OnePlus 5: Dualkamera richtig einsetzen

Die Dualkamera des OnePlus 5 bietet Euch einen optischen Zoom
Die Dualkamera des OnePlus 5 bietet Euch einen optischen Zoom(© 2017 CURVED)

Das OnePlus 5 ist mit einer Dualkamera ausgestattet, deren Weitwinkel-Linse mit 16 MP auflöst, während das Teleobjektiv eine 20-MP-Auflösung bietet. Im Experten-Test von DxOMark hat das Smartphone eine Wertung von 87 erhalten. Tolle Bilder dürften mit dieser technischen Ausstattung also gelingen. Wir geben Euch Tipps, durch die Ihr die Dualkamera noch besser für Eure Fotos ausnutzen könnt.

Qualität beim Zoomen erhöhen

Die Dualkamera des OnePlus 5 verfügt über einen "optischen Zoom". Genauer gesagt schaltet das Smartphone von der Weitwinkel-Linse auf das Teleobjektiv um, sobald Ihr die Zoomstufe auf "2x" stellt. Bis zu diesem Punkt bleibt die Weitwinkel-Linse aktiv, sodass die Kamera eine digitale Vergrößerung nutzt. Kurz gesagt: Der sichtbare Bildausschnitt wird einfach vergrößert, was den Detailgrad verringert. Ein echter stufenloser optischer Zoom wäre nur dann möglich, wenn das Smartphone über ein Objektiv mit beweglichen Linsen verfügen würde. Wenn Ihr also Bilder ohne Qualitätsverlust machen möchtet, solltet Ihr nur mit den Zoomstufen "1x" und "2x" arbeiten.

Porträt-Aufnahmen noch schöner machen

Zu den Features des OnePlus 5 gehört auch ein Porträt-Modus, der Eure Fotos um ein Bokeh ergänzt. Für den Effekt werden beide Linsen gemeinsam verwendet, wobei das Teleobjektiv zur Berechnung der Tiefenschärfe genutzt wird. Ihr könnt den Modus aktivieren, indem Ihr in der Kamera-App nach links wischt.

Unschärfe allein macht aber noch kein gutes Porträt-Foto aus. Es empfiehlt sich beispielsweise, dass Ihr für eine gute Aufnahme den zweifachen Zoom aktiviert und dadurch zum Telebojektiv wechselt. Anders als die Weitwinkel-Linse verzerrt diese Gesichter nur kaum. Personen wirken auf den Bildern dadurch "gesünder", da Dinge in der Bildmitte, wie etwa die Nase, nicht so stark hervorgehoben werden.

Achtet zudem auf den Bildhintergrund: Eine flache Wand raubt Euch die Bildtiefe und sorgt für weniger Kontraste. Wählt stattdessen eine Szenerie wie eine Wiese oder einen (beleuchteten) Flur. Gleichzeitig gilt: Euer Motiv sollte nicht zu unruhig wirken und mit Objekten oder Personen im Hintergrund überladen sein. Dadurch könnte der Fokus auf den eigentlichen Hauptteil Eures Fotos verloren gehen.

Fotos bei wenig Licht

Wenn Ihr Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen oder bei Nacht machen wollt, müsst Ihr auch etwas beachten – sofern die Bilder ohne Verwendung des Blitzes entstehen sollen. Das Teleobjektiv Eures OnePlus 5 besitzt zwar einen 20-MP-Sensor, doch dafür hat es nur eine mäßig lichtstarke Blende von f/2.6. Bedeutet: Ist zu wenig Licht vorhanden, wird das Bild von Eurem Smartphone digital aufgehellt. Bei der genannten Blende ist dieser Punkt schnell erreicht. Es entsteht Bildrauschen und die Qualität des Fotos vermindert sich.

Ihr solltet bei wenig Licht und ohne Blitz-Einsatz also das Weitwinkelobjektiv nutzen und den Zoom gar nicht verwenden. Diese Linse besitzt eine Blende von f/1.7 und ist daher deutlich lichtstärker. Dementsprechend könnt Ihr damit noch zum Teil Fotos ohne Bildrauschen machen, wenn für das Teleobjektiv bereits zu dunkel ist.

Zusammenfassung:

  • Das OnePlus 5 verfügt über eine Dualkamera, die in ein Wetwinkel- und ein Telebojektiv aufgeteilt ist
  • Für maximale Qualität nutzt Ihr den Zoom nur auf den Stufen "1x" (Weitwinkel) und "2x" (Tele), da in den Zwischenstufen eine digitale Vergrößerung stattfindet
  • Wischt in der Kamera-App nach links und nutzt den Porträt-Modus für einen Unschärfe-Effekt
  • Verwendet das Teleobjektiv für Personen-Fotografie, damit Gesichter weniger verzerrt dargestellt werden
  • Achtet auf räumliche Tiefe für den Bildhintergrund
  • Zu viele Durcheinander im Bildhintergrund kann vom eigentlichen Motiv ablenken
  • Die Blende vom Teleobjektiv ist nicht lichtstark genug, um ohne Blitz bei wenig Licht gute Bilder zu machen. Stattdessen nutzt das OnePlus 5 digitale Bildverbesserer, die Bildrauschen verursachen und die Qualität mindern
  • Wenn nur wenig Licht verfügbar ist, könnt Ihr womöglich mit der Weitwinkel-Linse bessere Ergebnisse erzielen, da diese lichtstärker ist
Weitere Artikel zum Thema
Kino­hits 2018: Diese Block­bus­ter das bringt das erste Halb­jahr
Markus Fiedler
Ein neuer "Jurassic Park" ist eigentlich immer ein guter Grund für eine Kinokarte.
Auch 2018 erwarten euch wieder zahlreiche sehenswerte Blockbuster in den Kinos. Mit welchen neuen Filmen ihr rechnen könnt, zählen wir hier auf.
"Star Wars 8": Disney veröf­fent­licht neuen TV-Spot und verrät die Film­dauer
Guido Karsten
"Star Wars: Die letzten Jedi" läuft in Deutschland Mitte Dezember in den Kinos an
Die Laufzeit von "Star Wars: Die letzten Jedi" ist bekannt. Außerdem gibt es einen neuen TV-Spot, der womöglich ein großes Rätsel löst.
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben2
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.