Neue Smartphones 2020: Auf diese Top-Handys freuen wir uns

Wir freuen uns auf das Smartphone-Jahr 2020.
Wir freuen uns auf das Smartphone-Jahr 2020.(© 2019 Stocksy)

Das Jahr 2020 steht vor der Tür – und hält einige heiß erwartete Smartphone-Neuheiten für uns bereit. Ist 2020 das große Jahr für faltbare Smartphones? Welche anderen neuen Technologien erwarten uns? Wir dürfen gespannt sein. Welche Smartphones im neuen Jahr mit großer Sicherheit auf den Handy-Markt kommen und welche revolutionären Smartphones noch in den Sternen stehen, verraten wir euch hier.

Das Smartphone-Jahr 2020 verspricht schon jetzt spektakulär zu werden. Die Gerüchte rund um die neuen Handys, die Apple, Samsung, Huawei und andere Hersteller im neuen Jahr vorstellen werden, kochen jetzt schon hoch. Möglicherweise feiert das Falt-Display nach der Pionierleistung von Samsung mit dem Galaxy Fold endlich seinen massentauglichen Durchbruch. Die Anzeichen dafür stehen gut. Und die megaschnelle 5G-Mobilfunktechnologie kommt nun auch im Mittelkasse-Segment an.

Technikfans, die auf die neuen Smartphones warten, müssen sich nicht mehr lange gedulden. Schon am 7. Januar startet in Las Vegas die Consumer Electronics Show (CES), auf der traditionell auch die ersten neuen Handy-Modelle des Jahres ihre Premiere feiern. Im Februar folgt dann der Mobile World Congress in Barcelona, wo wir dann mit einer ganzen Reihe von Smartphone-Präsentationen rechnen können. Mit welchen neuen Smartphones die einzelnen Hersteller höchstwahrscheinlich aufwarten werden, fassen wir für euch hier zusammen.

Samsung: Galaxy S11, Galaxy Fold 2 – oder etwas ganz anderes?

Eines der ersten Smartphones des Jahres könnte das neue Samsung Galaxy S11 werden. Den Vorgänger Galaxy S10 haben die Südkoreaner im vergangenen Februar vorgestellt. Samsungs nächstes Galaxy-Flaggschiff könnt einige Features vom aktuellen Galaxy Note 10 übernehmen wie etwa die 45 Watt Schnellladefunktion.

Wahrscheinlich ist, dass das Galaxy S11 wie schon das Galaxy S10 in drei verschiedenen Ausführungen kommt, in der Standardvariante, als S11e und als Galaxy S11+. Ob es auch eine Lite-Version geben wird, erfahren wir vielleicht nach dem Release des S10 Lite.

Gerüchten zufolge soll das Display des Galaxy S11 die komplette Vorderseite umfassen und nur noch ein kleines Kameraloch ähnlich wie beim Note 10 haben. Möglicherweise ist die Frontkamera auch komplett unsichtbar und versteckt sich hinterm Display.

Bei der Hauptkamera des kommenden Samsung Galaxy könnt ihr ebenfalls weitere Innovationen erwarten. Angeblich soll sie über einen fünffachen optischen Zoom sowie über einen Sensor mit rekordverdächtigen 108 Megapixeln verfügen. Außerdem soll das künftige Samsung Galaxy Flaggschiff über satte 12 GB Arbeitsspeicher verfügen.

So viel GB RAM verbaut Samsung derzeit nur im Spitzenmodell Galaxy Note 10+. Das Galaxy S10 hat nur 6 GB Arbeitsspeicher, das einfache Note 10 kommt mit 8 GB RAM. Auch der interne Speicher soll Leaks zufolge bis zu 1.000 GB groß sein – also ein Terabyte (1 TB). Das gibt es bisher nur beim Galaxy S10+.

Samsung Galaxy Fold 2

Mit dem Galaxy Fold präsentierte Samsung in diesem Jahr das erste Galaxy Smartphone mit faltbarem Display des Herstellers – und das erste und bisher immer noch einzige auf dem deutschen Markt erhältliche Falthandy. Leider mit mäßigem Erfolg. Der Start im Frühjahr fiel flach, denn das Display ging reihenweise zu Bruch. Außerdem ist es mit 2.100 Euro sehr teuer.

Im kommenden Jahr könnte der Technologie mit faltbarem Display jedoch der Durchbruch gelingen. Insider rechnen fest damit, dass Samsung im kommenden Jahr ein Galaxy Fold 2 auf den Markt bringen wird – das dann auch preisgünstiger werden soll.

