LG G3: Die vier besten Tipps für noch schönere Fotos

Mit den richtigen Einstellungen könnt Ihr mit dem LG G3 noch bessere Fotos machen
Mit den richtigen Einstellungen könnt Ihr mit dem LG G3 noch bessere Fotos machen(© 2014 CURVED)

Die Funktionen der LG G3-Kamera voll ausschöpfen: Das LG G3 bietet Euch viele Features, die Euch beim Fotografieren helfen können. Dazu gehört beispielsweise die Möglichkeit, mit beiden Kameras gleichzeitig Fotos aufzunehmen und diese zu einem Bild zusammenzufügen. Hier erfahrt Ihr, wie Ihr mit wenigen Handgriffen die praktischen Funktionen des LG G3 nutzen könnt, um noch bessere Fotos zu erhalten.

Beide Kameras gleichzeitig verwenden

Mit dem LG G3 könnt Ihr die Haupt- und die Frontkamera gleichzeitig verwenden. Auf diese Weise könnt Ihr beispielsweise ein Selfie in das Bild von der Szenerie integrieren, die Ihr zu dem Zeitpunkt der Aufnahme vor Euch hattet. Öffnet dazu die Kamera-App und tippt auf die "Modus"-Taste. Anschließend wählt Ihr die Duo-Kamera-Funktion über das Icon aus, auf dem in der linken oberen Ecke eines Fotos ein weiteres Foto zu sehen ist. Wenn Ihr nun den Auslöser über das Kamera-Icon betätigt, werden zwei Fotos aufgenommen.

Diese Bilder könnt Ihr nun nach Belieben konfigurieren: Beispielsweise könnt Ihr die Größe des Bildes im Bild über den Rahmen verändern, wenn Ihr auf das kleine Bild tippt und den Finger darauf lasst. Auch die Position des kleinen Bildes im Bild kann durch Ziehen verändert werden. Wenn Ihr einfach auf das kleinere Bild tippt, tauscht Ihr die beiden Bilder gegeneinander aus.

Foto per Sprachbefehl

Eine praktische Funktion des LG G3 ist die Möglichkeit, ein Foto per Sprachbefehl aufzunehmen. Öffnet die Kamera-App und anschließend die Einstellungen über das Zahnrad-Icon. Tippt nun auf das Icon mit dem sprechenden Menschen, um den Sprachauslöser ein- oder auszuschalten. Ob die Funktion aktiviert oder deaktiviert ist, erkennt Ihr an den Audiowellen, die auf dem Icon vor dem Mund des Menschen abgebildet sind. Wenn die Funktion deaktiviert wurde, sind diese durchgestrichen. Um den Auslöser der Kamera per Sprachbefehl zu betätigen, könnt Ihr beispielsweise die Worte "Cheese", "Smile" oder "LG" verwenden.

Selfie via Gestensteuerung

Praktisch ist auch die Möglichkeit, mit dem LG G3 ein Selfie via Gestensteuerung aufzunehmen. Auf diese Weise könnt Ihr das Smartphone beim Fotografieren so halten, wie es Euch am besten passt. Öffnet dazu die Kamera-App und wechselt per Wischbewegung im Sucher-Display zur Frontkamera. Zeigt nun Eure offene Handfläche und ballt diese dann zur Faust. Nun seht Ihr einen blauen Balken. Sobald Ihr die Faust öffnet, beginnt ein drei Sekunden langer Countdown, bevor das Selbstporträt aufgenommen wird.

Magic Fokus verwenden

Mithilfe des sogenannten Magic Fokus könnt Ihr den Fokus auf einem Bild nachträglich verändern und auf diese Weise Objekte in den Vordergrund rücken. Öffnet dazu die Kamera-App und tippt erst auf die "Modus"-Taste und anschließend auf den Magic Fokus-Icon, der ein Bild mit einem weißen Punkt in der rechten unteren Ecke zeigt. Tippt auf das Kamera-Icon, um ein Bild aufzunehmen. Die Kamera nimmt nun mehrere Fotos mit verschiedenen Brennpunkten auf. Über den "Preview"-Button erhaltet Ihr ein Vorschau-Bild, auf dem Ihr durch Tippen den Fokus verschieben könnt. In der rechten oberen Ecke kann das Bild über "Save" gespeichert werden.

Zusammenfassung

  • In der Kamera-App könnt Ihr über "Modus" und das Duo-Kamera-Icon beide Kameras gleichzeitig auslösen
  • Das so entstandene Bild im Bild könnt Ihr nachträglich verändern
  • Über das Sprachbefehl-Icon in den "Einstellungen" der Kamera-App könnt Ihr festlegen, dass Fotos mit einem Wort aufgenommen werden
  • Ein Selfie kann über eine Geste aufgenommen werden
  • Haltet dazu Eure Hand vor die Frontkamera, ballt eine Faust und öffnet sie wieder, um den Countdown zu starten
  • Über "Modus" und den Magic Fokus-Icon nehmt Ihr mehrere Bilder auf, sodass Ihr anschließend den Fokus verschieben könnt
Weitere Artikel zum Thema
Akku­scho­nen­der als OLED: Apple soll an microLED-Displays arbei­ten
Francis Lido4
Älteren Gerüchten zufolge hätte die Apple Watch 3 auch ein microLED-Display bekommen können
Apple arbeitet offenbar an einer Bildschirmtechnologie, die OLED ablösen könnte. Bis zur Serienreife wird es aber wohl noch dauern.
CURVED/labs: Wie ein größe­res iPhone X+ ausse­hen könnte
CURVED labs3
iPhone XS neben iPhone X und iPhone X+
Ein iPhone X kommt selten allein: Wir haben uns gefragt, wie eine größere und eine kleinere Variante von Apples neuem Flaggschiff aussehen könnten.
Schnit­tig wie ein Model S: So könnte ein Tesla-Smart­phone ausse­hen
Guido Karsten
Concept Creator YouTube Tesla Phone
Tesla ist derzeit in aller Munde. Passend dazu haben Konzept-Designer sich nun überlegt, wie ein Smartphones des Autobauers aussehen könnte.