Samsung Galaxy S6 und S6 edge als mobilen Hotspot nutzen

Supergeil !12
Mit dem Galaxy S6 oder S5 edge könnt Ihr einfach einen mobilen Hotspot einrichten
Mit dem Galaxy S6 oder S5 edge könnt Ihr einfach einen mobilen Hotspot einrichten(© 2015 CURVED)

Das Samsung Galaxy S6 als WLAN-Hotspot verwenden: Wenn Ihr ein Galaxy S6 oder den Ableger Galaxy S6 edge besitzt, steht Euch eine Vielzahl an Funktionen zur Verfügung. Eine davon ist der sogenannte mobile Hotspot, mit dem Ihr auch anderen Geräten in der näheren Umgebung Zugang zum Internet ermöglichen könnt. Wir erklären Euch Schritt für Schritt, wie Ihr einen solchen WLAN-Hotspot mit den beiden Smartphones einrichtet.

Funktion und Voraussetzungen

Per mobilem Hotspot könnt Ihr anderen Geräten den Zugang zum Internet gewähren, zum Beispiel anderen Smartphones, Tablets oder auch Laptops. Das kann beispielsweise dann praktisch sein, wenn Ihr unterwegs seid und einen längeren Text schreiben oder sonstige wichtige Dinge am Laptop bearbeiten möchtet.

Dabei solltet Ihr beachten, dass bei einem mobilen Hotspot die mobilen Daten Eures Mobilfunkvertrages verbraucht werden. Wenn Ihr also keine Flatrate für Euer Galaxy S6 habt, kann ein solcher WLAN-Hotspot schnell zu hohen Kosten führen, wenn Euer Mobilfunkanbieter die zusätzlichen mobilen Daten extra berechnet und Euer monatliches Datenvolumen aufgebraucht ist.

Hotspot auf dem Galaxy S6 einrichten

Öffnet zunächst das "Menü" und anschließend die "Einstellungen". Dort tippt Ihr unter "Verbindungen" auf den Menüpunkt "Datennutzung". Schiebt den Schalter neben "Mobile Datenverbindung" nach rechts auf "Ein".

Nun tippt Ihr erneut auf "Datenverbindung" und wählt erst "Mobile Hotspot und Tethering" und anschließend "Mobile Hotspot" aus. Nun tippt Ihr in der rechten oberen Ecke des Displays auf "Mehr" und dann auf "Mobile Hotspot konfigurieren".

Jetzt könnt Ihr unter "Netzname" einen Namen für Euren Hotspot eingeben. Außerdem könnt Ihr unter "Sicherheit" eine Option auswählen; empfehlenswert ist beispielsweise "WPA2 PSK". Unter Passwort könnt Ihr nun eine Kombination aus Zahlen und Buchstaben eingeben, die zum Einwählen in den Hotspot eingegeben werden muss. Anschließend tippt Ihr auf "Speichern".

Anderes Gerät verbinden

Nun nehmt Ihr das zweite Gerät, mit dem Ihr Euch in den Hotspot einwählen möchtet, und ruft im Einstellungsmenü den Menüpunkt WLAN oder Netzwerk auf. Je nachdem, welches Gerät Ihr benutzt, kann sich der Pfad unterscheiden.

In der Liste der verfügbaren Netzwerke sollte nun auch der Name des mit dem Galaxy S6 oder S6 edge eingerichteten Hotspots aufgeführt sein. Tippt oder klickt auf "Verbinden" und gebt das Passwort ein. Nun habt Ihr das zweite Gerät erfolgreich mit dem Hotspot verbunden. Wenn Ihr nun auf dem Galaxy S6 den Menüpunkt "Mobile Hotspot" aufruft, werden Euch Informationen zu dem verbundenen Gerät angezeigt.

Zusammenfassung

  • Um mit dem Samsung Galaxy S6 oder S6 edge einen mobilen Hotspot einzurichten, müsst Ihr zunächst im "Menü" die "Einstellungen" öffnen
  • Anschließend folgt Ihr dem Pfad "Verbindungen | Datennutzung |Mobile Datenverbindung | Ein"
  • Nun geht Ihr wieder auf "Datenverbindung" und dann auf "Mobile Hotspot und Tethering | Mobile Hotspot | Mehr | Mobile Hotspot konfigurieren"
  • Anschließend legt Ihr einen "Netznamen", eine "Sicherheitsoption" und ein "Passwort" fest, bevor Ihr auf "Speichern" tippt
  • Auf dem zweiten Gerät wählt Ihr in den Einstellungen die Netzwerkverbindung aus und tippt auf den zuvor festgelegten Namen des Hotspots
  • Abschließend gebt Ihr das Passwort ein und wählt "Verbinden"

Weitere Artikel zum Thema
Nexus 5, Next­bit Robin und Co.: Cyano­genMod 14.1-Night­lies erschie­nen
Michael Keller
Dank CyanogenMod 14.1 bleibt das Nexus 5 nicht bei Marshmallow stehen
CyanogenMod 14.1 ist als Nightly für eine Vielzahl an Geräten erhältlich – und bringt Nougat-Features auf ältere Smartphones wie das Nexus 5.
Galaxy A5 (2016): Neues Update soll "kriti­schen Fehler" besei­ti­gen
Das Galaxy A5 (2016) soll ebenfalls das Update auf Android 7.0 Nougat erhalten
Das Galaxy A5 (2016) erhält ein neues Update: Mit der Firmware-Aktualisierung soll aber nur ein kritischer Fehler behoben werden.
Galaxy Note 7: "Aggres­si­ves Akku-Design" ist offen­bar schuld am Deba­kel
1
Bei einigen Nutzern hat sich das Galaxy Note 7 selbst entzündet
Noch ist die Ursache der Galaxy Note 7-Explosionen nicht offiziell bekannt. Hardware-Experten behaupten nun, den Fehler gefunden zu haben.