Reise-Apps: So wird euer Smartphone zum nützlichen Helfer im Urlaub

Euer Smartphone wird mit Reise-Apps zum Multifunktionswerkzeug im Urlaub
Euer Smartphone wird mit Reise-Apps zum Multifunktionswerkzeug im Urlaub(© 2018 Unsplash/Andrik Langfield Petrid)

Wenn ihr in den Urlaub fahren wollt, können euch Reise-Apps bei der Vorbereitung und vor Ort helfen. So könnt ihr etwa entspannt Flug und Hotel buchen und wichtige Dokumente sowie Informationen stets griffbereit haben. So seid ihr dann auch schnell auf viele Eventualitäten vorbereitet. Wir stellen euch ein paar nützliche Apps vor und geben euch Tipps, wie ihr im Ausland kostenlos telefonieren könnt.

Reise-Apps zum Urlaub buchen

Vor Urlaubsantritt ist es durchaus ärgerlich, wenn ihr herausfindet, dass ihr zu viel für Flugtickets und Hotel bezahlt habt. Mit den richtigen Reise-Apps könnt ihr schnell die Preise vergleichen und womöglich den einen oder anderen Euro sparen.  Eine beliebte App hierfür ist "Skyscanner", das es für iPhone und Android gibt. Über die Anwendung könnt ihr euch um euren Flug kümmern, eure Unterbringung und bei Bedarf sogar um einen Mietwagen. Suchergebnisse könnt ihr auch nach bestimmten Kriterien filtern, um die Übersicht zu behalten. Zudem gibt es eine "Entdecken"-Kategorie, falls ihr noch unentschlossen seid, wo es denn eigentlich hingehen soll.

Ein entsprechendes Feature zum Kauf von Flugtickets, Hotelübernachtungen und Co. besitzen aber ebenfalls ein paar Sehenswürdigkeiten-Apps – so zum Beispiel "Tripwolf". Über diese und weitere Reiseführer-Anwendungen informieren wir euch in einem anderen Ratgeber. Wenn ihr mehr Apps wie "Skyscanner" sucht und zusätzlich Programme verwenden möchtet, um eure Reise besser zu organisieren, haben wir passende Anwendungen für euch, die wir euch an anderer Stelle vorstellen.

Im Urlaub kostenlos telefonieren und navigieren

Befindet ihr euch im EU-Ausland, ist das Telefonieren und Surfen im Internet für gewöhnlich kein Problem. Dank EU-Roaming ist das für euch nämlich in der Regel ohne Zusatzosten möglich. Anders sieht es aus, wenn ihr euch außerhalb der EU bewegt. Wollt ihr hier einen Anruf machen, solltet ihr das im Idealfall über ein WLAN machen. Dann könnt ihr das Internet nutzen, um via WhatsApp, Skype und Co. Telefonate via Datenverbindung zu führen.

Um einen Hotspot zu finden, könnt ihr Apps wie "Avast Wi-Fi Finder" verwenden. Die Anwendung für Android zeigt euch die Netze in der Umgebung an. Zudem könnt ihr das WLAN auf Sicherheit und Schnelligkeit prüfen. Wenn ihr vor dem Urlaub schon wisst, in welcher Gegend ihr nach Hotspots suchen wollt, könnt ihr die Standorte der kostenlosen Wi-Fi-Verbindungen auf dem Smartphone speichern und diese später auch ohne mobiles Internet einsehen. Für das iPhone gibt es die Anwendung nicht, dafür aber andere wie "WiFi Map" oder "WiFi Finder"

Wechselkurse, Dokumente und Co. im Blick behalten

Auch in anderen Bereichen kann euch euer Smartphone im Urlaub helfen. Befindet ihr euch in einem Land mit einer anderen Währung, solltet ihr etwa einen Währungsrechner installieren. Gerade wenn ihr es nicht gewohnt seid, zum Beispiel in dänischen Kronen zu bezahlen, könntet ihr sonst schnell den Überblick über eure Ausgaben verlieren. Es lohnt sich also, ab und zu doch noch mal zu rechnen.

Ein weiterer nützlicher Tipp: Viele Dokumente für eure Reise könnt ihr auf Online-Speicher wie iCloud, Google Drive oder Dropbox hochladen. So habt ihr die Unterlagen immer dabei und könnt sie auch von mehreren Geräten aus komfortabel ansteuern. Eine Offline-Kopie auf dem Smartphone selbst bietet sich zudem ebenso an, falls ihr in bestimmten Gegenden kein mobiles Internet nutzen könnt oder der Empfang eher dürftig ist.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify: Die besten Tipps und Tricks zum Musik-Stre­a­ming
Arne Schätzle
Spotify läuft auf einer vielzahl von Geräten.
Mehr Freude an Spotify? Wir haben für euch die besten Tipps und Tricks für ungetrübten Musikgenuss zusammengestellt.
Spotify als Wecker einrich­ten: So lasst ihr euch mit Musik wecken
Marco Engelien
Spotify Weckruf Nokia 7 Plus
Spotify kann euch jetzt nicht nur Tag und Nacht mit Musik versorgen, Android-Nutzer können sich von dem Dienst auch wecken lassen. So geht's.
Bei Insta­gram könnt ihr nun GIFs in Direkt­nach­rich­ten verwen­den
Francis Lido
Instagram unterstützt GIFs nun auch in Direktnachrichten
Instagram führt GIFs für Direktnachrichten ein. Das Feature steht ab sofort in der iOS- und Android-App zur Verfügung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.