"Jurassic World Evolution": Tipps für Einsteiger

In "Jurassic World Evolution" solltet ihr eure Dinos bei Laune halten
In "Jurassic World Evolution" solltet ihr eure Dinos bei Laune halten(© 2018 Frontier Developments)

In "Jurassic World Evolution" habt ihr viel zu tun. Ihr müsst nicht nur für Spaß bei den Besuchern sorgen, sondern diese auch vor euren Attraktionen schützen. Wir haben für euch ein paar Tipps auf Lager, wie ihr zu Anfang Kapital ansammelt, euch um eure Dinos kümmert und einen erfolgreichen Park aufbaut, bei dem keine Menschen auf dem Speiseplan stehen – oder zumindest kaum welche.

Schnell Geld verdienen

Gerade wenn ihr Gehege bauen und ausbauen wollt oder es gilt, möglichst schnell Schäden an einer Anlage zu beheben, benötigt ihr ausreichend Geld. In "Jurassic World Evolution" solltet ihr am Anfang zunächst dafür sorgen, dass eure ersten Dinos schlüpfen und ihr einen Beobachtungspunkt baut, damit die Gäste sich diese auch ansehen können. Danach ist es wichtig, ein Expeditionszentrum zu bauen.

So könnt ihr neue Dino-DNA finden und Genom-Werte verbessern, sodass die Chance von Fehlschlägen beim Ausbrüten sinkt – was euch unnötige Kosten erspart. Ab und zu entdeckt ihr zudem Fossilien, die ihr direkt zu Geld machen könnt. Später solltet ihr eure Dinos vor dem Ausbrüten modifizieren, damit diese eine höhere Bewertung erhalten und mehr Besucher anlocken.

Ihr solltet außerdem im Blick behalten, dass ihr in "Jurassic World" bis zu drei Missionen gleichzeitig annehmen könnt. Sofern es möglich ist, solltet ihr also immer einen Auftrag bei "Wissenschaft", "Unterhaltung" und "Sicherheit"  laufen lassen. Konzentriert euch dabei nicht nur auf eines dieser Gebiete, da die Missionen sonst unter Umständen nach und nach anspruchsvoller werden. Achtet zuletzt darauf, dass ihr die Lebenserwartung eurer Dinos im Blick behaltet. Es mag gefühllos wirken, doch euer Vermögen dankt es euch, wenn ihr eure prähistorischen Tiere verkauft, sobald diese ein gewisses Alter überschritten haben.

Dinosaurier bei Laune halten

Besonders eure Fleischfresser sind offenbar Frustesser. Wenn die Zufriedenheit eurer Dinos niedrig ist, besteht die Chance, dass diese einen Ausbruch starten und mit der Verkostung von Parkbesuchern beginnen. Achtet also stets darauf, dass es den Tieren gut geht. Klickt ihr auf einen Dinosaurier, seht ihr sofort, was ihr unternehmen müsst, damit dieser bei Laune ist und keinen Hunger auf Menschen entwickelt. Bei Bedarf solltet ihr dann unbedingt für ein größeres oder besser bepflanztes Gehege sorgen, mehr (nicht menschliches) Essen liefern oder ihm einen Spielkameraden geben – womit aber nicht gemeint ist, dass ihr einen Pflanzenfresser "zum Spielen" zu einem Fleischfresser schickt.

Allgemeine Tipps für einen erfolgreichen Park

Einige wichtige Faktoren solltet ihr neben den bereits genannten Aspekten im Blick behalten. Sorgt beispielsweise dafür, dass euer Park mit ausreichend Strom versorgt ist, damit die Anlage so läuft, wie sie soll. Zudem sind Ranger und ACUs wichtig. Diese kümmern sich um Reparaturen, fangen entlaufene Dinos ein und pflegen diese. Zum Thema Pflege ist außerdem wichtig, dass ihr Krankheiten regelmäßig erforscht, damit ihr infizierte Tiere rechtzeitig heilen könnt.

Für eure Parkbesucher sind nicht nur die Attraktionen wichtig, sondern auch ihre eigene Sicherheit und der Komfort. Achtet ihr darauf, habt ihr zufriedene Gäste, die schnell Geld in eure Kassen spülen. Besonders wenn ihr Fleischfresser züchtet, solltet ihr daher auf ein stabiles und gut geschütztes Gehege achten. In der Nähe dieser Anlagen könnt ihr zudem Schutzräume bauen.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED verlost die Play­sta­tion 4 mit Capcom-Games
Curved-Redaktion
Jetzt mitmachen: CURVED verlost die Playstation 4 mit drei Capcom-Games
Zeit zum Zocken: Gemeinsam mit Capcom verlost CURVED eine Playstation 4 – und drei bockstarke Titel der legendären Spieleschmiede.
"God of War" bietet ab sofort "Neues Spiel Plus"-Modus
Christoph Lübben
In "God of War" müsst ihr auch mit Köpfchen vorgehen
"God of War" hat ein großes Update erhalten. Mit "Neues Spiel Plus" könnt ihr einen neuen Story-Durchgang mit all euren Items starten – und noch mehr.
Games­com 2018, Tag 1: Nvidia-Tech-Demos, Batt­le­field V Open-Beta und mehr
Boris Connemann
Die neuen Grafikkarten von nVidia lassen die Muskeln spielen.
Schon die ersten Stunden der Gamescom in Köln fördern einige Überraschungen zutage. Besondes nVidia lädt zum gemeinsamen Staunen ein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.