LG G5: So legt Ihr die SIM-Karte richtig ein

Peinlich !31
Der SIM-Slot befindet sich beim LG G5 auf der rechten Seite
Der SIM-Slot befindet sich beim LG G5 auf der rechten Seite(© 2016 CURVED)

Das LG G5 ist ein Spitzen-Smartphone mit einer guten Ausstattung und einigen besonderen Features. So besitzt es nicht nur einen exzellenten Bildschirm und einen schnellen Prozessor, sondern auch eine Dual-Kamera mit flottem Autofokus. Doch ohne eine SIM-Karte liegen eine der wohl wesentlichsten Funktionen des LG G5 brach: Mobilfunk. Wir zeigen Euch in diesem Ratgeber, welches SIM-Format Ihr benötigt und wie Ihr sie in das Gerät einsetzt, damit Ihr unterwegs telefonieren oder im Internet surfen könnt.

Das richtige Format wählen

Insgesamt gibt es vier verschiedene SIM-Formate, von denen allerdings nur drei heute noch verbreitet sind. Die ursprüngliche Full-Size-SIM hat die Größe einer Scheckkarte. Doch weil viele Smartphones sogar kleiner als dieses Format sind, ist sie nicht mehr in Gebrauch. Daneben existieren noch die kleineren Mini-, Micro- und Nano-SIM, die noch heute zum Einsatz kommen.

Für das LG G5 benötigt Ihr eine SIM-Karte im kleinsten Format, dem Nano-SIM-Format. Normalerweise enthalten aktuelle SIM-Karten einen Falz für alle gängigen Varianten, sodass Ihr die für Euer Smartphone passende einfach nur herausbrechen müsst. Solltet Ihr aber über keine Nano-SIM verfügen, hilft Euch in der Regel Euer Mobilfunk-Provider mit einem kostenlosen Ersatz aus.

Den SIM-Schacht am LG G5 öffnen

Bevor Ihr Euch daran macht, die SIM-Karte in das LG G5 einzusetzen, solltet Ihr zunächst das Smartphone komplett abschalten. Dies bewerkstelligt Ihr, indem Ihr den Einschalter so lange drückt, bis sich das Gerät komplett herunterfährt. Erst dann solltet Ihr mit den weiteren Schritten fortfahren.

Der Schacht mit der SIM-Schublade befindet sich beim LG G5 auf der rechten Seite im unteren Bereich. Mit den Fingern könnt Ihr das Schubfach allerdings nicht öffnen, sondern müsst hierfür das im Lieferumfang enthaltene SIM-Tool gebrauchen. Hierbei handelt es sich um ein winziges Stäbchen mit einem kleinen Griff daran. Führt das Stäbchen in das runde Loch beim SIM-Schacht ein und drückt, bis die SIM-Schublade herausschnellt.

SIM-Modul einlegen

Legt nun die Nano-SIM in die Aussparung im Schlitten, sodass die abgeschrägte Ecke mit der in der Form übereinstimmt. Solltet Ihr dabei Probleme haben, wendet auf keinen Fall Gewalt an, weil Ihr sonst Eure SIM-Karte oder die Halterung beschädigen könntet. Im Zweifel fragt lieber bei Eurem Provider nach, ob Ihr auch wirklich das passende Modul im Nano-SIM-Format erhalten habt.

Habt Ihr die SIM-Karte erfolgreich eingelegt, könnt Ihr das Schubladenelement wieder komplett in den Schacht zurückschieben. Schiebt so lange, bis die Außenseite der Schublade bündig mit dem Gehäuse des LG G5 abschließt. Danach könnt Ihr das LG-Smartphone wieder einschalten. Gebt nun zunächst die SIM-PIN ein, die Ihr von Eurem Provider zusammen mit der SIM-Karte erhalten haben solltet. Dann fahrt mit der Einrichtung fort, indem Ihr den Anweisungen des Assistenten Folge leistet.

Zusammenfassung

  • Das LG G5 benötigt eine SIM-Karte, um sich mit Mobilfunknetzen zu verbinden
  • Für das LG-Smartphone benötigt Ihr ein Modul im Nano-SIM-Format
  • Vor dem Einsetzen der Karte solltet Ihr das Gerät ausschalten
  • Nutzt das SIM-Tool, um die SIM-Schublade aus dem Schacht zu befördern
  • Setzt die SIM-Karte in das passende Segment in die Schublade ein
  • Schiebt das komplette Element in den Schacht zurück, bis es mit dem Gehäuse abschließt
  • Schaltet das LG G5 ein und beginnt mit der Einrichtung

Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller3
Peinlich !6iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !25Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.