Neue AirPods-Gesten unter iOS 11: So schaltet Ihr die Funktionen frei

Unter iOS lässt sich die Antipp-Geste der AirPods konfigurieren.
Unter iOS lässt sich die Antipp-Geste der AirPods konfigurieren.(© 2017 CURVED)

Bisher hat Apple vorgegeben, welche Aktion ein Doppeltippen auf die AirPods auslöst. Das ändert sich mit iOS 11. Unter dem neuen Betriebssystem für iPhone und iPad stehen mehrere Aktionen zur Auswahl.

Siri starten und Anruf annehmen: Das waren, abgesehen von der Möglichkeit zu einem anderen Anruf zu wechseln, bzw. aufzulegen, bisher die einzigen beiden Funktionen des Doppeltippens auf die AirPods.

Fünf Optionen für die Doppeltipp-Geste

Um die Doppeltipp-Geste der AirPods zu konfigurieren, müsst Ihr die Einstellungen von iOS 11 aufrufen und dort im Bluetooth-Untermenü die AirPods auswählen. Unter dem Punkt "Auf AirPod Doppeltippen" könnt Ihr beide Ohrstecker mit jeweils einer Funktion belegen.

Vier Aktionen stehen für die Antippt-Geste der Airpods unter iOS 11 zur Auswahl.(© 2017 CURVED)

Zur Auswahl stehen nun Siri, bzw. die Aktivierung der Sprachassistentin, Start und Pause für die Musikwiedergabe sowie der Sprung zum nächsten oder vorherigen Titel. Als fünfte Option lässt sich die Doppeltipp-Geste zudem deaktivieren. Die Funktionen bei eingehenden Anrufen oder laufenden Telefonaten bleiben unverändert.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods erhal­ten starke Konkur­renz: von Micro­soft und Libra­tone
Michael Keller
Apples AirPods (Bild) erhalten starke Konkurrenz – etwa durch die Microsoft Surface Buds
Die AirPods sind ein sehr erfolgreiches Apple-Produkt. Das ruft Konkurrenten auf den Plan: zum Beispiel in Form der Microsoft Surface Buds.
Amazon plant AirPods-Konkur­ren­ten mit Alexa – und besse­rem Sound
Lars Wertgen
Der Klang der Amazon-Kopfhörer soll besser sein als bei den Apple AirPods (Foto)
Amazon arbeitet offenbar an neuen Kopfhörern, die mit den Apple AirPods konkurrieren sollen. Der Hersteller will wohl mit Alexa und Klang punkten.
AirPods: Auch die neue Version ist nur schwer zu repa­rie­ren
Christoph Lübben
Die neuen AirPods haben nicht nur ihr Aussehen mit ihren Vorgängern gemeinsam
Bei den AirPods hat sich ein Punkt zwischen der ersten und zweiten Generation wohl nicht geändert: Reparieren könnt ihr die Kopfhörer nur sehr schwer.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.