LG G5: So verlängert Ihr die Akkulaufzeit

Peinlich !39
Der Akku des LG G5 lässt sich auch drahtlos aufladen
Der Akku des LG G5 lässt sich auch drahtlos aufladen(© 2016 CURVED)

Die Akkulaufzeit LG G5 verlängern: Das Spitzensmartphone des koreanischen Herstellers steckt zwar in einem Unibody-Gehäuse, aber anders als bei so manchem Konkurrenz-Gerät mit dieser Bauart lässt sich der Akku dank des "Magic Slot" getauften Erweiterungsschacht problemlos wechseln. Allerdings hat nicht jeder einen Zweitakku zur Hand und außerdem muss für den Wechsel das Gerät erst heruntergefahren werden. Da lohnt es sich, lieber einige Stromsparmaßnahmen zu ergreifen, von denen das LG G5 einige besitzt.

Das LG G5 enthält ab Werk einen Akku mit einer Kapazität von 2800 mAh, der über den Magic Slot gewechselt werden kann. Außerdem lässt er sich über ein Ladepad kabellos in kurzer Zeit füllen. Damit dem Smartphone im täglichen Einsatz nicht allzu schnell die Puste ausgeht, empfehlen sich folgende Maßnahmen, um die Laufzeit zu verlängern.

Denn auch wenn Smartphones mittlerweile viele neuartige Komponenten besitzen, so bleiben doch die größten Stromfresser bis heute immer die gleichen. Es handelt sich dabei vornehmlich um den Prozessor und den Bildschirm. Weil dies auch beim LG G5 so ist, setzen bei diesem Smartphone die meisten Stromsparmaßnahmen hier an.

Energiesparmodi aktivieren

Ab Werk ist auf dem LG G5 Android 6.0 Marshmallow vorinstalliert, das von Hause aus schon einen speziellen Energiesparmodus namens "Doze-Mode" mitbringt. Dieser prüft automatisch, ob das Smartphone über einen längeren Zeitraum nicht genutzt wird und versetzt das Gerät dann in einen Tiefschlafmodus. Dies ist eine Art Standby-Zustand, der Hintergrund-Apps anhält und alles abschaltet, was nicht unmittelbar gebraucht wird.

Wenn der Nutzer sein Smartphone wieder zur Hand nimmt, fährt es sich automatisch wieder hoch und aktiviert alle zuvor gestarteten Apps. Die entsprechende Option findet Ihr in den Einstellungen unter dem Punkt "Akku". Dort stehen Euch noch weitere Energiesparmodi zur Verfügung, mit denen Ihr die Leistung Eures LG G5 runter- oder raufaufregeln könnt.

Bildschirmhelligkeit reduzieren und Always On-Feature nutzen

Je heller das Display des LG G5 ist, desto mehr Strom braucht es. Bei Tageslicht mag eine hohe Bildschirmhelligkeit noch gerechtfertigt sein, aber am Abend reicht eine Minimalausleuchtung, die wesentlich weniger am Akku zehrt. Mit einer Wischgeste vom oberen Bildschirmrand nach unten ruft Ihr die Schnelleinstellungen auf. Dort könnt Ihr auch die Displayhelligkeit reduzieren und diese sogar automatisch an die Umgebungshelligkeit anpassen lassen.

Mit dem Always On-Feature könnt Ihr zusätzlich Energie sparen, auch wenn das Display angeschaltet ist. Das LG G5 verfügt über ein AMOLED-Display, welches lediglich für jeden eingeschalteten Pixel Strom braucht, wohingegen herkömmliche LC-Displays eine permanente Hintergrundbeleuchtung erfordern – egal, wie viele Pixel angezeigt werden. Diesen Umstand macht sich LG zunutze, um gewisse Information auf dem AMOLED-Display mit möglichst wenigen Pixeln anzuzeigen, was dann trotzdem so gut wie keine Energie benötigt. Nur 0,8 Prozent der Akkukapazität werden hierfür pro Stunde benötigt. Trotzdem werden wichtige Informationen wie etwa die Uhrzeit oder Mitteilungen angezeigt. Das Feature könnt Ihr ebenfalls in den Bildschirmeinstellungen aktivieren.

Zusammenfassung

  • Das LG G5 besitzt einen Akku mit 2800 mAh, der sich austauschen lässt
  • Unter "Einstellungen | Akku" könnt Ihr Energiesparmodi aktivieren und so den Energieverbrauch einschränken
  • Mit einer Wischgeste vom oberen Bildschirmrand nach unten holt Ihr die Einstellung für die Displayhelligkeit hervor
  • Aktiviert das Always On-Display in den Bildschirmeinstellungen, damit Euch stromsparend wichtige Informationen wie die Uhrzeit dauerhaft angezeigt werden

Weitere Artikel zum Thema
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth4
Naja !5Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Peinlich !24Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.