Mit diesen Apps holt Ihr Galaxy-S8-Features auf Euer Android-Smartphone

Naja !7
Zu den Features des Galaxy S8 gehören ein Always-On-Display und ein abgerundeter Screen
Zu den Features des Galaxy S8 gehören ein Always-On-Display und ein abgerundeter Screen(© 2017 CURVED)

Wenn Euch die Features des Galaxy S8 gefallen, das Smartphone selbst aber nicht, könnt Ihr dank Apps einige Funktionen auch auf anderen Android-Geräten zum Laufen bringen. Wir stellen Euch einige dieser Programme vor.

Abgerundete Ecken

Einige Smartphones aus dem Jahr 2017 wie das LG G6 und das Galaxy S8 besitzen ein Display mit abgerundeten Ecken. Diesen ästhetischen Look könnt Ihr auf anderen Android-Geräten simulieren. Im Google Play Store gibt es mehrere Apps, die das Display dementsprechend anpassen – natürlich nur softwareseitig. Zu den beliebten Vertretern gehört zum Beispiel "Roundr", der Download ist kostenlos.

Installiert die Software, startet sie und begebt Euch in die Einstellungen. Dort konfiguriert Ihr die Display-Ecken im Galaxy-S8-Stil: Aktiviert Roundr zunächst über den Schalter ganz oben. Falls der Effekt auch nach einem Neustart erhalten bleiben soll, aktiviert Ihr den Programmstart beim Booten. Weiter unten könnt Ihr mit einem Slider etwa den Radius der Ecken modifizieren.

Always-On-Display

Eines der Features des Galaxy S8 ist das Always-On-Display, das Euch auch dann Informationen anzeigt, wenn sich das Smartphone im Standby-Modus befindet. Gerade auf einem AMOLED-Display verbraucht die Funktion nur wenig Energie. Mit einer entsprechenden App lässt sich die dauerhafte Anzeige auch auf anderen Android-Smartphones aktivieren.

Um ein Always-On-Display wie beim Galaxy S8 nutzen zu können, müsst Ihr Euch zunächst etwa die App "Glance Plus" kostenlos aus dem Google Play Store herunterladen. Ihr könnt das Programm nach dem ersten Start frei konfigurieren und beispielsweise auch erlauben, dass Euch Benachrichtigungs-Hinweise angezeigt werden. Da die App nur wenige Pixel für die Anzeige aktiviert, dürfte sich der Akku-Verbrauch auch ohne AMOLED-Display bei der Nutzung des Features in Grenzen halten.

Edge-Apps

Das Galaxy S8 besitzt ein Edge-Display, das um die Seiten des Smartphones gebogen ist. Eines der Features von dieser Anzeige: Über ein Edge Panel könnt Ihr am Rand Dinge wie bestimmte Kontakte oder Programme als Schnellzugriff anzeigen lassen. Zumindest Kontakte könnt Ihr auch auf anderen Android-Geräten durch die Nutzung einer App auf diese Art anzeigen lassen.

Bezieht beispielsweise das Programm "Edge Color Notifications" aus dem Google Play Store. Dieses erlaubt Euch die Konfiguration einer ähnlichen Edge-Ansicht wie auf dem Galaxy S8. Eure favorisierten Kontakte werden dann an einem von Euch festgelegten Bildschirmrand eingeblendet.

Zusammenfassung:

  • Abgerundete Display-Ecken wie auf dem Galaxy S8 könnt Ihr beispielsweise über die App "Roundr" auf anderen Android-Smartphones erreichen
  • Ein Always-On-Display konfiguriert Ihr über das Programm "Glance Plus" für Euer Android-Gerät
  • Mit der App "Edge Color Notifications" könnt Ihr Euch Kontakte am Bildschirmrand anzeigen lassen
Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8 und Galaxy Note: Update bringt Sticker für Kalen­der
Michael Keller
Samsung Galaxy S8
Das Samsung Galaxy S8 und das Galaxy Note 8 erhalten Sticker – für die Kalender-App. Bislang unterstützt die Anwendung dieses Feature nicht.
Samsung Galaxy S8: Update macht den Start­bild­schirm dreh­bar
Francis Lido5
Das Galaxy S8 bietet nun auch einen Landscape-Modus
Der Homescreen des Galaxy S8 dreht sich in Zukunft automatisch mit, wenn ihr das Smartphone quer haltet. Ein entsprechendes Update rollt derzeit aus.
Galaxy Note 8 und S8 erlau­ben nun Videos auf dem Sperr­bild­schirm
Francis Lido2
Naja !5So trostlos muss der Sperrbildschirm des Galaxy Note 8 nicht aussehen
Den Sperrbildschirm von Galaxy Note 8 und S8 könnt ihr nun mit Videos bereichern. Samsung hat das S9-Feature via Update nachgereicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.