Memojis in iOS 12: So erstellt ihr eigene Animojis

Mit iOS 12 könnt ihr jetzt eigene Animojis erstellen, die Memojis.
Mit iOS 12 könnt ihr jetzt eigene Animojis erstellen, die Memojis.(© 2018 CURVED)

Mit iOS 12 könnt ihr auf dem iPhone X eigene Animojis erstellen. Wo ihr die sogenannten Memojis anlegt und was ihr alles verändern könnt, erfahrt ihr hier.

Es gibt keine eigenständige Animoji-App. Stattdessen müsst ihr Facetime öffnen und findet dort in jedem Chat ganz unten die Animoji-App. Klickt ihr sie an, öffnet sie sich im unteren Bereich des Displays und ihr könnt durch Wischen nach rechts und links zwischen verschiedenen Animojis wählen.

Memoji erstellen und bearbeiten

Um nun ein Memoji zu erstellen findet ihr in der Animoji-Liste ganz links ein blaues Plus-Zeichen. Über dieses erstellt ihr nicht nur ein Memoji, sondern könnt mehrere anlegen und zum Beispiel eure ganze Familie nachbauen – oder wie wir Fantasie-Figuren. Die Memojis sind aber allesamt menschlich. Tiere gibt es vorerst nur von Apple selbst.

Als Erstes legt ihr die Hautfarbe eures Memojis fest, inklusive Sommersprossen – könnt diese wie alle anderen Merkmale aber im weiteren Verlauf und auch nach dem Speichern immer wieder anpassen. Bei der Frisur wählt ihr nicht nur aus, welche Haare euer virtuelles Haupt schmücken, sondern auch welche Farbe sie haben. Bei der Kopfform ist die Auswahl nicht so groß, anschließend kann man sich bei den Augen und Augenbrauen wieder austoben. Während die Nase bewußt stupsig gehalten ist und es nur drei verschiedene Größen gibt, habt ihr bei den Lippen und den Ohren auch verschiedene Formen zur Auswahl.

Bei der Gesichtsbehaarung fehlt kein aktueller Bart-Trend und zumindest alle Grundformen von Brillengestellen und Kopfbedeckungen könnt ihr eurem Memoji anziehen, beziehungsweise aufsetzen. Wenn ihr mit eurem Memoji zufrieden seid, speichert es ab und anschließend könnt ihr es in Facetime benutzen.

Wollt ihr ein weiteres Memoji erstellen, klickt einfach wieder auf das blaue Plus-Zeichen ganz links. Wollt ihr ein Memoji bearbeiten, wählt es aus und tippt auf die drei blauen Punkte links unten an. Im dann erscheinenden Menü könnt ihr das Memoji nicht nur bearbeiten, sondern auch zur Bearbeitung duplizieren sowie löschen, falls ihr es gar nicht mehr nutzen wollt.


Weitere Artikel zum Thema
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.