iPhone X: Diese Wischgesten müsst Ihr kennen [mit Video]

Das iPhone X hat keinen Homebutton mehr. Stattdessen erfolgt die Bedienung über verschiedene Wischgesten. Wie Ihr an das Kontrollzentrum gelangt und alle anderen Gesten, erklären wir hier.

In den letzten Jahren hat man sich dran gewöhnt, das Kontrollzentrum durch eine Wischbewegung vom unteren Bildschirmrand aufzurufen. Beim iPhone X hat diese Geste aber andere Auswirkungen.

Wischen und halten

Sofern das iPhone X noch gesperrt ist, ruft man mit der Wischgeste von unten den Entsperrbildschirm auf und kann den PIN-Code eingeben oder Face ID seine Arbeit machen lassen. Ist das Smartphone eingeschaltet, gelangt man dagegen mit dem Wisch vom unteren Displayrand auf den Homescreen.

Wollt Ihr das Kontrollzentrum aufrufen, müsst Ihr dagegen vom oberen Rand nach unten wischen. Und zwar rechts von der Notch, also den schwarzen Bereich in der Mitte mit dem True-Depth-Kamerasystem. Bewegt man dagegen den Finger über die Notch oder links von ihr nach unten, erscheint die Mitteilungszentrale.

Um in die Multitasking-Übersicht zu gelangen, wischt man ebenfalls von unten nach oben, lässt den Finger aber anschließend noch kurz auf dem Display ruhen. Etwas schneller geht dies, wenn man nach oben wischt und mindestens oberhalb des Docks nach links oder rechts wischt. Um zwischen laufenden Apps hin und zu wechseln, müsst Ihr aber nicht zwangsläufig in die Multitasking-Übersicht wechseln. Ihr könnt stattdessen auch einfach seitlich über den unteren Rand des Displays wischen.

Weitere Artikel zum Thema
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.