Nova 5T-Schnäppchen und iPhone 11(Pro)-Vergleich – unsere Wochen-Highlights

Die CURVED-Highlights der Woche.
Die CURVED-Highlights der Woche.(© 2019 CURVED)

Warum es sich beim Huawei Nova 5T um ein echtes Schnäppchen handelt und welche Technik-News es in unsere Wochen-Highlights geschafft haben, erfahrt ihr hier.

Unsere CURVED-Redakteurin Claudia Krüger hat für euch die spannendsten und relevantesten Ereignisse der vergangenen digitalen Woche zusammengefasst.

Den letzten Wochenrückblick findet ihr hier.

Unsere Wochen-Highlights: Die fünf CURVED-Artikel mit den meisten Leserbewertungen

  • Huawei P40 Pro Release: Nicht nur das derzeit kühle Wetter, nein, auch der weltweite Release des Huawei P40 (Pro) lässt derzeit die Zähne klappern. Warum? Stichwort: Google Dienste.
  • iOS 14: Nach dem holprigen Launch von iOS 13 will Apple bei iOS 14 einiges besser machen.
  • Samsung Galaxy S11 Kamera-Features: Gerüchten zufolge könnte das Galaxy S11 eine 108 MP Kamera bekommen. Aber auch die Funktionen der Kamera-App dürften es in sich haben.
  • Galaxy Watch Update: Für die Samsung Galaxy Watch und Watch Active gibt es jetzt ein Update! Ob die Nutzer der beiden Smartwatches damit in den Genuss von Galaxy Watch Active2-Features kommen, erfahrt ihr hier.
  • Google blockiert Xiaomi System-App: Nanu, was ist denn da los? Google stuft eine System-App von Xiaomi als bedenklich ein. Welche App das ist und wie Xiaomi darauf reagiert, lest ihr hier.

Mein Lieblings-Schnäppchen der Woche: Huawei Nova 5T mit Google Diensten und 4-fach-Kamera

Sollte ich einem fotoambitionierten Freund eine Empfehlung für ein Android-Smartphone aussprechen, das gleichzeitig brandaktuell, schick und schnell ist und auch noch gute Bilder und Videos aufnimmt, würde ich ihm raten, sich das Huawei Nova 5Teinmal genauer anzuschauen.

Das Erfreuliche am Nova 5T: Obwohl es erst nach dem Mate 30 Pro angekündigt wurde, das bekanntermaßen ohne Google Dienste kommt, muss man beim Nova 5T nicht auf Google-Anwendungen verzichten. Warum das?

Das Nova 5T ist ein Rebranding des bereits seit Mai 2019 erhältlichen Honor 20. Somit gelten für das 5T noch die Google-Lizenzen aus der Zeit vor den von der US-Regierung auferlegten Handelsbeschränkungen – es wird also inklusive Google Play Store und Co. ausgeliefert.

Aber nicht nur das spricht für den flotten 6,26 Zoller, dessen nahezu randloses IPS-Display mit 2.340 x 1.080 Pixeln auflöst, denn eine KI-gestützte 4-fach Knipse mit 48 MP Hauptkamera, 16 MP Super-Weitwinkel-Objektiv, 2 MP Tiefensensor und 2 MP Makro-Kamera hat nun wirklich nicht jedes Smartphone in dieser Preisklasse zu bieten. Die 32 MP Selfie-Cam ist (ähnlich wie beim Samsung Galaxy S10) ohne Notch ins Display eingelassen.

So viel Hardware verlangt nach einem kräftigen Antrieb, den ein Huawei Kirin 980 Octa-Core Prozessor und wahlweise 6 GB oder 8 GB RAM übernehmen.
Das optional in edel schillerndem Grün, Blau oder Schwarz erhältliche Huawei Nova 5T schlägt mit rund 429 Euro zu Buche. Wollt ihr noch mehr wissen? Nächste Woche kommt der Testbericht!

Mein Vergleichssieger der Woche: Günstigeres iPhone 11 oder edles iPhone 11 Pro?

Hätte ich die Qual der Wahl zwischen dem iPhone 11 und seinem teureren Bruder 11 Pro fiele mir zugegebenermaßen die Entscheidung schwer. Eigentlich bin ich ja ein Sparfuchs, was eher für das iPhone 11 spräche, "uneigentlich" aber einer superguten Kamera und einem edlen Design nicht abgeneigt – in  diesem Fall punktet eindeutig das 11 Pro mit seiner Triple-Cam und der mattierten ultraharten Glasrückseite.

Auch die Displayauflösung ist beim 11 Pro mit 458 Pixel pro Zoll besser als bei seinem günstigeren Kontrahenten, das mit 326 Pixel pro Zoll aufwartet. Preislich liegt das iPhone 11 allerdings mehr als 300 Euro unter dem Apple-Flaggschiff. Meine Entscheidung für oder gegen eines der beiden Geräte würde somit wohl in erst Linie vom Budget abhängen, das ich zur Verfügung hätte.

Um eine Auswahl zu erleichtern, stellt unser Redakteur Tobias Birzer das iPhone 11 dem 11 Pro in einem Direktvergleich gegenüber. Für welches der beiden iPhones würdet ihr euch entscheiden?

Gerücht der Woche: Gamer aufgepasst – das Redmi K30 könnte ein 120-Hz-Display bekommen!

Der eingefleischte Gamer weiß: Je höher die Bildwiederholfrequenz, desto flüssiger die Animations-Wiedergabe. Möchte man einem Bericht der XDA Developers Glauben schenken, die Hinweise im Code von MIUI 11 gefunden haben wollen, könnte das Xiaomi Redmi K30 tatsächlich mit einem 120-Hz-Display daherkommen. Das dürfte das Herz eines jeden Spielers höher schlagen lassen. Wir von CURVED beobachten für euch die Lage und berichten weiterhin.

Kein Gerücht: Bei CURVED wird es auch in der nächsten Woche wieder spannende News aus der Technik-Welt geben!

Also bleibt dran – wir freuen uns schon auf euch!


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Nova 5T im Test: Sieben Tage mit dem Honor 20 im neuen Design
Viktoria Vokrri
Smart7Wir haben das Huawei Nova 5T für euch getestet.
Wir hatten das Nova 5T im Test und haben die Neuauflage des Honor 20 einem Alltagscheck unterzogen. Wir verraten euch, womit das Smartphone punktet.
Huawei Nova 5T Update auf EMUI 10 auf Basis von Android 10 kommt!
Martin Haase
Das Huawei Nova 5T bekommt das Android 10 Update.
Das Huawei Nova 5T feierte erst vor kurzem seinen Release. Jetzt erhält es das Update auf EMUI 10 auf Basis von Android 10!
Huawei Mate 30 Pro: Deutsch­land-Start verkün­det – und die Google-Dienste?
Martin Haase
Nicht meins15Es ist so weit: Das Huawei Mate 30 Pro geht in Deutschland an den Start.
Es ist so weit: Das Huawei Mate 30 Pro geht in Deutschland an den Start. Und wie steht es um Google-Dienste, Apps und Android?