Pokémon GO: Tipps zum Fangen von legendären Pokémon

Pokémon GO
Pokémon GO(© 2017 CURVED)

Seit der Veröffentlichung von Niantics AR-Überraschungshit fragen sich Fans, wo die legendären Pokémon bleiben. Schließlich waren einige davon schon im offiziellen Trailer zu Pokémon GO zu sehen. Nun ist es tatsächlich möglich, zumindest einige davon zu fangen

Zeitliche Begrenzung für legendäre Pokémon

Allerdings ist nur das legendäres Pokémon Lugia dauerhaft anzutreffen – jedes andere Exemplar bekommt ihr nach aktuellem Stand nur eine Woche lang zu Gesicht, bevor ein neues Wesen seinen Platz einnimmt. Bislang sind folgende Fristen bekannt:

  • Lugia: dauerhaft
  • Arktos: bis zum 31 Juli 2017
  • Lavados: 31. Juli bis 7. August 2017
  • Zapdos: 07. bis 4. August 2017

Legendäre Pokémon erscheinen als Raid-Bosse

Legendäre Pokémon stellen eine deutliche größere Herausforderung dar als ihre gewöhnlichen Artgenossen. Deswegen tretet Ihr am besten im Verbund mit anderen Trainern gegen sie an. Um gemeinsam gegen ein starkes Pokémon in die Schlacht zu ziehen, müsst Ihr an einem sogenannten Raid teilnehmen. Haltet dazu Ausschau nach einer Arena, über der ein großes blaues Ei mit einem Countdown schwebt. Sobald der Countdown abgelaufen ist, erscheint anstelle des Eies ein Raid-Boss. Die Farbe infomiert darüber, welche Art von Pokémon Euch erwartet: Pink steht für gewöhnliche, Gelb für seltene und Blau für legendäre Bosse. Nun können sich bis zu 20 Spieler zusammentun, um das Exemplar zu schlagen und anschließend einzufangen.

So findet Ihr einen Raid

Raids werden Euch auf der Karte angezeigt, entweder als Ei oder – wenn der Countdown bereits abgelaufen ist – in Form des entsprechenden Raid-Bosses. Außerdem erhaltet Ihr eine Benachrichtigung wenn in Eurer unmittelbaren Nähe ein Raid ansteht. Alternativ schlagt Ihr im „In der Nähe“-Menü nach: Dort gibt es ein eigenes Tab für Raids. Die dort angezeigte Farbe der Eier und die Anzahl der Monsterköpfe verraten Euch, wie stark und selten Euer Gegner ist. Blaue Eier deuten auch hier auf ein legendäres Pokémon hin.

Diese Voraussetzungen müsst Ihr erfüllen

Um an der gemeinsamen Schlacht teilzunehmen, benötigt Ihr einen sogenannten Raid-Pass. Einmal pro Tag könntet Ihr euch einen solchen kostenlos sichern, indem Ihr in einer Arena an der Fotoscheibe dreht. Das funktioniert nur, wenn Ihr noch keinen besitzt, denn mehr als einer lässt sich nicht im Inventar ablegen. Ist Euch das zu wenig oder habt Ihr Euren kostenlosen Raid-Pass schon eingelöst, könnt Ihr im Ingame-Shop für 100 Münzen einen Premium-Raid-Pass kaufen. Der Raid-Pass ist also Eure Eintrittskarte zum Boss-Kampf. Ihr löst ihn unmittelbar davor ein.

So nehmt Ihr an einem Raid teil

Sobald Ihr Euch zu einer Arena mit einem aktiven Boss-Kampf begebt, wird Euch das Pokémon angezeigt, gegen das es anzutreten gilt. Löst Ihr nun Euren Raid-Pass ein und tippt auf den „Kämpfen“-Button, dann Ihr die Wahl: Entweder tretet Ihr allein, mit zufällig ausgewählten anderen Trainern oder mit einer privaten Gruppe gegen den Boss an. Euren Raid-Pass könnt Ihr dabei so oft verwenden, bis Ihr das Pokémon geschlagen habt oder das angegebene Zeitlimit endet. Je mehr Mitstreiter teilnehmen und je höher deren Level ist, desto besser stehen Eure Chancen. Die empfohlene Mindestanzahl an Spielern wird Euch angezeigt, sobald Ihr Euren Raid-Pass einlöst. Anschließend wählt Ihr sechs Pokémon aus, die Euch im Kampf unterstützen.

So läuft der Kampf gegen Raid-Bosse

Der Boss-Kampf ähnelt einem gewöhnlichen Arena-Duell. Der Hauptunterschied ist, dass alle Mitglieder Eures Teams gleichzeitig attackieren. Deswegen ist eine möglichst hohe zahlenmäßige Überlegenheit auch so wichtig. Während Euch dadurch bis zu 20 gleichzeitige Angriffe zur Verfügung stehen, kann der Boss immer nur einen von euch angreifen. Während des Kampfes sollte Ihr stets den angezeigten Timer im Auge behalten. Läuft dieser ab, hat die ganze Gruppe den Kampf verloren. Gelingt euch hingegen der Sieg, erhaltet Ihr Erfahrungpunkte und – je nachdem, wie gut Ihr Euch geschlagen habt – eine bestimmte Anzahl an Premium-Pokébällen.

Wie lässt sich das legendäre Pokémon fangen?

Der wichtigste Schritt steht Euch nun noch bevor: Ihr müsst das Pokémon fangen. Dazu verwendet Ihr die soeben erhaltenen Premium-Pokébälle. Diese werft Ihr auf das legendäre Pokémon. Kein leichtes Unterfangen, denn zum einen weicht es sehr gut aus und zum anderen ist die Zielfläche deutlich kleiner als bei gewöhnlichen Pokémon. Daher ist es gut möglich, dass Ihr trotz eines gewonnenen Kampfes auf die ganz große Belohnung verzichten müsst.

Zusammenfassung:

  • Besorgt Euch einen Raid-Pass – entweder umsonst in einer Arena oder für 100 Münzen im Shop.
  • Sucht im „In der Nähe“-Menü nach Raids, bei denen ein blaues Ei angezeigt wird.
    Begebt Euch zur jeweiligen Arena. Darüber sollte ein blaues Ei oder bereits das legendäre Pokémon schweben.
  • Wartet, bis das Pokémon erscheint, und löst Euren Raid-Pass ein.
  • Kämpft mit möglichst vielen anderen Trainern gegen das Pokémon und besiegt es vor Ablauf des Timers
  • Werft die als Belohnung erhaltenen Premium-Pokébälle auf das legendäre Pokémon, um es zu fangen.

Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram zeigt Euch nun Eure Follower an
Christoph Groth
Instagram sagt Euch offenbar bald, wer Euch folgt
Wer folgt Euch und wer nicht? Instagram führt jetzt offenbar einen Hinweis ein, der genau diese Fragen beantwortet.
"Termi­na­tor 6": Arnold Schwar­ze­neg­ger und Linda Hamil­ton wieder mit dabei
Guido Karsten7
Das Outfit des T-800 ist unverkennbar
Die Dreharbeiten für den sechsten "Terminator"-Film sollen 2018 starten. Nun ist klar: Auch zwei der größten Stars der Filmreihe sind wieder an Bord.
PlaySta­tion 5 soll erst 2020 erschei­nen
Christoph Lübben2
Die PlayStation 4 könnte 2020 von der PlayStation 5 abgelöst werden
Bis zur PlayStation 5 dauert es womöglich noch etwas: Bis 2020 könnte die PlayStation 4 ohne Nachfolger bleiben – wohl wegen der guten Verkaufszahlen.