Pixel 2: So könnt Ihr das Kalender-Widget auf anderen Smartphones nutzen

Das Kalender-Widget des Pixel 2 zeigt Euch ständig den nächsten Termin an
Das Kalender-Widget des Pixel 2 zeigt Euch ständig den nächsten Termin an(© 2017 Google)

Eine Neuerung des Google Pixel 2 und Google Pixel 2 XL mag vielleicht nicht jedem Nutzer geläufig sein: Das vorinstallierte Kalender-Widget ist bisher allerdings exklusiv für die neuen Google-Geräte verfügbar. Wir erklären Euch, wie Ihr das praktische Info-Modul auch auf fast allen anderen Android-Smartphones verwenden könnt.

Kostenlos herunterladen und Konfiguration starten

Der Entwickler Tommaso Berlose hat das Kalender-Widget nämlich schon kurz nach der Präsentation des Google Pixel 2 nachgebaut. Offenbar fiel ihm die praktische Ergänzung für den Startbildschirm gleich ins Auge, sodass er sich daran machte, die informative Anzeige mitsamt des schlanken Designs kostenlos auch für Nutzer bereitzustellen, die kein Pixel-Smartphone ihr Eigen nennen.

Die App des Italieners heißt "Another Widget" und kann aus dem Play Store bezogen werden. Voraussetzung für die Installation ist lediglich ein Smartphone mit Android 4.4. oder höher. Die App verlangt von Euch auch nicht die Freigabe Eures Adressbuches oder sonstige Rechte. Habt Ihr die Anwendung installiert, trägt sie im App Drawer den Namen "LIB". Startet sie und Ihr könnt das Widget ganz nach Eurem Belieben konfigurieren.

Zwei Funktionen, zwei Freigaben

Im oberen Teil der App seht Ihr nun eine Vorschau-Ansicht, die zeigt, wie das Widget aussehen würde, wenn Ihr es ohne weitere Anpassungen einbindet. Darunter lassen sich zunächst kosmetische Veränderungen an der Schriftfarbe und -größe vornehmen. Zum Schluss habt Ihr die Wahl, ob Ihr noch zwei sinnvolle Optionen aktivieren möchtet, die allerdings auch zwei Freigaben erfordern.

Erst, wenn Ihr der App den Zugriff auf Euren Kalender gestattet habt, kann sie Euch auch wie in Googles Vorführung Euren nächsten Termin sowie die Dauer dieser Verabredung anzeigen. Gebt Ihr außerdem noch Euren Standort frei, zeigt das Widget Euch auch das aktuelle Wetter an. Auf diese Weise wisst Ihr gleich, ob Ihr auf dem Weg zum Termin einen Regenschirm braucht – oder lieber auf eine Jacke verzichtet. Ihr platziert das Widget wie üblich auf Eurem Startbildschirm, indem Ihr lange auf eine freie Stelle tippt und dann "LIB" unter "Widgets" auswählt.

Zusammenfassung:

  • Das originale Kalender-Widget des Google Pixel 2 ist nicht für andere Smartphones verfügbar, der Entwickler Tommaso Berlose bietet jedoch einen kostenlosen Nachbau im Google Play Store an
  • "Another Widget" ist für alle Smartphones mit Android 4.4 oder höher verfügbar
  • Ist die App installiert, heißt sie im App-Drawer LIB
  • Erst in der Konfigurationsansicht der Anwendung müsst Ihr darüber entscheiden, ob Ihr der App Zugriff auf Euren Kalender und Euren Standort gewähren möchtet
  • Die beiden Rechte sind erforderlich, um Termine und das Wetter anzeigen zu können
  • In der Konfiguration lässt sich außerdem die Größe und die Farbe der Schrift des Widgets festlegen
  • Tippt auf eine freie Stelle Eures Startbildschirms und wählt unter "Widgets" die Option "LIB" aus, um die Anzeige am gewünschten Ort zu platzieren
Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 6 vs. Galaxy S9, iPhone X und Co.: Herstel­ler star­tet Bilder­rät­sel
Francis Lido3
Her damit !8Auch das OnePlus 5T besitzt eine gute Kamera
Das OnePlus 6 tritt in einem Foto-Vergleich gegen iPhone X, Galaxy S9 und Pixel 2 an. Welches Foto es geknipst hat, müssen jedoch die Nutzer erraten.
John Legends neues Musik­vi­deo wurde komplett mit dem Pixel 2 gedreht
Marco Engelien
Supergeil !9Das neue Video von John Legend wurde mit dem Pixel 2 gedreht.
Smartphone-Kameras werden immer besser. Aktuellster Beweis: John Legends neues Musikvideo wurde komplett mit dem Pixel 2 gedreht.
Galaxy S9 Plus schlägt Google Pixel 2 und iPhone X im Kamera-Test von DxO
Lars Wertgen2
Supergeil !13Die Kamera des Galaxy S9 Plus stellt Bestwerte auf
Das Galaxy S9 Plus schneidet im Kameratest von DxO mit beeindruckender Wertung ab und schiebt sich am Google Pixel 2 und dem iPhone X vorbei.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.