Samsung Kies: Smartphone und PC synchronisieren

Samsung Kies verbindet das Smartphone mit dem PC oder Mac.
Samsung Kies verbindet das Smartphone mit dem PC oder Mac.(© 2014 CC: Flickr/Janitors)

Um den Datenaustausch zwischen PC und Smartphone zu vereinfachen, kannst du die Software Samsung Kies verwenden. Diese lässt sich kostenlos auf der Internetseite von Samsung herunterladen. Dabei ist es nicht von Bedeutung, ob du Windows oder OS X verwendest, da es unterschiedliche Versionen für beide Betriebssysteme gibt.

Diese Vorteile bietet die Synchronisation

Es bringt viele Vorteile mit sich, Smartphone und PC zu synchronisieren: So kann von überall auf die Daten zugegriffen werden, unabhängig davon, wo sie eingegeben wurden. Außerdem sind so die Kontakte und Kalendereinträge ohne Mehraufwand auf allen Geräten stets auf dem neuesten Stand. Auch zur Sicherung oder Wiederherstellung von verloren gegangenen Daten kann eine Synchronisation mit spezieller Software sehr nützlich sein.

Mit Samsung Kies können nicht nur Daten zwischen den Geräten, sondern auch zwischen verschiedenen Programmen ausgetauscht werden. So ist eine einfache Synchronisation auch mit Google, Outlook und Yahoo möglich. Außerdem kann Samsung Kies dafür sorgen, dass das verwendete Betriebssystem regelmäßig aktualisiert wird.

Folgende Systemanforderungen verlangt Samsung Kies

Um ein reibungsloses Funktionieren der Software zu gewährleisten, sollte auf dem PC mindestens Windows XP oder höher installiert sein. Die Größe des Arbeitsspeichers sollte 1 GB nicht unterschreiten, während etwa 500 MB freier Festplattenspeicher erforderlich sind.

Auf einem Mac sollte das Betriebssystem OS X in der Version 10.5 bis 10.7 installiert sein. Die minimale Arbeitsspeichergröße für die Softwage liegt beim Mac bei 512 MB; außerdem sollten 100 MB freier Festplattenspeicher vorhanden sein.

Unterstützt werden zum Beispiel Smartphones der Samsung Galaxy-Reihe, der Samsung Omnia-Serie und der GT-Reihe. Weitere kompatible Samsung-Modelle sind in dieser Liste aufgeführt.

Diese Hinweise helfen beim Synchronisieren

Um Musik und Fotos auf Smartphone und PC zu synchronisieren, stelle zunächst sicher, dass beide Geräte im Netzwerk angemeldet sind. Rufe nun die Software Samsung Kies auf und wähle den Menüpunkt „Sync“. Setze anschließend bei den Daten ein Häkchen, die angepasst werden sollen, also zum Beispiel „Sync Music“ und „Sync Videos“. In weiteren Masken kann nun ausgewählt werden, ob sämtliche Musik synchronisiert werden soll oder nur ein Teil, zum Beispiel die „Favoriten“. Sobald die Auswahl getroffen ist, klicke oben rechts in der Ansicht auf „Sync“, um den Vorgang einzuleiten. Sobald die Software mit der Synchronisation fertig ist, blinkt unten rechts das Dialogfeld „Fertig gestellt“ auf.

Um beispielsweise die Kontakte von Smartphone und PC zu synchronisieren, schließe das Handy an den PC an. Anschließend wählst du in der rechten Spalte des Samsung Kies-Menüs unter „Connected Devices“ das Smartphone aus. Klicke nun im mittleren Feld oben auf den Reiter „Sync“ und wähle anschließend den Bereich, der synchronisiert werden soll, also zum Beispiel „Kontakte“ oder „Kalender“. Bestimme dann, mit welchem Programm der Abgleich vorgenommen werden soll, also beispielsweise Outlook. Klicke nun oben rechts auf den Button „Sync“, um die Synchronisation vorzunehmen.

Auf der Internetseite von Samsung gibt es ein Video-Tutorial, das alle Schritte einzeln vorführt.

Zusammenfassung

  • Mit Samsung Kies kannst du einfach Daten zwischen Smartphone und PC synchronisieren
  • Auch eine Aktualisierung des Betriebssystems ist mit der Software möglich
  • Samsung Kies läuft auf PC und MAC

Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen3
Her damit !9Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten
Naja !10Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.