Public Viewing: Mit diesen Apps findet Ihr Eure Freunde

Geolocation-Apps helfen Euch beim Public Viewing, die Freunde zu orten
Geolocation-Apps helfen Euch beim Public Viewing, die Freunde zu orten(© 2014 CC: Flickr/SpreePiX - Berlin)

Fußballgucken, aber wo und mit wem? Wenn Ihr Eure persönliche WM 2014 planen wollt, können Euch entsprechende Apps bei den Vorbereitungen helfen. Doch auch vor Ort in größeren Menschenmengen, zum Beispiel beim Public Viewing, ist es oft schwierig, die Bekannten zu lokalisieren. Einige Apps vereinfachen das Auffinden der Freunde deutlich.

Mit Foursquare wissen, wo die Freunde hingehen

Treffen wir uns in der Kneipe oder doch beim Public Viewing? Oder lädt jemand zum Grillen und Fußballgucken ein? Mit der App Foursquare seht Ihr auf einen Blick, was Eure Freunde für die kommenden Spiele der WM 2014 planen. Durch das Bewertungssystem wisst Ihr außerdem, welche Orte sich besonders gut eignen, um die Spiele zu verfolgen. Die App gibt Euch außerdem Tipps zu Veranstaltungsorten in Eurer Nähe. Foursquare ist kostenlos und für mobile Geräte mit den Betriebssystemen Android und iOS verfügbar.

Freunde mit Swarm per GPS orten

Auch mit der App Swarm könnt Ihr den WM-Abend planen; das Herzstück der neuen Anwendung der Foursquare-Entwickler ist allerdings die Möglichkeit, Menschen per GPS zu orten und so auch beispielsweise beim Public Viewing zu finden. Swarm sortiert Eure Kontakte nach Entfernung und zeigt Euch auf einer Karte, wo sich diese befinden. Bei Bedarf könnt Ihr diese auch direkt kontaktieren und Euch mit Ihnen verabreden. Die Gratis-App Swarm gibt es ebenfalls sowohl für Android- als auch für iOS-Geräte.

Bekannte mit Glympse aufspüren

Wenn Euch der Funktionsumfang von Swarm zu groß ist, könnt Ihr Eure Freunde auch mit der App Glympse orten. Anders als viele Geolocation-Apps legt Ihr bei Glympse selbst fest, für welchen Zeitraum welche Eurer Freunde den Ort angezeigt bekommen, an dem Ihr gerade seid. Ideal für das Public Viewing: Für knapp zwei Stunden können sich beispielsweise alle Teilnehmer Eurer Gruppe gegenseitig orten, wenn alle diese Funktion vorher für diesen Zeitraum freigegeben haben. Ihr erhaltet dann eine Standortübermittlung und werdet bei Bedarf mit einer Karte und einem Pfeil zu Eurer Gruppe geführt. So stellt Ihr sicher, dass Ihr Eure Bekannten auch wiederfindet, nachdem Ihr Bier geholt habt. Auch die App Glympse ist für iOS und Android erhältlich.

Zusammenfassung

  • Bei der Planung für einen WM-Abend mit Freunden ist die App Foursquare hilfreich
  • Mit dieser könnt Ihr Euch Tipps für Veranstaltungsorte holen, sehen, was Eure Kontakte vorhaben und euch verabreden
  • Zur Ortung der Bekannten dient beispielsweise die App Swarm, diese führt Euch auch zu Euren Freunden
  • Mit Glympse könnt Ihr festlegen, wer Euch für welchen Zeitraum orten darf
  • Und ganz Old School: Wenn die Apps nicht helfen, tut es im Zweifel auch ein Anruf, eine SMS oder eine WhatsApp-Nachricht

Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Mitge­lie­fer­ter Joy-Con Grip lädt die Control­ler nicht
Marco Engelien
Wollt Ihr die Joy-Cons beim Spielen laden, braucht Ihr eine zusätzliche Halterung.
Akkufrust programmiert: Ohne Zubehör lassen sich die Joy-Cons der Nintendo Switch beim Zocken nicht mit Strom versorgen. Wer das will, muss löhnen.
Face­book: Redak­tion von "Correc­tiv" soll deut­sche Falsch­mel­dun­gen entlar­ven
Christoph Groth
Facebook möchte Euren News Feed von Fake News bereinigen
Was tun gegen Fake-News? Facebook setzt auf deutsche Expertise: Die Redakteure des Recherchezentrums "Correctiv" sollen künftig Enten herausfiltern.
Nvidia Shield TV (2017) im Test: die Stre­a­ming-Box für Gamer
Marco Engelien
Im Lieferumfang von Nvidias Shield TV sind Fernbedienung und Controller
Das Nvidia Shield TV (2017) eignet sich nicht nur für Film-Fans, sondern auch für Gamer. Doch für wen lohnt sich der Kauf der Set-Top-Box?