MWC 2020: Ein erster Ausblick auf die Mega-Messe

Ende Februar findet in Barcelona die MWC 2020 statt.
Ende Februar findet in Barcelona die MWC 2020 statt.(© 2020 Shutterstock)

In etwas mehr als einem Monat ist es so weit: Die weltweit größte Mobilfunk- und Handy-Messe, der Mobile World Congress in Barcelona, zeigt die neuesten Smartphones und Innovationen des Jahres 2020. Wir verraten euch schon jetzt, welche Highlights ihr auf der Veranstaltung erwarten könnt.

Auf diesen Termin warten Smartphone-Experten sehnsüchtig. Vom 24. bis 27. Februar wird Barcelona wieder zum Mobilfunk-Mekka. Denn an diesen vier Tagen findet dort der Mobile World Congress 2020, kurz MWC 2020, statt. Auf der weltweit größten Messe für Smartphones, Wearables und andere Smart-Devices präsentieren die großen Smartphone-Hersteller ihre neusten Produkte und es wird erwartet, dass einige neue Modelle ihre Weltpremiere feiern.

MWC 2020: Noch mehr Platz für die Mobilfunkmesse

Zum ersten Mal findet der Mobile World Congress in diesem Jahr in einer neuen Location in Barcelona statt, dem Messegelände Fira Barcelona Gran Via. Bisher befand sich der MWC in der kleinen Messe Fira Barcelona Montjuic, aber die Location ist für das große Event, zu der in diesem Jahr weit über 100.000 Besucher erwartet werden, inzwischen zu klein geworden.

Am neuen Veranstaltungsort ist jetzt noch mehr Platz für Aussteller, Besucher und Events. Dabei geht es auf dem MWC längst nicht mehr allein um Smartphones. Große Themen sind in diesem Jahr die neue superschnelle Mobilfunktechnologie 5G, mit der das "Internet der Dinge" oder kurz IoT Wirklichkeit werden soll, oder auch künstliche Intelligenz, Elektromobilität und autonome Fahrzeuge. Bei uns stehen aber vor allem die Mobil-Neuheiten der großen Hersteller im Vordergrund.

Samsung: Neue Namen für Top-Smartphones

Wie schon erwartet, zeigt Samsung auf dem Mobile World Congress seine neuen Spitzenmodelle. Und inzwischen steht auch fest: Das Nachfolgemodell des Galaxy S10 wird nicht Galaxy S11 heißen, sondern Galaxy S20. Mit der neuen Namensgebung wollen die Südkoreaner passend zum neuen Jahrzehnt auch eine neue Strategie mit ihren Modellen verfolgen. Was das konkret bedeutet, bleibt abzuwarten. Das Galaxy S11 soll außer in der Standard-Variante auch als Galaxy S20+ mit 5G-Unterstützung sowie als Galaxy S20 Ultra erhältlich sein. Letzteres soll eine noch stärkere Ausstattung erhalten, zum Beispiel eine Kamera mit 100-fachem Zoom.

Weiteres Highlight wird das neue Falt-Handy von Samsung sein. Auch hier hat sich der Hersteller für einen neuen Namen entschieden. Das Nachfolgemodell des wenig erfolgreichen Galaxy Fold soll Galaxy Bloom heißen und sich wie eine Blüte aufklappen lassen. Dazu ist der Klapp-Mechanismus nicht wie beim Vorgänger entlang der Längs- sondern entlang der Querachse positioniert. Damit orientiert sich Samsung ganz an der Form der klassischen Klapp-Handys.

Wahrscheinlich müssen wir nicht einmal bis zum MWC warten, um Näheres zu erfahren. Samsung hat bereits ein Unpacking-Event im Vorfeld der Messe am 11. Februar angekündigt.

Huawei: Neues Falt-Smartphone bestätigt

Auch Huawei hat bereits zu einer eigenen Veranstaltung am 23. Februar, kurz vor dem Start des Mobile World Congress, eingeladen. Es ist schon gesichert, dass das Unternehmen dort ebenfalls sein neues faltbares Smartphone, das Huawei Mate Xs, präsentieren wird. Vor einem Jahr hatte Huawei ebenfalls den MWC dazu genutzt, um das Vorgängermodell Mate X vorzustellen.

