Samsung Galaxy Note 4: Android-Update installieren

Samsung Galaxy Note4
Samsung Galaxy Note4(© 2014 CURVED)

Wenn Ihr mit Eurem Samsung Galaxy Note 4 immer auf dem neuesten Software-Stand sein wollt, dann solltet Ihr regelmäßig nach aktuellen Android-Updates Ausschau halten und diese installieren. In folgendem Ratgeber erklären wir Euch, wie Ihr relevante Updates für Euer Galaxy Note 4 findet und wie die Installation abläuft.

Vor dem Update

Bevor Ihr mit dem Update für Euer Samsung Galaxy Note 4 startet, solltet Ihr sicherstellen, dass der Akku des Smartphones auch ausreichend geladen ist. Es wäre ärgerlich, wenn das Gerät mitten während des Aktualisierungsprozesses plötzlich den Geist aufgibt. Zudem solltet Ihr unbedingt ein Backup anlegen. Falls während des Updates aus irgendeinem Grund Daten verloren gehen, könnt Ihr sie so hinterher einfach wieder auf das Galaxy Note 4 übertragen. Habt Ihr Eure Daten gesichert, kann es losgehen. Führt das Update am Besten per WLAN durch, das schont Euer Datenvolumen.

Die Suche nach dem Update

Um herauszufinden, ob ein aktuelles Android-Update zur Verfügung steht, müsst Ihr als Erstes über den Startbildschirm in das Menü Eures Galaxy Note 4 gehen. Dort tippt Ihr auf das Symbol für die Einstellungen. Im anschließenden Menü scrollt Ihr nach unten auf den Punkt "Geräteinformationen". Jetzt klickt Ihr auf "Software-Updates" und wählt danach "Jetzt aktualisieren". Tippt auf "OK" und das Galaxy Note 4 beginnt mit der Suche nach verfügbaren Software-Aktualisierungen. Falls Euer Smartphone bereits die neueste Android-Version besitzt, bekommt Ihr eine entsprechende Nachricht. In dem Fall könnt Ihr auf "OK" drücken.

Installation des Updates

Ist ein frisches Update verfügbar, dann lädt dieses automatisch sofort. Während des Ladevorgangs solltet Ihr auf jegliche Bedienung Eures Galaxy Note 4 verzichten, ansonsten kann es zu Schäden kommen. Wenn Ihr nicht immer manuell nach einer Softwareaktualisierung suchen möchtet, dann könnt Ihr Euer Galaxy Note 4 auch automatisch danach suchen lassen. Hierfür müsst Ihr lediglich unter "Software-Updates" einen Haken hinter den Punkt "Automatische Aktualisierung" setzen. Gleichzeitig solltet Ihr dann jedoch auch die Option "Nur WLAN" aktivieren. Gibt es nun ein neues Android-Update, dann startet das Samsung Galaxy Note 4 automatisch den Update-Vorgang, sobald sich Euer Gerät mit einem WLAN verbindet.

Zusammenfassung

  • Sichert vor einem Update unbedingt die Daten Eures Samsung Galaxy Note 4
  • Führt das Update in einem WLAN und mit aufgeladenem Akku durch
  • Geht in das Menü und klickt auf "Einstellungen | Geräteoptionen | Software-Updates | Jetzt aktualisieren", um ein Update zu installieren
  • Verzichtet während der Aktualisierung auf die Bedienung Eures Galaxy Note 4

Weitere Artikel zum Thema
Umstrit­tene WhatsApp-Funk­tion: Eingriff ins Adress­buch geplant
Guido Karsten
WhatsApp will verifizierte Accounts von Unternehmen mit einem grünen Haken versehen
WhatsApp hat die ersten Account-Namen für Unternehmen verifiziert. Nun möchte man offenbar sichergehen, dass Ihr die Namen auch richtig speichert.
Neue Module für das Fair­phone 2 im Test: Das taugen die Austausch-Kame­ras
Stefanie Enge
Das Fairphone 2 hat eine neue Kamera und eine schlankere Hülle bekommen. Im Bild links ist das Fairphone 2 aus der ersten Marge (2015), rechts das verbesserte Modell aus diesem Jahr
Zwei Jahre nach dem Verkaufsstart bringt der Hersteller für das modulare Fairphone 2 endlich neue Module. Wir haben die neuen Kameras getestet.
HTC U11 Plus könnte im Novem­ber erschei­nen und dem LG V30 ähneln
Christoph Lübben
Das HTC U11 könnte noch 2017 einen Ableger mit Randlos-Display erhalten
Mit dem HTC U11 Plus wird im November angeblich ein neues Top-Gerät präsentiert. Es soll so groß wie das LG V30 sein und ein Randlos-Display haben.