Microsoft Lumia 950 XL: Die besten Tipps für gute Fotos

Supergeil !10
Microsoft hat der Kamera des Lumia 950 XL einen dreifachen LED-Blitz spendiert
Microsoft hat der Kamera des Lumia 950 XL einen dreifachen LED-Blitz spendiert(© 2015 CURVED)

Das Lumia 950 XL bietet mit seiner 20-Megapixel-Kamera eine ordentliche technische Grundlage für überzeugende Fotos. Für perfekte Ergebnisse solltet Ihr aber auch mit der Software umgehen können. Wir verraten Euch ein paar Tipps, mit denen Ihr schönere Fotos produziert.

Schnellstart der Kamera-App

Häufig führen spontane Aufnahmen zu den schönsten Fotos. Damit Euch mit dem Lumia 950 XL auch solche Schnappschüsse gelingen, bevor das Motiv wieder aus dem Blickfeld verschwunden oder eine heitere Situation verflogen ist, müsst Ihr die Kamera-App natürlich auch schnell starten können. Microsoft bietet Euch zwei Möglichkeiten an, um die Kamera des Lumia 950 XL flott einsatzbereit zu machen.

Habt Ihr das Phablet bereits in der Hand und entsperrt, braucht Ihr vermutlich nur zwei schnelle Fingerbewegungen, um die Kamera-App zu starten: Öffnet das Schnellstartmenü, indem Ihr vom oberen Bildschirmrand nach unten wischt, und tippt anschließend auf "Kamera". Sollte die Option nicht angezeigt werden, könnt Ihr sie unter "Erweitern" hinzufügen. Müsst Ihr das Lumia 950 XL erst noch entsperren, haltet stattdessen einfach kurz die Kamera-Taste des Smartphones gedrückt. Die Kamera-App sollte direkt starten.

Verlustfreie Fotos im DNG-Format aufnehmen

Bearbeitet Ihr mit dem Lumia 950 XL augenommene Fotos gern später noch am Computer, dann könnte sich für Euch die Aufnahme in einem verlustfreien Dateiformat anbieten. Das Microsoft-Phablet bietet Euch für diesen Fall die Aufnahme von Fotos im DNG-Format an. "DNG" steht hierbei übrigens für Digital Negative.

Um einzustellen, dass folgende Foto-Aufnahmen mit dem Lumia 950 XL im DNG-Format gespeichert werden, geht auf "Kamera | ... | Einstellungen" und wählt hier unter "Bildgröße für Hauptkamera" den Modus "JPG + DNG" aus. Knipst Ihr nun ein Foto mit dem Lumia 950 XL, wird es sowohl im kompakten JPG-Format als auch im großen DNG-Format abgespeichert. Für die Anzeige der DNG-Dateien auf einem Computer könnt Ihr den Adobe DNG Codex hier herunterladen und installieren. Beachtet bei der Aufnahme von DNG-Fotos, dass Ihr genügend freien Speicherplatz übrig habt, denn verlustfreie Fotos beanspruchen deutlich mehr Platz als gewöhnliche Bilder.

Portrait oder Gruppenfoto per Selbstauslöser

Möchtet Ihr ein Portrait von Euch oder ein Gruppenfoto mit Freunden zusammen aufnehmen, bietet sich der Selbstauslöser-Modus des Lumia 950 XL an. Dieser ist zeitgesteuert und löst nach einer von Euch vorgegebenen Verzögerungszeit selbstständig die Fotoaufnahme aus.

Um den Selbstauslöser einzustellen, geht auf "Kamera | ... | Fotoselbstauslöser" und "Verzögerung". Hier könnt Ihr nun die Zeitspanne einstellen, die zwischen dem Start der Aufnahme und dem eigentlichen Auslösen der Kamera liegt. Anschließend braucht Ihr nur noch die Kamera günstig und sicher zu positionieren und Euch dann vor das Objektiv des Lumia 950 XL zu begeben.

Zusammenfassung:

  • Die Kamera des Lumia 950 XL könnt Ihr auf zwei Arten besonders schnell starten. Entweder Ihr öffnet das Schnellstartmenü am oberen Bildschirmrand und tippt auf "Kamera", oder Ihr haltet die Kamera-Taste des Smartphones einen Moment lang gedrückt
  • Das Lumia 950 XL ermöglicht die Aufnahme von Fotos im verlustfreien DNG-Format. Um die Kamera hierfür richtig einzustellen, wählt unter "Kamera | ... | Einstellungen | Bildgröße für Hauptkamera" das Format "JPG + DNG" aus. Neue Fotos werden nun sowohl als kompaktes JPG als auch im verlustfreien DNG-Format gespeichert
  • Unter "Kamera | ... | Fotoselbstauslöser" findet sich die Selbstauslöser-Option des Lumia 950 XL, die sich für Portraits und Gruppenfotos anbietet, auf denen Ihr selbst zu sehen sein sollt. Unter "Verzögerung" lässt sich auch die Zeitspanne einstellen, die zwischen dem Betätigen des Auslösers und der Aufnahme des eigentlichen Fotos liegen soll

Weitere Artikel zum Thema
HTC 11 soll Snap­dra­gon 835 und 8 GB RAM besit­zen
1
Noch ist nicht bekannt, ob das HTC 11 dem Design des HTC 10 ähnlich sein wird
Zum HTC 11 sind weitere Informationen geleakt. Laut den Informationen könnte es sich um ein wahres High-End-Smartphone handeln.
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen3
Her damit !13Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1
Supergeil !23Nach der Beta könnten das Galaxy S7 und S7 Edge direkt das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten
Das Galaxy S7 und S7 Edge könnten direkt Android 7.1.1 Nougat erhalten: Dies geht zumindest aus dem Screenshot eines Beta-Testers hervor.