OnePlus 3: Kamera-Tipps für noch bessere Videos

Unfassbar !13
Die Kamera des OnePlus 3 bietet gute Voraussetzungen für gelungene Videos
Die Kamera des OnePlus 3 bietet gute Voraussetzungen für gelungene Videos(© 2016 CURVED)

Schönere Videos mit dem OnePlus 3 aufnehmen: Der dritte "Flaggschiff-Killer" aus dem Hause OnePlus ist mit einer erstklassigen Kamera ausgestattet, die mit den besten Konkurrenzgeräten mithalten kann. So besitzt das OnePlus 3 zwar "nur" einen Full-HD-Bildschirm, ist aber dennoch in der Lage, bewegte Bilder in 4K aufzunehmen. Mit folgenden Tipps schöpft Ihr das volle Potenzial der Hardware aus, damit gelungenen Urlaubsvideos oder Partymitschnitten nichts mehr im Weg steht.

Kamera-Schnellstart per Geste

Die beste Hardware nützt nichts, wenn die aufregendsten Momente bereits vorbei sind, ehe die Kamera-App geöffnet ist. Das OnePlus 3 erlaubt daher eine Abkürzung per Geste: Zeichnet einfach ein "O" mit Eurem Finger auf das Display und die App öffnet sich sofort. In den "Einstellungen" dürft Ihr den drei kapazitiven Buttons alternativ die Kamera zuweisen. Optional ruft Ihr die App so mit einem langen Druck oder zweimaligem schnellen Drücken auf. Das bewerkstelligt Ihr unter "Einstellungen | Buttons".

Standardmäßig startet Ihr die App durch doppeltes Antippen der Einschalttaste. Leider gibt es bislang keine Möglichkeit, um sofort eine Video-Aufnahme beim Öffnen der App zu starten. Ihr müsst daher jedes Mal per Wischgeste das Menü öffnen, um dort vom Foto- in den Video-Modus zu wechseln.

4K-Videos aufnehmen

Der Bildschirm des OnePlus 3 löst zwar mit 1920 x 1080 Pixeln auf, die 16-MP-Hauptkamera nimmt auf Wunsch aber auch in 4K mit 30 Bildern pro Sekunde auf. Die Hardware des Spitzen-Geräts ist dabei schnell genug, um diese Aufnahmen skaliert auf dem Display wiederzugeben. Die Frontkamera löst immerhin noch mit Full HD auf, liefert also ebenfalls qualitativ gute Selfie-Clips. Beide Linsen unterstützen übrigens Elektronische Bildstabilisierung (EIS) zur Verminderung von allzu heftigen Verwacklern. Zeitlupen-Videos sind auf eine Auflösung von 720p beschränkt, wobei die Bildrate in dem Fall bei 120 fps liegt.

Fokus und Belichtung lassen sich mit dem OnePlus 3 wie bei den meisten anderen Smartphones auch durch einen beherzten Druck auf die entsprechende Stelle des Displays einstellen. Das Problem: Nehmt Ihr den Finger vom Bildschirm, setzen sich Fokus und Belichtung wieder automatisch zurück. Das ist vor allem dann unpraktisch, wenn Ihr dieselbe Stelle über einen längeren Zeitraum aufnehmen wollt. Um dem einen Riegel vorzuschieben, haltet den Finger einfach für die Dauer der Aufnahme auf den Bildschirm gedrückt. Das mag unpraktisch sein, das Ergebnis profitiert aber davon. Es ist überdies nicht auszuschließen, dass OnePlus diesen Mangel in Zukunft mit einem Update nachbessert.

Übrigens: Cyanogenmod liefert zwar im direkten Fotovergleich mit OxygenOS 3 erkennbare, obgleich dezente Unterschiede bei Schärfe und Farbwiedergabe, bei Videos fallen diese aber noch weniger auf.

Zusammenfassung:

  • Die Kamera-App des OnePlus 3 könnt Ihr öffnen, indem Ihr einen Kreis auf das Display zeichnet
  • Alternativ reicht ein doppelter Druck der Einschalttaste
  • Unter "Einstellungen | Buttons" könnt Ihr den kapazitiven Buttons ebenfalls diese Funktion zuweisen
  • Das OnePlus 3 kann Videos in einer Auflösung von bis zu 4K aufnehmen
  • Bei Zeitlupen beschränkt sich das Maximum aber auf 720p
  • Durch Antippen gesetzter Fokus setzt sich nach einer kurzen Zeit automatisch zurück. Haltet deshalb Euren Finger länger auf der Stelle, die Ihr scharf stellen möchtet
  • Wenn Ihr Cyanogenmod installieren möchtet, dann ändert sich an der Videoqualität nichts

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien
Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
Nintendo Switch: Mehr Farb­va­ri­an­ten wohl bald auch für deut­sche Käufer
Michael Keller
In Europa gibt es die Controller für Nintendo Switch auch in Rot und Blau
Nintendo hat für sein Heimatland eine Besonderheit reserviert: Japaner können Nintendo Switch in mehr Farben gestalten als Nutzer anderswo. Bislang.