Microsoft Surface Go: Alternativen zum Windows-Tablet

Das Surface Go ist quasi ein Tablet mit Windows – und es gibt Alternativen
Das Surface Go ist quasi ein Tablet mit Windows – und es gibt Alternativen(© 2018 CURVED)

Das kompakte Microsoft Surface Go ist aufgrund seiner Größe und dem Betriebssystem Windows 10 sehr gut für die Uni oder mobiles Arbeiten geeignet. Wenn ihr für solche Zwecke noch andere Geräte sucht, könnt ihr zwischen mehreren Alternativen wählt. Welche es letztendlich werden sollte, dürfte besonders von eurem Einsatzzweck abhängen. Alle Modelle im Artikel unterstützen übrigens einen Eingabestift.

Alternativen mit Windows 10

Wenn ihr eine Alternative zum Surface Go sucht und etwas mehr Geld ausgeben könnt, solltet ihr euch das Surface Pro ansehen. Hier handelt es sich ebenso um ein Tablet, das ihr an einer Tastatur andocken könnt. Im Vergleich zum Go-Modell haben die Pro-Ausführungen aber etwa wesentlich mehr Leistung und einen größeren Bildschirm. Letzteres ist gerade dann interessant, wenn ihr mit einem Eingabestift auf dem Screen zeichnen wollt.

Ansonsten haben auch andere Hersteller brauchbare Convertibles beziehungsweise 2-in-1-Geräte. Manche sind etwas schwerer und größer als das Surface Go, zudem könnt ihr die Tastatur bei einigen Modellen nicht entfernen. Viele verfügen aber über eine höhere Performance, je nach Anbieter sind sie günstiger als das Microsoft-Tablet. Ihr könnt euch etwa die Yoga- und Ideapad-Miix-Reihe von Lenovo ansehen. Das Asus Transformer Mini ist ebenso einen Blick wert.

iPad (Pro) als Computer-Ersatz?

Wenn es nicht unbedingt das Microsoft Betriebssystem sein muss, könnt ihr auch über die Anschaffung von einem iPad oder iPad Pro nachdenken. iOS ist zwar ein Mobile-Betriebssystem, weshalb ihr auf das entsprechende Angebot des App Stores von Apple angewiesen seid. Von Webseiten selbst könnt ihr keine Programme herunterladen und installieren.

Doch gerade wenn ihr in erster Linie im Web surfen sowie Notizen und Zeichnungen machen wollt, sind die Apple-Tablets für eure Zwecke sicher ausreichend. Kreatives Malen ist besonders auf dem größeren und deutlich schnelleren iPad Pro gut realisierbar, sofern ihr den Apple Pencil oder einen anderen passenden Eingabestift kauft. Für die iOS-Tablets gibt es zudem Tastaturen, die für Textverarbeitung praktisch sind. Bei einigen Arbeiten könnt ihr die Geräte dann als Computer-Ersatz verwenden.

Über einen Adapter könnt ihr auch Bildschirme mit dem iPad Pro verbinden. In der Regel wird das Bild des Tablets aber lediglich gespiegelt. Ob der Monitor als Zweitbildschirm nutzbar ist, hängt davon ab, ob die jeweilige App das unterstützt. Zudem solltet ihr wissen, dass ihr eine externe Festplatte nicht einfach so an das Tablet anschließen könnt. Selbst wenn diese erkannt wird, könnt ihr höchstens Fotos und Videos kopieren – hier bietet ein klassischer Laptop mehr.

Samsung Galaxy Tab S4 mit DeX-Modus

Eine weitere Alternative zum Surface Go ist das Samsung Galaxy Tab S4. Es setzt auf das mobile Betriebssystem Android, weshalb es wie beim iPad einige Einschränkungen gibt. Ein großer Vorteil ist aber der DeX-Modus, der aus der Benutzeroberfläche des OS einen Desktop macht, der Windows ähnlich sieht. Dafür müsst ihr lediglich einen Bildschirm via Adapter anschließen.

Android bietet euch zusätzlich die Möglichkeit, Apps von Webseiten (und dem Google Play Store) zu installieren. Von Office-Programmen wie Word und Excel stehen euch aber wie auf dem iPad nur die mobilen Varianten zur Verfügung. Für die einfache Textverarbeitung reichen diese aber aus – zumal ihr das Galaxy Tab S4  mit Tastatur und Maus verbinden könnt. Letzteres lohnt sich aber nur dann so richtig, wenn sich das Gerät im DeX-Modus befindet.

Wann ihr zum Surface Go greifen solltet

Wird es vielleicht doch ein Surface Go? Das Tablet lohnt sich, wenn ihr euch nicht auf Mobile-Apps beschränken wollt und eben ein äußerst transportables Windows-Gerät sucht – immerhin misst der Bildschirm in der Diagonale nur knapp 10 Zoll. Dennoch könnt ihr das Tablet mit ein wenig Zubehör schnell zu einem Laptop oder arbeitsfähigen Desktop-PC machen. Der Akku hält aber höchstens einen Tag – das solltet ihr bedenken. Wie es sich in der Praxis schlägt, erfahrt ihr im Test von Jan.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate Pad Pro: Ein iPad Pro mit Android?
Francis Lido
Her damit !21Das iPad Pro diente wohl als Inspiration für das Huawei Mate Pad Pro
Das Huawei Mate Pad Pro sieht offenbar aus wie das iPad Pro. Selbst uns fällt es schwer, einen Unterschied zu erkennen.
iPhone 2020: 120-Hz-Display könnte iPad-Pro-Besit­zer neidisch machen
Francis Lido
Naja !5Das iPhone 2020 soll ein 120-Hz-Display bekommen (Bild: iPhone 11)
Schielen iPad-Pro-Besitzer bald neidisch auf das iPhone 2020? Das Smartphone könnte ein außergewöhnliches Display erhalten.
iPad Pro: Könnt ihr künf­tig PC-Spiele auf dem Tablet zocken?
Francis Lido
Her damit !10iPad Pro: Bald eine Option für echte Zocker?
PC-Spiele auf dem iPad Pro: Ist bald auch anspruchsvolles Gaming auf dem Tablet möglich? iPadOS könnte der Schlüssel dazu sein.