Smartphone als Hochzeitplaner: Apps und Gadgets helfen

Apps können Euch einen Teil der Hochzeitsplanung abnehmen
Apps können Euch einen Teil der Hochzeitsplanung abnehmen(© 2014 CC: Flickr/pamlau.com)

Die Gästeliste planen und gleichzeitig den passenden Ort finden? Die Vorbereitung und Durchführung einer Hochzeit belastet nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Geduld. Wer eine so große Feierlichkeit ausrichtet, kann jede Hilfe gebrauchen. Zum Glück lässt sich dafür auch das Smartphone nutzen – App sei dank.

WeddingWire: Budget planen und Einladungen verschicken

WeddingWire

Das Entwickler-Team von WeddingWire hat eine ganze Reihe an Apps herausgebracht, um Euch die Planung Eurer Hochzeit auch dann zu ermöglichen, wenn Ihr nicht zu Hause seid. Die WeddingWire-App bietet Euch in erster Linie Hilfestellungen zu den ersten Schritten: eine Gästeliste erstellen, das Budget planen, andere Paare im Forum um Rat fragen und an wichtige Termine erinnert werden – all das erledigt Ihr mit dieser App auch in der Kaffeepause während der Arbeit. Die Anwendung ist kostenlos im Play Store von Google und bei iTunes erhältlich.

WedTeam: Fotograf und Musiker finden

WedTeam

Auch die App WedTeam wird von WeddingWire kostenlos zur Verfügung gestellt, macht allerdings aufgrund der Datenbasis nur in den USA wirklich Sinn. Mit dieser Anwendung findet Ihr die unterschiedlichsten Dienstleister in Eurer Umgebung: Musiker, Fotografen, Floristen, Restaurants, Fahrer und alles Weitere, was für eine Feier dieser Größenordnung erforderlich ist. Die App bietet Euch die Möglichkeit, die Angebote nach Ort oder Vorlieben zu sortieren, beispielsweise dem Preis oder auch der Dauer, die Ihr die Dienstleistung in Anspruch nehmen wollt. Gleichzeitig seht Ihr in einer Übersicht, welche Dienstleister Ihr schon gebucht habt. Auch diese Anwendung steht für mobile Geräte mit den Betriebssystemen iOS und Android zum Download bereit.

Wedding App – Der Hochzeitsplaner

Wedding App - Der Hochzeitsplaner

Die Wedding App verspricht, eine umfassende Hilfestellung für alle Teilbereiche der Planung zu sein. Vom Budgetplan über die Gästeliste und die gewünschten Geschenke bis hin zu Notizfunktionen und virtuellen Einladungskarten bietet die Anwendung ein All-In-One-Paket. Praktisch ist die Möglichkeit, Notizen mit Bildern zu versehen; dadurch könnt Ihr zum Beispiel ein Foto von dem gewünschten Kleid an die passende Notiz anhängen und habt so alles auf einen Blick parat. Auch an die Synchronisation mit anderen Geräten haben die Entwickler gedacht, ebenso wie an eine Erinnerungsfunktion, damit kein Termin in Vergessenheit gerät. Ein Nachteil ist, dass der exakte Sitzplan nicht festgelegt werden kann, sondern nur die Personen, die an einem Tisch sitzen sollen. Das ist vor allem dann unpraktisch, wenn Ihr mit einer langen Tafel für alle Gäste plant. Die Hochzeits-App ist gratis für alle iOS-Geräte verfügbar.

GoPro-Kamera: Bewegte Bilder aus ungewöhnlichen Perspektiven

Sicher, Ihr wollt für den schönsten Tag wahrscheinlich einen professionellen Fotografen engagieren. Aber die Gesamtheit der eingefangenen Bilder gibt am Ende die treffendsten Erinnerungen an die Hochzeit wieder. Oftmals sind es die einfachen Schnappschüsse, die einen besonderen Moment festhalten können – oder ausgefallene Perspektiven. Die kleinen Action-Kameras von GoPro ermöglichen Euch Videoaufnahmen aus Blickwinkeln, die Ihr so vielleicht noch nie gesehen habt. Wenn Ihr glaubt, dass dies nicht zu einer Hochzeit passt, schaut Euch dieses Video an, in dem die Braut die Kamera im Bouquet versteckt hat.

WedSocial: Fotos verwalten und veröffentlichen

WedSocial

Wenn der große Tag vorbei ist, beginnt die Nachbereitung – hierbei kann Euch die Anwendung WedSocial behilflich sein. Mit der App könnt Ihr alle Gäste dazu auffordern, ihr Fotos zu teilen und in einen Live-Foto-Feed hochzuladen. So haben alle Menschen Zugriff auf die Bilder, die Ihr dazu eingeladen habt. Die Anwendung zum Teilen der Fotos wurde ebenfalls von WeddingWire entwickelt und steht kostenlos zum Download für Android und iOS bereit.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten2
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Studie zeigt: iOS-Upda­tes machen iPho­nes nicht lang­sa­mer
Guido Karsten21
Supergeil !9Auch nach dem Update auf iOS 11 klagten wieder viele über Leistungseinbußen
Besitzer älterer iPhone-Modelle klagen nach großen iOS-Updates häufig über die schwächere Performance. Eine Studie soll klären, ob da etwas dran ist.
Spotify und Deezer haben ein Problem mit Apple
Francis Lido7
Bei Spotify-Abo-Abschlüssen über den App Store verdient Apple mit
Spotify hat die EU-Kommission offenbar erneut aufgefordert, gegen Apple vorzugehen. Die Kalifornier sollen ihre Marktstellung ausnutzen.