Anders als das erste Fold wird die zweite Version des faltbaren Galaxy möglicherweise nicht vertikal, sondern horizontal zu einem kompakten Quadrat gefaltet. Dafür soll es ein 6,7 Zoll großes Falt-Display erhalten. Die genauen Spezifikationen wie etwa wie viel GB Samsung dem Fold 2 spendieren wird, stehen noch in den Sternen. Dass das Falt-Handy von Samsung kommt, ist sehr wahrscheinlich, schließlich hat Google für diese neue Art von Smartphone bereits eine angepasste Android-Version entwickelt.

Galaxy Note 11 oder Alternative

Auch ein Nachfolger des Samsung Galaxy Note 10 ist zu erwarten. Das Galaxy Note 11 dürfte im Herbst auf den Markt kommen. Allerdings gibt es auch Gerüchte, dass Samsung die beiden Flaggschiff-Serien zusammenführen will, also die S- und die Note-Reihe.

Das ganz neue Modell, das die bisherigen Platzhirsche S10 und Note 10 beerben könnte, soll den Gerüchten zufolge Samsung Galaxy One heißen. Ob es tatsächlich so kommt, bleibt abzuwarten.

Huawei P40 und Huawei Mate 40 ganz ohne Android?

Eine große Veränderung könnte es 2020 bei den Smartphones von Huawei geben. Während die aktuellen Smartphones Huawei P30, P30 Pro und Huawei Mate 30 noch mit Android ausgeliefert werden, könnte dies bei den Nachfolgern in der Huawei P- und Huawei Mate-Serie wegen des Handelsstreits zwischen den USA und China nicht mehr der Fall sein.

Das Huawei Mate 30 Pro kam schon ganz ohne Google-Dienste auf den Markt – und das mit ordentlich Verspätung. Ein neues Huawei P40 könnte stattdessen mit dem von Huawei selbst entwickelten Betriebssystem Harmony kommen. Gleiches gilt für das größere Huawei Mate 40.

Ob die Nachfolge-Handys des Huawei P30, P30 Pro und P30 Lite sowie des Huawei Mate 30 tatsächlich ganz ohne Android kommen, wird sich zeigen. Schließlich könnten sich die USA und China auch auf ein Handelsabkommen einigen, was den Weg für Android wieder frei machen würde.

Technisch versprechen die Aussichten auf die Huawei P40-Reihe schon einige Highlights. Das P40 Pro soll angeblich eine Fünffach-Kamera mit bis zu 64 Megapixeln Auflösung erhalten. Auch der Arbeitsspeicher der Handys soll auf bis zu 12 GB wachsen. Das Huawei P30 verfügt nur über 6 GB Arbeitsspeicher, das P30 Pro und das Huawei Mate 30 Pro über 8 GB.

Sowohl im Huawei P40 Pro als auch im Huawei Mate 40 Pro soll ein neuartiger, sogenannter Graphen-Akku verbaut werden, der die Akkulaufzeit der Handys deutlich verlängern soll. Was der Nachfolger des Huawei P30 zu bieten hat, werden wir wohl schon im März erfahren. Das neue Huawei Mate wird dagegen wohl erst im Herbst vorgestellt.

Apple iPhone 12 mit neuem Design?

Neues Jahr, neues iPhone: Klar, dass Apple 2020 einen Nachfolger für das aktuelle iPhone 11 präsentieren wird. Während das iPhone 11 gegenüber dem iPhone X bis auf das wenig beliebte Kamera-Setup auf der Rückseite kaum Änderungen im Design mit sich gebracht hat, können wir nun hoffen, dass Apple dem neuen Modell wieder einen frischeren Look verpasst.

Größte Hoffnung in der Apple-Fangemeinde: Das neue iPhone könnte ganz ohne Notch und mit super-schmalem Displayrand kommen, so dass die gesamte Front aus einem durchgehenden Bildschirm besteht. Dafür soll die Frontkamera so klein sein, dass sie komplett im schmalen Rand Platz hat. Außerdem soll das iPhone 2020 im Design wieder mehr Kante zeigen.

Das iPhone 12 soll angeblich in jeder Variante mit einem OLED-Display ausgestattet sein und 5G unterstützen. Auch bei der Hauptkamera wird erwartet, dass Apple im neuen Jahr noch einmal nachlegt. Das iPhone 12 soll demnach schon in der Basis-Variante statt einer Dual-Kamera eine Triple-Kamera mit 12 Megapixeln und Time-of-Flight-Technologie wie das aktuelle iPhone 11 Pro erhalten.

