Ok Google Everywhere: Auch ohne Android L verwendbar

"OK Google" wird sich unter Android L nutzen lassen, ohne dass Ihr den Assistenten vom Home Screen aus aufrufen müsst. Praktisch: Mit einem kleinen Trick ist dieses Feature von Google Now schon jetzt auf aktuellen Android-Geräten verfügbar. Wir erklären Euch, wie Ihr die Spracheingabe freischalten könnt und was Ihr beachten solltet.

Um die Spracheingabe bei Google Now auch in jeder beliebigen Anwendung starten zu können, ist die neueste Version der App Google Suche erforderlich. Dabei handelt es sich um Version 3.5.14 – diese steht bei Google Play zum kostenlosen Download bereit. Das Hotword "OK Google" scheint serverseitig für andere Ansichten abseits des Home Screens freigeschaltet zu werden – und funktioniert dementsprechend bislang nur auf einigen Smartphones, wie auch Gizmodo festgestellt hat. Modelle, auf denen die unten beschriebene Methode funktioniert, sind beispielsweise das LG G3 sowie das Google Nexus 5 und das Google Nexus 7, wie verschiedene Seiten entdeckt haben.

"OK Google" freischalten

Und so schaltet Ihr das Feature frei: Öffnet zunächst Google Now und startet eine Suche mit dem Begriff "Okay Google Everywhere". Wechselt nun in die Einstellungen von Google und öffnet dort den Menüpunkt "Suche & Google Now". Hier findet Ihr die Option "Ok Google"-Erkennung – im sich anschließend öffnenden Fenster könnt Ihr die Sprachsuche für bestimmte Bereiche oder für alle Bildschirme aktivieren. Das funktioniert derzeit leider nur, wenn als Sprache US-amerikanisches Englisch eingestellt ist. In der deutschen Version sind die Einstellungen "Auf jedem Bildschirm" und "Auf dem Sperrbildschirm" noch ausgegraut.

Mit Root-Rechten auch auf deutsch

Wenn Ihr die Root-Rechte zu Eurem Android-Smartphone besitzt, könnt Ihr das Feature auch in der deutschen Sprachversion aktivieren. Dazu benötigt Ihr die Anwendung Unleash the Google – startet diese und gewährt ihr die Root-Rechte. Wählt anschließend in den Debug-Features die Option "speaker_id_supported_locales" aus und fügt "de-DE" hinzu. Nun könnt Ihr Google Now auch auf Deutsch verwenden – und in den Einstellungen für die "OK Google"-Erkennung die Sprachsuche für alle Bildschirme einstellen.

Zusammenfassung

  • Um die Spracheingabe Ok Google von jedem Bildschirm aus nutzen zu können, benötigt Ihr die neuste Version der Google Suche
  • Öffnet Google Now und gebt das Suchwort "Okay Google Everywhere" ein, anschließend legt Ihr in den Einstellungen unter "Suche & Google Now" fest, wann die Sprachbefehle akzeptiert werden sollen
  • Damit dies auch für die deutsche Sprachfassung funktioniert, benötigt Ihr Root-Rechte und die App Unleash the Google, dann könnt Ihr in den Debug-Features "de-DE" hinzufügen

Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller2
Peinlich !5iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !24Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.