Samsung Galaxy S20 Hüllen: Diese Cases schützen das Flaggschiff

Das Samsung Galaxy S20 Ultra verdient eine ordentliche Hülle.
Das Samsung Galaxy S20 Ultra verdient eine ordentliche Hülle.(© 2020 CURVED)

Neues Smartphone, neue Hülle: Wer sich ein Samsung Galaxy S20, S20+ oder S20 Ultra zulegt, will das Flaggschiff auch ausreichend geschützt wissen. Wir haben uns mal umgeschaut, was es momentan so gibt und welchen Schutz sie bieten.

Mit der Galaxy S20-Serie schießt Samsung den Vogel ab – beziehungsweise könnt ihr ein Foto schießen, auch wenn das Tier weit entfernt auf einem Ast sitzt. Die 108 Megapixel Kamera des S20 Ultra ermöglicht 100-fachen Zoom. Das ist beeindruckend und eröffnet ganz neue Möglichkeiten.

Allerdings braucht so viel Technik auch eine Menge Platz. Und da unter der Haube des Smartphones auch noch der große Akku, genügend Speicherplatz und Technik für die Performance untergebracht werden kann, ragt das Kameramodul ziemlich weit aus der Rückseite heraus. Besonders wenn ihr das Handy auf den Tisch legen wollt, kann das stören. Doch dafür gibt es Möglichkeiten: eine passende Samsung Galaxy S20 Hülle. Wir haben uns auf die Suche gemacht.

Galaxy S20 Hüllen von Samsung

Der Blick zum Hersteller selbst ist naheliegend. Wer soll besser wissen, welche Anforderungen ein Flaggschiff braucht als Samsung selbst? Im Shop findet ihr im Prinzip die Galaxy S20 Hüllen, die es in der Form auch für Vorgänger-Modelle gab.

Das LED View Cover ist eine Hülle, die euer Smartphone komplett umschließt. Dennoch müsst ihr nicht auf Benachrichtigungen oder die Uhrzeit verzichten: Die LEDs auf der Front zeigen euch genau das an. Allerdings ist es mit fast 65 Euro ziemlich teuer.

Auch das Clear View Cover schützt euer Samsung Galaxy S20, S20+ oder S20 Ultra von allen Seiten, es zeigt euch auch die wichtigsten Informationen an. Das geschieht allerdings auf einer eigenen Benutzeroberfläche, die am rechten Rand verläuft. Das ist mit knapp 55 Euro auch etwas günstiger, allerdings immer noch kein Schnäppchen.

Die günstigste Option ist für fast 30 Euro das Silicone Cover, eine weiche S20 Hülle, die sich um euer neues Flaggschiff schmiegt. Die Hülle geht sanft auf das Kameramodul über, doch ein wenig ragt das Modul noch heraus.

Ob nun mit LED oder ohne, aus Kunststoff, Silikon oder Leder – Samsung hält die eigenen Hüllen in Schwarz beziehungsweise dunklem Grau. Gefällt!

Handyhüllen von Speck fürs Galaxy S20

Die Cases von Speck sind immer einen Blick wert – und auch für die Galaxy S20-Serie gibt es passende Handyhüllen. Die transparenten Varianten wirken eher zurückhaltend, sie sind nicht sonderlich auffällig, sondern stilvoll und funktional.

Die transparente Samsung Galaxy S20 Ultra-Hülle zum Beispiel schließt genau auf Höhe des Kameramoduls ab und sorgt so dafür, dass ihr es ohne Wippen-Effekt auf den Tisch legen könnt. Speck selbst garantiert, dass die Hülle sich nicht gelb verfärbt, wie es bei manchen Cases mit der Zeit der Fall ist. Nicht nur, dass die Smartphones mit der Speck-Hülle einen Sturz aus vier Metern Höhe abhalten sollen, die Cases kommen auch mit einem extra Keimschutz.

Je nach Modell ist außerdem eine spezielle Struktur eingearbeitet, sodass euch das teure Flaggschiff nicht aus der Hand rutscht. Aktuell gibt es die Exemplare im Netz zwischen rund 20 und 45 Euro zu erstehen.

Etwas auffälliger: Galaxy S20-Hüllen von Urban Armor Gear

Urban Armor Gear ist bekannt für fast schon militärisch wirkende Cases – und auch für S20, S20+ und S20 Ultra hat der Hersteller entsprechende Handyhüllen im Angebot. Auch mit angelegtem Schutz lässt sich das Flaggschiff kabellos laden, ihr könnt damit per NFC an der Kasse bezahlen und das, obwohl fünf Lagen zum Einsatz kommen, die das S20 schützen.

Die Optik muss man mögen, und auch beim Preis verlangt der Hersteller einen tieferen Griff in die Hosentasche: Für UAG Cover müsst ihr zwischen 30 und 55 Euro auf die Ladentheke legen.

Die spiegelnde Budget-Variante

Günstiger geht es natürlich noch – zum Beispiel mit einem Flipcase von MISKQ. Die Hülle kostet 8 Euro, ihr könnt euer Galaxy S20 damit auch aufstellen, um Videos zu streamen. Außerdem ist die Abdeckung der Hülle verspiegelt – der Hersteller bewirbt es als Schminkspiegel. Irgendwie ein wenig kurios, oder?

Für welches Case ihr euch auch entscheidet: Wir können nur empfehlen, nicht nur auf die Optik zu achten. Nicht nur weil das Samsung Galaxy S20 Ultra preislich nahezu ein Luxus-Smartphone ist und ein kleines Missgeschick immer mal passieren kann. Schutz vor Stößen ist genauso wichtig wie der Schutz vor Keimen – immerhin haben wir das Smartphone täglich unzählige Male in der Hand.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy-S20-Nach­fol­ger: Revo­lu­tio­niert Samsung so das Display-Design?
Guido Karsten
Könnte so das Samsung Galaxy S30 oder ein zukünftiges Galaxy-S-Modell aussehen?
Könnte so das Galaxy S30 aussehen? Ein Samsung-Patent beschreibt ein mögliches Design für Smartphone-Displays in Nachfolgern des Galaxy S20.
Galaxy S20: Das nächste Update ist bereits unter­wegs
Michael Keller
Das Galaxy S20 erhält derzeit ein Update nach dem anderen
Samsung spendiert ein weiteres Update für das Galaxy S20. Bei dieser Aktualisierung steht offenbar auch die Kamera im Fokus.
Neue Galaxy Buds: Habt ihr bald Bohnen in den Ohren?
Michael Keller
Die bereits erhältlichen Samsung Galaxy Buds+ besitzen den Namenszusatz "Popcorn"
Samsung arbeitet offenbar an neuen In-Ear-Kopfhörern: Die nächste Generation der Galaxy Buds könnte ein sehr individuelles Design aufweisen.