Samsung Galaxy Note 4: 5 Tipps zur Verwendung des S Pen

Unfassbar !19
Mit dem S Pen lassen sich auf dem Samsung Galaxy Note 4 tolle Dinge anstellen
Mit dem S Pen lassen sich auf dem Samsung Galaxy Note 4 tolle Dinge anstellen(© 2014 Youtube/Samsung Mobile USA)

Der S Pen des Samsung Galaxy Note 4 ist eine überaus praktische Bedienhilfe für das aktuelle Top-Phablet der Koreaner. So könnt Ihr mit dem Stift Screenshots mit Notizen versehen oder Briefe im Füllfederhalter-Look verfassen. Doch das ist natürlich noch lange nicht alles. Deshalb haben wir Euch im folgenden Ratgeber ein paar tolle Tipps zusammengestellt, wie Ihr den S Pen besser und vielfältiger nutzen könnt. Eine Übersicht praktischer Apps für den Stift findet Ihr hingegen an dieser Stelle.

Die S Pen-Maus

Mit dem S Pen könnt Ihr ebenso schnell wie komfortabel mehrere Bilder oder Dateien gleichzeitig markieren und löschen. Die Auswahl-Funktion ist dabei der einer PC-Maus sehr ähnlich. Wenn Ihr mehrere Elemente auf dem Bildschirm Eures Galaxy Note 4 auswählen möchtet, müsst Ihr zunächst die Galerie oder "Eigene Dateien" öffnen. Anschließend klickt Ihr auf den Knopf am S Pen und fahrt mit dem Stift über die gewünschten Elemente. Dieses Verfahren funktioniert übrigens auch im S-Planner-Terminkalender sowie mit S Note und Action Memo.

Großes oder lieber kleines Fenster?

Mit dem S Pen könnt Ihr ganz einfach die Fenstergröße Eurer Apps anpassen. Tippt dazu mit dem Stift auf eine der beiden unteren Ecken des Fensters. Daraufhin erscheint ein kleines Doppelpfeil-Symbol. Nun könnt Ihr mit dem S Pen auf das Display tippen und das Fenster nach Lust und Laune auf die gewünschte Größe ziehen.

Dateien in Apps verschieben

Das Galaxy Note 4 verfügt über eine "Drag & Drop"-Funktion, mit der Ihr Texte und Links aus Quellen wie etwa dem Browser in eine App übertragen könnt. Dafür müsst Ihr als Erstes die Anwendung öffnen, aus der Ihr Inhalte verschieben wollt, sowie die Empfänger-App. Dabei eignet sich besonders der Dual-Screen-Modus, durch den sich zwei Apps gleichzeitig anzeigen lassen. Jetzt wählt Ihr mit dem S Pen die Quelle aus, indem Ihr den Knopf des Stifts gedrückt haltet und auf den Inhalt tippt. Dieser ist nun blau markiert. Anschließend tippt Ihr auf den markierten Inhalt und zieht ihn in die gewünschte App.

S Pen-Schreibmodi

Dank neuer Schreibstile könnt Ihr mit dem S Pen auf Eurem Galaxy Note 4 schreiben wie mit einem Füller. Das Verfassen von Notizen fühlt sich dabei wesentlich natürlicher an. Aktiviert einfach den Füllfederhalter-Modus in den Stifteinstellungen. Darüber hinaus bieten Euch die Stift-Optionen jetzt auch einen Kalligrafie-Modus an.

Verwandelt den S Pen in eine Schere

Mit der "Smart Select"-Option könnt Ihr Texte oder Bilder mit dem S Pen ausschneiden. Dafür müsst Ihr den Stift etwa ein bis zwei Zentimeter über das Display halten und den Knopf am Stift drücken. Daraufhin öffnet sich das "Air Command"-Menü. Wählt nun die "Smart Select"-Option, woraufhin das Galaxy Note 4 einen zuschneidbaren Screenshot schießt. Eine gestrichelte Linie markiert dabei den Ausschnitt. Die zurechtgeschnittenen Inhalte könnt Ihr mit dem quadratischen Symbol oben in der Leiste in der Notiz-App Scrapbook speichern oder auch mit dem daneben befindlichen Symbol versenden.

Zusammenfassung

  • Markiert mit dem S Pen in der Galerie oder "Eigene Dateien" mehrere Inhalte gleichzeitig
  • Passt mit dem Stift die Fenstergrößen von Apps an, indem Ihr die Ecken in die Länge zieht
  • Verschiebt Dateien in andere Apps mit der "Drag & Drop"-Funktion
  • Per "Smart Select" könnt Ihr Texte und Bilder mit dem S Pen zurechtschneiden

Weitere Artikel zum Thema
Gear S3 Clas­sic und Fron­tier erhal­ten Update mit vielen Verbes­se­run­gen
Guido Karsten
Auf der Gear S3 läuft anstelle von Android Wear Samsungs Tizen OS
Samsung hat für beide Varianten seiner Gear S3 ein großes Software-Update veröffentlicht. Das bringt neben Verbesserungen auch neue Features mit.
Face­book-App erhält großes Stories-Update mit Snap­chat-Funk­tio­nen
Für Facebook rollen nun die Features "Stories" und "Direct" aus
Die Facebook-App erhält ein Update mit den Features "Stories" und "Direct": Damit könnt Ihr nun Inhalte im Snapchat-Stil mit Euren Freunden teilen.
Samsung Galaxy S5 und J3 (2016) erhal­ten März-Sicher­heits­up­da­tes
Guido Karsten1
Zum Release lief das Galaxy S5 noch mit Android 4.4.2 KitKat
Zwischen dem Galaxy S5 und dem Galaxy J3 (2016) liegen etwa zwei Jahre. Beide Geräte erhalten aber nun von Samsung ein aktuelles Sicherheitsupdate.