Außerdem soll das neue iPhone auch mehr Arbeitsspeicher erhalten, nämlich 6 GB im iPhone 12 Pro und Pro Max. Bisher hatte Apple selbst in seinen High-End-Smartphones nur maximal 4 GB Arbeitsspeicher verbaut. Das aktuelle iPhone ist erst vor kurzem erschienen, deshalb werden Apple-Fans wie gewohnt bis zum Herbst 2020 auf das neue iPhone 12 warten müssen. Doch vielleicht überbrückt Apple die Wartezeit mit dem iPhone SE 2?

Xiaomi Mi 10: Neues vom Aufsteiger aus China

Im Jahr 2019 ist die chinesische Smartphone-Schmiede Xiaomi in den europäischen Markt eingestiegen und hat auch hier in Deutschland den etablierten Herstellern ordentlich Konkurrenzdruck gemacht. Xiaomi punktet bei den Kunden vor allem mit seinem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis und hat sich damit eine kleine Fangemeinde aufgebaut.

Das neue Xiaomi Mi 10 soll ein 6,2 Zoll großes AMOLED-Display haben, in das ein Fingerprint-Sensor integriert ist. Die Frontkamera ist Gerüchten zufolge ausfahrbar. Das Gehäuse soll angeblich aus Keramik bestehen und damit besonders edel wirken. Darunter kommt in dem China-Handy erstmals der neue Snapdragon 850 Prozessor von Qualcomm und 12 GB Arbeitsspeicher zum Einsatz. Es soll je in einer Version mit 128 GB und 256 GB Speicher erhältlich sein. Wir rechnen fest damit, dass Xiaomi das neue Xiaomi Mi 10 zum Mobile World Congress im Februar präsentieren wird.

Nokia 10 PureView: Comeback mit Sechsfach-Kamera und 512 GB Speicher?

Wird 2020 das Jahr in dem sich der einstige Handy-Primus Nokia an der Spitze zurückmeldet? Mit dem Nokia 10 schicken die Finnen zumindest einen vielversprechenden Kandidaten ins Rennen, um endlich auch im Smartphone-Markt vorne mitzumischen.

Highlight des neuen Smartphones der Marke soll die Hauptkamera sein. Die kommt Gerüchten zufolge mit nicht weniger als sechs Objektiven, die kreisförmig angeordnet sind. Der Hauptsensor soll mit 48 Megapixel Fotos schießen.

Damit könnte das Smartphone in der Kamera-Disziplin nun auch den Großen Konkurrenz machen. Außerdem verfügt das Nokia 10 voraussichtlich über ein 6,4 Zoll großes Display mit 1.440 x 2.880 Auflösung sowie über bis zu 12 GB RAM und bis zu 512 GB internen Speicher. Wann das Nokia 10 PureView erscheint, ist noch nicht bekannt.

Google Pixel 5: Nächstes Google-Handy mit Klapp-Display?

Das Google Pixel 4 ist zwar erst vor Kurzem erschienen, trotzdem wird im Netz bereits über den Nachfolger Google Pixel 5 spekuliert, der voraussichtlich im Herbst 2020 herauskommen wird.

Das heißeste Gerücht besagt, dass das Pixel 5 in einer Version mit faltbarem Display erhältlich sein wird. Noch ist das reine Spekulation, aber Google hat bereits ein Patent für ein Falt-Smartphone angemeldet und bereitet auch sein Android-OS darauf vor.


Weitere Artikel zum Thema
Apple veröf­fent­licht Coro­na­vi­rus-App: Das bietet das Selbst­dia­gnose-Tool
Claudia Krüger
Apple veröffentlicht Coronavirus-App
Auch Apple gehört jetzt zu den Anbietern einer COVID-19 App: Die Anwendung beinhaltet ein Selbstdiagnose-Tool und allgemeine Coronavirus-Infos.
Disney Plus: Gegen diese Sicher­heits­lücke hilft kein Pass­wort-Wech­sel
Francis Lido
Disney Plus: Die Sicherheit lässt noch zu wünschen übrig
Disney Plus hat ein Sicherheitsproblem: Aktuell ist es nicht möglich, unbefugte Nutzer aus eurem Konto auszusperren.
iPhone 11 Pro Zube­hör: Zehn der besten Gadgets für Apples Flagg­schiff
Tobias Birzer
Das iPhone 11 wird mit passendem Zubehör noch weiter aufgewertet.
Ihr seid auf der Suche nach iPhone 11 Pro Zubehör? Wir haben ein paar Ideen für Apples Smartphone.