Qual der Wahl: Lieber Windows Phone oder Android?

Windows Phone ist eine Alternative zum OS Android.
Windows Phone ist eine Alternative zum OS Android.(© 2014 CC: Flickr/vernieman)

Wer sich ein Smartphone von einem anderen Hersteller als Apple kauft, hat die Qual der OS-Wahl – und zwar meist zwischen Android und Windows Phone. Sie gehören neben iOS zu den meistverbreiteten Betriebssystemen auf dem Markt und bringen Vor- und Nachteile mit sich. Hier findet Ihr eine Übersicht über die grundlegenden Unterschiede sowie Stärken und Schwächen der verschiedenen Angebote. Das kann Euch bei der Kaufentscheidung helfen.

Marktführer der Smartphone-Betriebssysteme ist das 2008 gestartete Android, ein Open Source-System von Google. Dem gegenüber steht neben Hauptrivale Apple mit seinem iOS auch der Nachzügler Windows Phone von Microsoft, mit dem Smartphones seit 2010 ausgeliefert werden. Bei den beiden Letztgenannten handelt es sich um proprietäre Software beziehungsweise Closed Source-Betriebssysteme. Doch nicht nur lizenzrechtlich unterscheiden sich die Systeme, auch in der Bedienung, dem Funktionsumfang, unter sicherheitsrelevanten Aspekten und hinsichtlich der App-Auswahl verfolgen die Anbieter verschiedene Konzepte.

Verkörpert den Open Source-Gedanken: Googles Android lässt viele Freiheiten

Bei Googles Android handelt es sich um eine quelloffene Software, die auf einer Vielzahl von Geräten läuft und dem Nutzer sowie Entwicklern viele Freiheiten lässt. Wer sich ein Smartphone mit diesem Betriebssystem kaufen will, hat also eine enorme Auswahl an Geräten verschiedener Hersteller – das Angebot reicht vom günstigen Einsteigergerät bis hin zum teuren High-End-Smartphone. Mit mittlerweile mehr als 800.000 Apps im Google Play Store stehen den Android-Nutzern zudem zahlreiche Programme zur Verfügung. Rund 70 Prozent der Anwendungen sind kostenfrei. Wem das noch nicht reicht, dem ermöglicht das Betriebssystem den Zugriff auf alternative App-Stores.

Entwickler-Freiheiten bringen aber auch einige Nachteile

Da die Open Source-Software viele Freiheiten gewährt, ist sie auch besonders anfällig für Malware. Google kontrolliert die zur Verfügung gestellten Apps nicht umfassend genug, um solche Sicherheitslücken zu schließen. Darüber hinaus verlangen auch viele nicht schädliche Programme weitreichende Zugriffsrechte auf die Nutzerdaten. Die Offenlegung des Quellcodes bringt außerdem noch einen weiteren Nachteil mit sich. Da die Smartphone-Hersteller wie Samsung oder HTC eigene Benutzeroberflächen auf Android-Basis entwickeln, müssen sich die Nutzer bei Updates des Betriebssystems oft lange gedulden, bis der Hersteller die neue Android-Version auch für das vorliegende Gerät bereitstellt. Mitunter geschieht das gar nicht.

Vorteile von Microsofts Windows Phone gegenüber dem Marktführer Android

Microsofts Smartphone-Betriebssystem Windows Phone gilt als Nachzügler, da es in Deutschland erst 2010 auf den ersten Geräten verfügbar war. Im Gegensatz zu Android handelt es sich um proprietäre Software, die daher auch weniger anfällig für Malware ist. Außer in puncto Nutzersicherheit kann Windows Phone insbesondere in der aktuellen Version 8 mit der innovativen Kacheloberfläche und einer flüssigen Bedienung überzeugen. Das Betriebssystem stellt geringere Anforderungen an die Smartphone-Hardware und bietet eine ansprechende Integration von Social Media und eine benutzerfreundliche Aufbereitung von sonstigen Informationen.

Mit diesen Schwächen müssen sich Windows Phone-Nutzer noch arrangieren

Als Nachzügler auf dem Smartphone-Betriebssystem-Markt kann Microsoft noch nicht denselben Umfang an Apps bereitstellen wie Googles Android oder Apples iOS. Das Ausweichen auf andere App-Stores bleibt dem Nutzer ebenfalls versagt. Darüber hinaus fehlen bislang Synchronisationsmöglichkeiten mit dem PC-Betriebssystem Windows 8. Wer für dieses kostenpflichtige Apps heruntergeladen hat, muss sie erneut bezahlen und downloaden, wenn er sie auch auf seinem Windows Phone nutzen möchte. Des Weiteren sind deutlich mehr Anwendungen im Microsoft-Store kostenpflichtig als bei Google Play.

Zusammenfassung

  • Als Alternative zu Apples iOS bieten sich das quelloffene Android sowie das proprietäre Windows Phone an
  • Marktführer Google stellt viele Apps bereit und bietet dem Nutzer viele Freiheiten
  • Android offenbart größere Sicherheitslücken als Microsofts Windows Phone
  • Microsofts Nachzügler-Betriebssystem bietet innovative Funktionen, aber noch wenige und zumeist kostenpflichtige Apps

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller3
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.
HTC U11 Plus: Display-Ecken sollen abge­run­det sein
Michael Keller
Das Design des HTC U11 Plus ist dem des U11 sehr ähnlich
Der Bildschirm des HTC U11 Plus verfügt offenbar über abgerundete Ecken. Das legen zumindest geleakte Bilder des Smartphones nahe.