LG G6: So passt Ihr das 18:9-Display für Inhalte mit anderem Format an

Das Display nimmt beinahe die gesamte Front des LG G6 ein
Das Display nimmt beinahe die gesamte Front des LG G6 ein(© 2017 CURVED)

Den 5,7-Zoll-Bildschirm des LG G6 optimal nutzen: Das Vorzeigemodell von LG für das Jahr 2017 bietet Euch ein Display mit dem außergewöhnlichen 18:9-Format (2:1). Doch nicht alle Inhalte nutzen diese Bildschirmgröße – so sind beispielsweise viele Apps und Games im klassischen 16:9-Format gehalten. Hier erfahrt Ihr, wie Ihr die Darstellung auf dem Display des Top-Smartphones entsprechend anpassen könnt.

Das Format für Apps ändern

Um die Darstellung des Displays zu verändern, öffnet Ihr auf dem LG G6 zunächst die "Einstellungen". Unter dem Menüpunkt "Anzeige" findet Ihr die Option "App-Skalierung". Im folgenden Untermenü wird Euch eine Liste mit installierten Apps angezeigt. Unter dem App-Namen steht jeweils, in welchem Format die Anwendung aktuell läuft. Tippt auf einen der Einträge, um Anpassungen vorzunehmen.

LG rät dazu, sicherheitshalber Änderungen in der App zu speichern, bevor das Format geändert wird. Sobald Ihr ein neues Format auswählt und die App das nächste Mal öffnet, sollte sie auf dem LG G6 im neuen Format angezeigt werden. Als Möglichkeiten gibt es Vollbild (18:9), Standard (16.7:9) und Kompatibilität (16:9). Bei der Änderung könnte Euch ein Hinweis angezeigt werden, dass die Inhalte der App möglicherweise nicht vollständig angezeigt werden können.

Darum nutzt LG 18:9

Schon vor der offiziellen Präsentation des LG G6 im Februar 2017 hat LG verraten, warum sich das Unternehmen für das 18:9-Format entschieden hat. Dem Unternehmen zufolge könnten auf diese Weise mehr Informationen auf dem Display angezeigt werden. Tatsächlich profitieren vor allem die verschiedenen Kamera-Modi von dem 2:1-Verhältnis: So werden in den zwei gleich großen Quadraten zum Beispiel ein gemachtes Foto und das Vorschau-Fenster nebeneinander angezeigt. Insgesamt sei es bei der Entwicklung darum gegangen, den Bildschirm so groß wie möglich zu machen, ohne dass Nutzer Probleme bekommen, das Smartphone in der Hand zu halten.

Zusammenfassung:

  • Das LG G6 bietet Euch die Möglichkeit, Inhalte für das 18:9-Format des Displays anzupassen
  • Um die Darstellung einer Anwendung zu justieren, folgt Ihr zunächst dem Pfad "Einstellungen | Anzeige | App-Skalierung"
  • Dort wählt Ihr die gewünschte App aus und dann als Format 16:9, 16.7:9 oder 18:9
  • Möglicherweise werden bei Änderungen des Formats nicht mehr alle Inhalte einer App auf dem Bildschirm zu sehen sein
  • Sicherheitshalber solltet Ihr vor dem Anpassen die Änderungen in einer App speichern
Weitere Artikel zum Thema
LG V20 und Q6 erhal­ten Android Oreo – Kamera-Update für LG G6 und G7
Guido Karsten
Nutzer des LG G7 ThinQ dürfen Fotos nach dem Update mit AR-Stickern versehen
Das neue Software Upgrade Center von LG hat mehrere Updates fertiggestellt: LG G6 und G7 ThinQ erhalten beispielsweise neue Kamerafunktionen.
LG G7 ThinQ und Co.: Herstel­ler rollt mehrere Upda­tes aus
Francis Lido
Das LG G7 ThinQ hat ein Update erhalten
LG G7 ThinQ, G6 und Q6 erhalten via Update neue Features. Auf dem neuesten Modell stehen nun AR-Sticker zur Verfügung.
LG G6 erhält Oreo-Update Anfang Mai – LG G5 und LG V20 später
Lars Wertgen
Das LG G6 erhält bald Android Oreo
Nutzer des LG G6 dürfen sich auf ein zeitnahes Update auf Android Oreo freuen. Wer ein LG G5 oder LG V20 besitzt, muss sich in Geduld üben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.