Samsung Galaxy S7 Edge: 5 Tipps für schöne Videoaufnahmen

Peinlich !5
Die Kamera des Galaxy S7 Edge beherrscht einige Spezialtricks
Die Kamera des Galaxy S7 Edge beherrscht einige Spezialtricks(© 2016 CURVED)

Samsungs Galaxy S7 Edge verfügt über eine 12-Megapixel-Kamera mit einigen Spezialfunktionen. Sie ermöglicht Euch die Aufnahme spektakulärer Videos – sofern Ihr sie richtig einsetzt. Im folgenden Ratgeber zeigen wir Euch einige Tricks und Kniffe, mit denen Eure Videos zu einem noch schöneren Erlebnis für den Betrachter werden.

Kamera des Galaxy S7 Edge schnell starten

Die besten Videos entstehen häufig spontan, denn schließlich entstehen so auch die lustigsten und spektakulärsten Situationen. Um schnell auf eben solche Erlebnisse reagieren zu können, muss die Kamera schnell einsatzbereit sein. Euer Galaxy S7 Edge habt Ihr vermutlich häufig in greifbarer Nähe, nur solltet Ihr auch wissen, wie Ihr die Kamera schnell starten könnt, wenn sich plötzlich eine Situation ergibt, in der Ihr sie braucht.

Samsung hat das Galaxy S7 Edge für den spontanen Einsatz glücklicherweise wieder mit einer Schnellstartfunktion ausgestattet. Drückt Ihr zweimal kurz hintereinander die Home-Taste, dann startet dies direkt die Kamera-App. Beachtet aber Eines: Öffnet Ihr die Kamera direkt vom Sperrbildschirm aus oder startet Ihr sie schnell, während der Bildschirm ausgeschaltet ist, stehen Euch einige Kamera-Features nicht zur Verfügung, da diese aus Sicherheitsgründen zuvor die Entsperrung des Gerätes erfordern.

Scharf stellen, Helligkeit anpassen und Zoomen

Ist die Galaxy S7 Edge-Kamera erst einmal aktiviert, solltet Ihr sie vor und während der Videoaufnahme natürlich auch richtig bedienen, um das optimale Ergebnis zu erzielen. Zwar könnt Ihr natürlich einfach die Aufnahme starten und drauflos filmen, jedoch gibt es ein paar Funktionen, die Ihr zumindest kennen solltet, für den Fall, dass Euch die automatischen Einstellungen des Galaxy S7 Edge einmal nicht so gut gefallen.

Den Fokus könnt Ihr während einer Videoaufnahme ändern, indem Ihr das neue Motiv antippt, auf das sich die Kamera des Galaxy S7 Edge scharf stellen soll. Möchtet Ihr an einen speziellen Punkt heranzoomen, könnt Ihr dies genau wie vor einer Fotoaufnahme mit zwei Fingern erledigen. Legt die Fingerspitzen hierzu an der gewünschten Stelle auf den Bildschirm und bewegt sie auseinander. Die Helligkeit könnt Ihr mit den Plus- und Minus-Schaltflächen verändern, die Ihr einblendet, indem Ihr nur kurz den Bildschirm antippt.

Videocollage erstellen

Eine witzige Besonderheit der Galaxy S7 Edge-Kamera ist die Möglichkeit zur Aufnahme einer Videocollage aus mehreren Aufnahmen. Mit ihr lassen sich beispielsweise vier verschiedene Videos identischer Länge in einem Film zusammenfassen. Spielt Ihr eine solche Collage später ab, seht Ihr alle vier Aufnahmen gleichzeitig im Rechteck angeordnet.

Um die Aufnahme einer Videocollage mit der Galaxy S7 Edge-Kamera zu starten, tippt Ihr zunächst "Modus" und anschließend "Videocollage" an. Nun müsst Ihr bloß noch auf das Symbol mit den vier Quadraten tippen und ein gewünschtes Format auswählen. Bevor Ihr wie gewohnt die Videoaufnahme startet, könnt Ihr über das "Wecker"-Icon auch noch die Aufnahmelänge einstellen, damit später alle in der Collage enthaltenen Videos gleich lang sind. Nach der Aufnahme habt Ihr zudem die Möglichkeit Eure Collage zu bearbeiten und beispielsweise mit Hintergrundmusik zu unterlegen.

Zusammenfassung:

  • Ihr könnt die Galaxy S7 Edge-Kamera besonders schnell starten, indem Ihr zweimal kurz hintereinander die Home-Taste drückt
  • Startet Ihr die Kamera auf diese Weise schnell, ohne dass das Smartphone vorher entsperrt wurde, stehen Euch einige spezielle Funktionen nicht zur Verfügung
  • Zum Zoomen während einer Videoaufnahme, legt zwei Fingerspitzen auf den Punkt, an den Ihr heranzoomen möchtet und bewegt sie dann auseinander
  • Ihr könnt einen bestimmten Punkt während einer Aufnahme in den Fokus rücken, indem Ihr ihn antippt
  • Die Helligkeit einer Videoaufnahme lässt sich über die Schaltflächen "+" und "-" einstellen, die erscheinen, wenn Ihr kurz den Bildschirm des Galaxy S7 Edge antippt
  • Erstellt eine Videocollage nach Euren Wünschen, indem Ihr unter "Modus" "Videocollage" anwählt und über die Quadrat- und Wecker-Symbole das Format und die Aufnahmelänge vorgebt

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !10Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.