LG Q6: Akkulaufzeit erhöhen, leicht gemacht

Mit einigen Tipps lässt sich eine noch längere Laufzeit aus dem LG Q6 herauskitzeln
Mit einigen Tipps lässt sich eine noch längere Laufzeit aus dem LG Q6 herauskitzeln(© 2017 CURVED)

3000 mAh – das LG Q6 besitzt für ein Mittelklasse-Smartphone einen durchschnittlich bemessenen Akku, der genug Energie für einen Tag bereitstellen dürfte. Manchmal reicht die Laufzeit aber trotzdem nicht aus, wenn das Smartphone etwa für ausgedehnte Spielesitzungen dient. Mit unseren Tipps verlängert Ihr die Nutzungsdauer noch etwas.

So überprüft Ihr den Stromverbrauch der Apps

Zunächst solltet Ihr Euch ein Bild davon machen, welche Anwendungen wie viel Strom in Anspruch nehmen. Nachschauen könnt Ihr das unter „Einstellungen | Allgemein | Akku & Energiesparen | Akkuverbrauch“. Dort findet Ihr Details zum Verbrauch jeder App. Am stärksten zehren für gewöhnlich Systemprozesse sowie intensiv genutzte Apps.

Sollte eine App nur im Hintergrund laufen und dennoch ganz oben in der Liste auftauchen, dann lohnt es sich genauer hinzuschauen. Versucht die App über den „Anhalten“-Button zu beenden und neu zu starten oder fahrt Euer Smartphone neu hoch. Möglicherweise handelt es sich um ein einmaliges Problem, das sich so beheben lässt. Sollte das nicht funktionieren, könnt Ihr die App unter „Einstellungen | Allgemein | Apps“ deinstallieren oder deaktivieren.

Wi-Fi- und Bluetooth-Standortbestimmung deaktivieren

Gerade unterwegs bietet es sich an, WLAN und Bluetooth komplett auszuschalten, um Energie zu sparen. Am einfachsten geht das über die Schnelleinstellungen, die Ihr mit einem Wisch vom oberen Bildschirmrand zur Mitte aufruft. Tippt hier auf das WLAN- sowie auf das Bluetooth-Symbol, um beide Funktionen zu deaktivieren. Aber selbst dann baut das LG Q6 regelmäßig WLAN- und Bluetooth-Verbindungen auf, um Euren Standort so genau wie möglich zu bestimmen.

Wenn Euch eine höhere Akkulaufzeit wichtiger ist, dann schaltet das Feature unter „Einstellungen | Allgemein | Standort“ aus. Die Option ist allerdings etwas versteckt und verbirgt sich hinter dem Button für das Overflow-Menü (die drei Punkte in der Ecke oben rechts). Tippt darauf und anschließend auf „Suche“, um in das entsprechende Menü zu gelangen. Hier findet Ihr die beiden Schalter „Nach Wi-Fi scannen“ und „Nach Bluetooth scannen“. Das Deaktivieren beider Funktionen sollte eine deutlich längere Laufzeit Eures Smartphones bewirken.

Nutzt die beiden Energiesparmodi

LG hat dem Q6 gleich zwei Energiesparmodi spendiert. Aktivieren könnt Ihr diese unter „Einstellungen | Allgemein | Akku & Energiesparen“. Dort habt Ihr die Wahl zwischen dem normalen „Akkusparmodus“ und dem „Akkusparmodus für Spiele“. Der erstere ergreift diverse Maßnahmen, um den Stromverbrauch zu senken. Unter anderem werden dadurch Displayhelligkeit, Taktrate und Vibrationsintensität reduziert sowie diverse App-Funktionen eingeschränkt. Ein Blatt-Symbol in der Statusleiste informiert Euch darüber, dass der Modus gerade aktiv ist.

Der „Akkusparmodus für Spiele“ verringert die Bildqualität beim Zocken zugunsten eines geringeren Akkuverbrauchs. Tippt Ihr darauf, könnt Ihr zwischen „Erweitert“ (reduziert die Auflösung), „Maximal“ (reduziert zusätzlich die Bildrate) und „Benutzerdefiniert“ (Auflösung und Bildrate lassen sich stufenweise einstellen) wählen.

Display-Einstellungen manuell anpassen

Einer der größten Akkufresser ist ein voll ausgeleuchtetes Display. Je mehr Ihr die Helligkeit reduziert, desto weniger Strom verbraucht es. Die Entweder Ihr regelt die Leuchtkraft über einen Slider in den Schnelleinstellungen oder unter „Einstellungen | Anzeige | Helligkeit“. Weiter unten im „Anzeige“-Menü findet Ihr außerdem den Schalter „Automatisch“. Aktiviert Ihr diese Option, reguliert das Smartphone die Helligkeit abhängig vom Umgebungslicht von allein. Unter „Bildschirmabschaltung“ könnt Ihr dagegen einstellen, nach welcher Zeit sich das Display bei Inaktivität automatisch ausschaltet. Hier emfpiehlt sich auch ein geringer Wert, damit sich der Screen schnell deaktiviert, wenn Ihr es einmal vergessen solltet.

Zusammenfassung:

  • Überprüft den Energieverbrauch der Apps unter „Einstellungen | Allgemein | Akku & Energiesparen | Akkuverbrauch“
  • Falls ein Neustart den Stromverbrauch einer auffälligen App nicht verringert, könnt Ihr diese unter „Einstellungen | Allgemein | Apps“ deinstallieren oder deaktivieren.
  • Schaltet unterwegs WLAN und Bluetooth in den Schnelleinstellungen aus und deaktiviert die Standortbestimmung per WLAN- und Bluetooth unter „Einstellungen | Allgemein | Standort | Suche“ deaktivieren
  • Nutzt die Energiesparmodi unter „Einstellungen | Allgemein | Akku & Energiesparen“
  • Passt die Display-Einstellungen unter „Einstellungen | Anzeige | Helligkeit“ an. Die Helligkeit selbst könnt Ihr auch über den Slider in den Schnelleinstellungen regulieren

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: So berei­tet Ihr Euch laut Apple am besten auf das Update vor
Guido Karsten
Mit der richtigen Vorbereitung kann beim Update auf iOS 11 fast nichts mehr schief gehen
Wenige Tage vor dem Release des iPhone 8 stellt Apple iOS 11 bereit. Pünktlich dazu gibt Apple selbst noch einige Tipps zur optimalen Vorbereitung.
Nokia 8: Herstel­ler teasert Oreo-Update bereits selbst an
Francis Lido
Geekbench-Einträge hatten es bereits angedeutet: Android Oreo für das Nokia 8 kommt bald
HMD wird Android Oreo wohl schon bald für das Nokia 8 ausrollen. Auf Twitter postete das Unternehmen bereits Fotos von der Beta-Version.
"Expen­si­veWall": Android-Malware meldet Nutzer bei teuren Abo-Diens­ten an
Guido Karsten2
Über 50 Apps im Play Store waren mit "ExpensiveWall" infiziert
Über eine Million Nutzer könnten in Abo-Fallen getappt sein. Die verantwortliche Malware "ExpensiveWall" hatte über 50 Apps im Play Store infiziert.