Samsung Galaxy S6: 4 Akku-Tipps für längere Laufzeit

Auch beim Galaxy S6 ist das Display mit der größte Stromfresser
Auch beim Galaxy S6 ist das Display mit der größte Stromfresser(© 2015 CURVED)

Mit dem neuen Galaxy S6 ist Samsung zweifellos ein ganz hervorragendes Smartphone gelungen. Doch irgendwann geht auch dem S6 der Saft aus. Es gibt jedoch einige Tricks, mit denen Ihr aus dem 2550-mAh-Akku eine Extraportion Power herauskitzeln könnt. Welche das sind, das verraten wir Euch in diesem Ratgeber. 

Runter mit der Helligkeit

Auch beim Galaxy S6 ist das Display einer der größten Stromfresser überhaupt. Natürlich entfaltet der Bildschirm erst bei voller Helligkeit seine ganze Pracht, doch dem Akku gefällt das wiederum ganz und gar nicht. Wenn Euer Smartphone also etwas länger durchhalten soll, dann solltet Ihr es mit der Helligkeit nicht übertreiben. Wählt deshalb eine dunklere Display-Einstellung und der Akku wird es Euch danken. Je nach Umgebungslicht empfiehlt es sich manchmal auch, die Helligkeit komplett runter zu fahren.

Mehr Akku-Power dank Energiesparmodus

Wie viele andere Smartphones besitzt auch das Galaxy S6 einen Energiesparmodus. Dieses Feature kann Einiges an Akku-Power sparen. Vor allem, wenn Ihr unterwegs bemerkt, dass sich die Batterie dem Ende zuneigt und keine Steckdose in Sicht ist, lässt sich die Strom-Durststrecke mit dem Modus überbrücken. Der Energiesparmodus lässt sich beim Galaxy S6 über die Benachrichtigungsleiste aktiviere. Alternativ könnt Ihr auch in die "Einstellungen" und dort auf den Punkt "Akku" gehen. Ist der Modus eingeschaltet, dann verringert er zum Beispiel automatisch die Display-Helligkeit und taktet den Prozessor herunter. Darüber hinaus gibt es auch einen sogenannten Ultra-Modus, der noch einen Tick mehr aus dem Akku herausholt. Diesen findet Ihr in den gleichen Einstellungen.

Apps eleminieren

Was ebenfalls stark am Akku des Galaxy S6 zehren kann, sind Apps, die eventuell unbemerkt im Hintergrund laufen. Welche Anwendungen am meisten Energie verbrauchen, das seht Ihr in den Einstellungen unter dem Punkt "Akku". In der Liste erscheint generell das Display ganz weit oben gefolgt von Android OS. Solltet Ihr jedoch ungebrauchte Apps dort finden, dann könnt Ihr diese einfach deaktivieren und schon habt Ihr wieder ein Quäntchen Strom gespart.

Geheimwaffe Dark Theme

Das Galaxy S6 besitzt eine ganze Reihe neuer Themes. Mit den Design-Vorlagen lässt sich die Benutzeroberfläche des Smartphones individuell anpassen. Doch mit dem "Dark Theme" könnt Ihr sogar Strom sparen. Bei diesem bleiben nämlich Bildpunkte auf dem AMOLED-Display inaktiv, wenn sie nur einfaches Schwarz darstellen müssen. Dadurch verbrauchen sie auch keine Energie. Wie viel Akku-Power dadurch genau gespart wird, ist allerdings nicht klar.

Zusammenfassung

  • Reduziert die Display-Helligkeit Eures Galaxy S6 auf ein Minimum
  • Aktiviert den Energiesparmodus des Smartphones
  • Deaktiviert nicht verwendete Apps, die im Hintergrund laufen
  • Wählt für die UI des Galaxy S6 das neue "Dark Theme" aus

Weitere Artikel zum Thema
So schla­gen sich das iPhone 8 und 8 Plus in YouTube-Drop­tests
Christoph Lübben
Das iPhone 8 Plus im Droptest
iPhone 8 und iPhone 8 Plus stürzen ab: In gleich zwei Droptests müssen sich die Geräte mit Glas-Rückseite beweisen. Schäden bleiben dabei nicht aus.
Android 8.0 Oreo lässt Euch Upda­tes schnel­ler herun­ter­la­den
Guido Karsten
Mit Android Oreo können einige Nutzer nun Updates gezielt anfordern
Mit Android Oreo verbessert sich mehr, als wir dachten: Wie bekannt wurde, soll die manuelle Suche nach Updates nun wie geplant funktionieren.
Galaxy A (2018): Reihe soll eben­falls Bixby-Button erhal­ten
Francis Lido
Bixby könnte bald auch in der Galaxy-A-Serie zur Verfügung stehem
Auch Samsungs Mittelklasse soll einen dedizierten Knopf für den Zugriff auf Bixby erhalten. Wann Galaxy A5 (2018) und Co. erscheinen, ist aber offen.