LG G5: Praktische Tipps für bessere Videos

Her damit !12
Das LG G5 besitzt eine einfache 16-MP-Kamera und eine 8-MP-Kamera mit Weitwinkelobjektiv
Das LG G5 besitzt eine einfache 16-MP-Kamera und eine 8-MP-Kamera mit Weitwinkelobjektiv(© 2016 CURVED)

Im LG G5 verbaut der koreanische Hersteller erstmals in einem seiner Spitzenmodelle eine Dual-Kamera. Eines der beiden Module produziert Bilder mit einer Auflösung von 16 Megapixeln, das andere ist eine 8-MP-Weitwinkelkamera. Wie Ihr die Technik und die zugehörige Kamera-App auch richtig für den Videodreh einsetzt, zeigen wir Euch in diesem Ratgeber.

Der Kamerabildschirm

Startet Ihr die Kamera-App des LG G5, wird Euch auf dem Display bereits ein Sucherbild angezeigt. An den Rändern seht Ihr aber außerdem einige Schaltflächen, die lediglich mit Symbolen versehen sind. Um mit der Kamera des Smartphones optimale Videoaufnahmen anzufertigen, solltet Ihr wissen, was sich hinter den Icons verbirgt.

Bekannt könnten Euch bereits die Icons am rechten Rand sein. Von oben nach unten betrachtet lassen sich mit ihnen die Galerie öffnen, die Videoaufnahme starten, ein Foto aufnehmen und die App beenden. Am linken Rand befindet sich ganz unten das Symbol zum Öffnen der Kameraoptionen, wo Ihr beispielsweise das Seitenverhältnis von Videos einstellt oder den optischen Bildstabilisator ein- und ausschaltet. Für Aufnahmen, die bei Gegenlicht stattfinden, bietet sich der HDR-Modus an, den Ihr ebenfalls hier findet. Der Eintrag den Kameraoptionen lässt Euch einen Aufnahmemodus auswählen. Auf die verfügbare Auswahl gehen wir im nächsten Teil dieses Ratgebers genauer ein.

Mit dem Symbol in der Mitte des linken Bildschirmrandes könnt Ihr zwischen der hinteren und der vorderen Kamera wechseln. Darüber befindet sich die Schaltfläche für das Blitzlicht und mit dem Symbol in der oberen rechten Ecke könnt Ihr zwischen dem automatischen und dem manuellen Kameramodus wechseln. Letzterer ist für geübte Fotografen vorgesehen, die Einstellungen zum Weißabgleich, der Belichtung und der Belichtungszeit selbst vornehmen möchten.

Die Aufnahmemodi

Das LG G5 bietet Euch für die Erstellung von Videos verschiedene Aufnahmemodi an. Tippt Ihr also auf der linken Seite des Kamerabildschirms auf das zweite Symbol von unten, könnt Ihr einen davon auswählen und anschließend über die Video-Aufnahmetaste am rechten Rand den Filmdreh starten.

Die drei seitlich versetzten Kreise stehen für die Aufnahme von Slow-Motion-Videos, die sich für das Filmen besonders schnelllebiger Szenen eignen. Über das Zifferblatt mit dem Pfeil am Rand wählt Ihr hingegen die Zeitraffer-Aufnahme aus, mit der sich langsame Vorgänge filmen und später beschleunigt anzeigen lassen.

Das Symbol, das einer Klappe vom Filmset ähnelt, startet die Momentaufnahme. Damit könnt Ihr Stück für Stück, jedes Mal, wenn Ihr die Aufnahme-Taste drückt, kurze Videoschnipsel aufnehmen, die zu einem 60 Sekunden langen Clip zusammengefügt werden, sobald Ihr genügend Material gesammelt habt. Tippt Ihr hierbei die Aufnahmetaste für eines der Videoteilstücke an, nimmt die Kamera 3 Sekunden lang auf. Haltet Ihr die Taste gedrückt, könnt Ihr auch längere Ausschnitte einfangen.

Die Kraft der zwei Kameras

Am oberen Rand befinden sich in der Kamera-App des LG G5 zwei kleine Symbole, von denen eines einen einzelnen Baum zeigt und eines gleich mehrere. Über die beiden Schaltflächen könnt Ihr zwischen dem normalen Kameraobjektiv und dem Weitwinkelobjektiv wechseln. Legt Ihr während einer Videoaufnahme zwei Finger auf den Bildschirm und zieht diese auseinander, um das Kamerabild zu verkleinern oder zu vergrößern, wechselt das Smartphone automatisch zwischen den beiden Kameras.

Zusammenfassung:

  • Grundlegende Kamerafunktionen könnt Ihr über das Zahnrad-Symbol in der unteren linken Ecke erreichen
  • Hier könnt Ihr vor dem Videodreh beispielsweise das HDR-Feature aktivieren, wenn Ihr bei Gegenlicht filmt, oder den optischen Bildstabilisator aktivieren, um während Kamerabewegungen ein ruhigeres Bild zu erhalten
  • Eine Auswahl spezieller Kamera-Modi bietet Euch die Kamera-App des LG G5, wenn Ihr die zweite Schaltfläche von unten am linken Rand antippt.
  • Über die drei versetzten Kreise wählt Ihr die Zeitlupenaufnahme aus
  • Über das Uhren-Symbol mit dem Pfeil drumherum startet Ihr den Zeitraffermodus
  • Die Filmset-Klappe startet die Momentaufnahme mit der Ihr mehrere kleine Videoteilstücke einfangen könnt, bis Ihr 60 Sekunden Material zusammen habt und diese automatisch zu einem Clip zusammengefügt werden
  • Über die Baum-Symbole am oberen Rand des Kamerabildschirms könnt Ihr zwischen der normalen und der Weitwinkelkamera wechseln
  • Vergrößert oder verkleinert Ihr das Bild beim Dreh mit zwei Fingern, wechselt das LG G5 automatisch die Kameras

Weitere Artikel zum Thema
Guar­dians of the Galaxy wird ein Tell­tale-Spiel
Michael Keller
Telltale Guardians of the Galaxy
Im Jahr 2017 erwartet uns der zweite Film von Guardians of the Galaxy – und der Start einer Spiele-Reihe von Telltale Games.
PS4: Sony veröf­fent­licht PlaySta­tion Commu­ni­ties-App für iOS und Android
Guido Karsten
Sony, PS4, Playstation 4
PS4-Spieler können bereits seit über einem Jahr mit ihren Konsolen auf das Communities-Feature zugreifen. Nun ist die Funktion auch mobil verfügbar.
Nubia star­tet Verkauf von Z11, Z11 mini, Z11 Max und N1 in Deutsch­land
Jan Johannsen
Seit dem 1. Dezember 2016 ist das Nubia Z11 mini auch offiziell in Deutschland erhältlich.
Nubia hat offiziell den Verkauf von Smartphones in Deutschland begonnen. Seit dem 1. Dezember sind das Z11, Z11 mini, Z11 Max & N1 regulär erhältlich.