Samsung Galaxy S7 (Edge): So schaltet Ihr das "Always On"-Display ab

Peinlich !43
Samsung Galaxy S7: Das "Always On"-Display lässt sich auch ausschalten.
Samsung Galaxy S7: Das "Always On"-Display lässt sich auch ausschalten.(© 2016 CURVED)

Das "Always On"-Display gehört zu den neuen Funktionen, die sich Samsung für das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge ausgedacht. Aber auch bei aktuellen Android-Flaggschiff könnt Ihr den Bildschirm wieder komplett schwarz werden lassen.

Die Idee hinter dem "Always On"-Display ist gut. Es soll die Uhrzeit und wichtige Benachrichtigungen anzeigen, ohne dass Ihr das Display dafür einschalten müsst. Der Stromverbrauch soll so gering sein, dass es sich nicht lohnt es abzuschalten, um die Akkulaufzeit zu verlängern. Allerdings zeigt mir die neue Funktion mit der Uhrzeit, SMS und Anrufen zu wenig Infos an. Zudem irritiert mich das ständig leuchtende Display. Ich erwische mich immer wieder dabei, wie ich versuche über den Ausschaltknopf den Bildschirm vom Galaxy S7 komplett dunkel zu bekommen. deswegen habe ich nachgeschaut, wie das wirklich geht.

So bleibt der Bildschirm schwarz

Um das "Always On"-Display dauerhaft abzuschalten, müsst Ihr die Einstellungen Eures Galaxy S7 oder Galaxy S7 Edge aufrufen. Dort auf den Menüpunkt "Anzeige" klicken und das Untermenü "Always On Display" auswählen. Hier schaltet Ihr den Regler von "Ein" auf "Aus" und schon ist der Bildschirm Eures Smartphones wieder komplett schwarz. Es geht sogar noch einfacher: Wischt in den Schnelleinstellungen nach unten und deaktiviert das Feld "Always On Display".

Samsung Galaxy S7: Das "Always On"-Display lässt sich abschalten.(© 2016 CURVED)

Wollt Ihr das Display gar nicht ganz abschalten, könnt Ihr in diesem Menü ein Hintergrundbild auswählen, den Uhrenstil festlegen und festlegen, ob die Uhrzeit, Euer Kalender oder ein Bild auf dem Bildschirm im ausgeschalteten Zustand erscheint.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen3
Her damit !9Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten
Naja !10Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.