Ein anderes, heiß erwartetes neues Huawei Smartphone wird wohl auf dem MWC noch nicht zu sehen sein. Die neue Huawei P40 und P40 Pro sollen erst später im März ihre Premiere haben. Stattdessen ist denkbar, dass die Chinesen ihr bisheriges P30 in Barcelona als 5G Variante in den Ring werfen.

LG: Neues Spitzenmodell mit 5G

Im vergangenen Jahr hat LG in Barcelona das V50 ThinQ vorgestellt. Schon dieses Modell des koreanischen Herstellers ist mit 5G Mobilfunktechnologie ausgestattet. Die Chancen stehen gut, dass LG in diesem Jahr auf dem MWC den Nachfolger LG V60 ThinQ einführen wird. Das neue Top-Smartphone wird wohl erneut 5G unterstützen und kommt den letzten Gerüchten zufolge mit einer starken Vierfach-Kamera.

Offizielle Ankündigungen gibt es dazu jedoch bislang noch nicht. Mit welchen Mobil-Neuheiten sich LG in diesem Jahr zurück auf der Smartphone-Bühne melden will, werden wir erst Ende Februar tatsächlich erfahren.

Xiaomi: Gaming-Smartphone mit 16 GB RAM?

Auch um Xiaomi brodelt die Gerüchteküche. Möglicherweise sorgt der chinesische Smartphone-Hersteller in Barcelona für einen neuen Rekord. Einem Leak zufolge wird Xiaomi dort nämlich ein neues Gaming-Smartphone präsentieren, das Black Shark 3.

Die Sensation? Angeblich soll das Gerät mit satten 16 GB RAM Arbeitsspeicher ausgestattet sein, soviel wie in keinem Smartphone zuvor. Damit greift Xiaomi ganz klar die Spitzen-Hersteller wie Samsung in deren bisheriger Domäne direkt an: dem Markt für Highend-Smartphones.

MWC 2020: Was wir sonst noch erwarten

Natürlich werden auch die weiteren bekannten Hersteller auf dem Mobile World Congress wieder ihre neuesten Smartphone-Modelle vorstellen. Dazu gehören Sony und Nokia, aber auch neuere Marken aus China wie etwa Oppo oder Realme, die in diesem Jahr wohl verstärkt auch auf dem europäischen und deutschen Markt Präsenz zeigen werden.

Außerdem wird es auf dem MWC viele spannende Events rund um die neuesten Innovationen aus der Mobilfunk-Welt geben. Dazu sind bereits zahlreiche namhafte Keynote-Speaker wie etwa Eugene Kasperski oder Steve Mollenkopf, CEO des Chipherstellers Qualcomm angekündigt. In den Vorträgen und Diskussionen wird es um Zukunftsthemen wie Connectivity, IoT in der Industrie, Umweltschutz sowie Datensicherheit und Privatsphäre gehen.

Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, wenn es weitere konkrete News zum MWC 2020 gibt und werden Ende Februar ausführlich über das Mega-Event berichten.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20 Ultra: Update verbes­sert Kamera
Lars Wertgen
Das Galaxy S20 Ultra hat ein Kamera-Update erhalten
Das Galaxy S20 Ultra ist noch gar in den Handel gekommen, da gibt es bereits den ersten Patch. Dieser soll Fehler an der Kamera ausmerzen.
Galaxy Note 10 lite im Test: Lohnt sich die Spar­ver­sion?
Martin Haase
Klar: Auch das Galaxy Note 10 lite hat den S Pen.
Mit dem Galaxy Note 10 lite will Samsung die Note-Serie einem breiteren Publikum zugänglich machen. Lohnt sich die Sparvariante?
Galaxy S20: 8K, 4K und FHD – so viel Spei­cher­platz benö­tigt ihr für Videos
Francis Lido
Galaxy S20 Ultra: Diese Kamera nimmt 8K-Videos auf
Alle Galaxy-S20-Modelle erlauben die Aufnahme von 8K-Videos. Wie fällt der Speicherbedarf im Vergleich zu 4K- und Full-HD-Clips aus?