Lumia 950 und 950 XL: So optimiert Ihr die Musikwiedergabe per Equalizer

Supergeil !15
Der Sound des Lumia 950 XL-Lautsprechers lässt sich über den Equalizer anpassen
Der Sound des Lumia 950 XL-Lautsprechers lässt sich über den Equalizer anpassen(© 2015 CURVED)

Egal ob Rock, Klassik, Dance oder Hip Hop, jede Musik hat ihren eigenen Sound und für jeden dieser Sounds lassen sich Anlagen und Lautsprecher optimal einstellen. Solltet Ihr ein Lumia 950 oder ein Lumia 950 XL Euer Eigen nennen, dann könnt Ihr die Audioausgabe ebenfalls beeinflussen. Die Windows 10 Mobile-Smartphones besitzen nämlich eine Equalizer-Funktion, die dies ermöglichen.

Mehr als nur Bass

Ihr hört das neue Album Eures Lieblingskünstlers und denkt Euch, dass der Bass ruhig noch etwas kräftiger sein könnte? Ihr lauscht der Live-Aufnahme eines Klassik-Konzertes und seid von der Wiedergabequalität der Streichinstrumente nicht einverstanden? Ganz egal, um welche Musik es sich handelt, ein paar Einstellungen am Equalizer können das Klangerlebnis deutlich verändern und womöglich verbessern.

Das Lumia 950 und das Lumia 950 XL besitzen solch eine Equalizer-Funktion und bieten Euch damit die Möglichkeit, mit dem Sound zu experimentieren, während die Smartphones Musik, einen Podcast oder andere Klänge wiedergeben. Solange Ihr es mit der Lautstärke nicht übertreibt, solltet Ihr durch einfaches Herumprobieren nichts kaputtmachen können. Habt Ihr also nur wenig oder gar keine Erfahrung im Umgang mit Equalizern, versucht Euch zunächst an kleineren Veränderungen der Equalizer-Kontrollen und hört, was mit dem Sound geschieht.

Voreinstellungen machen es einfach

Um den Equalizer von Windows 10 Mobile mit dem Lumia 950 oder dem Lumia 950 XL zu öffnen, begebt Euch in die Einstellungen und wählt den Punkt "Extras". Hier solltet Ihr auch bereits den Eintrag "Equalizer" sehen, den Ihr sogleich öffnen könnt.

Habt Ihr den Equalizer des Windows 10 Mobile-Smartphones gestartet, könnt Ihr selbst entscheiden, wie Ihr vorgehen möchtet. Zum ersten Ausprobieren bietet es sich an, zunächst ganz oben in der Ansicht die Liste mit Voreinstellungen zu öffnen. Microsoft hat hier für Euch bereits sechs verschiedene Sets an Equalizer-Profilen hinterlegt. Sie alle widmen sich unterschiedlichen Arten von Musik. Ebenso könnt Ihr aber selbst mit den Reglern für die einzelnen Frequenzbereiche herumspielen. Womöglich hilft hierbei eine solche Übersicht, die grob veranschaulicht, welches Instrument welchem Frequenzbereich entspricht.

Zusammenfassung:

  • Dank Windows 10 Mobile bieten das Lumia 950 und das Lumia 950 XL eine Equalizer-App
  • Der Equalizer ermöglicht es, bestimmte Frequenzbereiche der Soundausgabe zu verstärken oder abzuschwächen. So lassen sich beispielsweise tiefe Bässe verstärken und die hohen Töne einer Flöte zurücknehmen
  • Ihr öffnet den Equalizer, indem Ihr den entsprechenden Eintrag unter "Einstellungen | Extras" antippt
  • Der Equalizer des Lumia 950 und des Lumia 950 XL bietet sechs verschiedene Voreinstellungen. Ihr könnt Euch aber auch selbst an den Reglern für die verschiedenen Frequenzbereiche probieren. Eine Übersicht wie diese kann helfen
Weitere Artikel zum Thema
HP Elite X3 und Co.: Crea­tors Update für Windows 10 Mobile gest­ar­tet
Christoph Lübben
Her damit !17Auch das HP Elite X3 erhält das Creators Update für Windows 10 Mobile
Für Smartphones mit Windows 10 Mobile rollt nun das Creators Update aus. Neben UI-Änderungen sind auch neue Features darin enthalten.
Lumia-Marke wird Ende 2016 einge­schlä­fert: Surface Phone soll über­neh­men
Guido Karsten5
Her damit !53Das Lumia 950 und dessen größerer Ableger könnten die letzten High-End-Lumias bleiben
Microsoft hat seit der Übernahme der Lumia-Marke nur eine Handvoll Smartphones vorgestellt. Ab 2017 soll es angeblich gar keine Lumias mehr geben.
Micro­soft-Mitar­bei­ter bestä­tigt: Das Surface Phone kommt
Christoph Lübben2
Her damit !17In der Vergangenheit sind schon einige Bilder aufgetaucht, auf denen das Surface Phone zu sehen sein soll
Gibt es das Surface Phone tatsächlich? Ein mutmaßlicher Microsoft-Mitarbeiter soll die Existenz des Smartphones bestätigt haben.