Smartphone Gadgets 2019: Die smartesten Devices des Jahres

Induktive Ladestation? Ja, aber nicht nur das.
Induktive Ladestation? Ja, aber nicht nur das.(© 2019 PR Westerndigital)

Smartphones sind an sich schon praktisch, für echte Tech-Geeks gibt's inzwischen aber unzählige coole Gadgets und Geräte als Zubehör – sowohl fürs Apple iPhone als auch für Android-Smartphones. Wir zeigen euch die innovativsten Gadgets des Jahres 2019, die richtig viel Spaß machen und dazu noch echt praktisch sind.

Gadgets fürs Smartphone, die zum Beispiel die Bedienung erleichtern, dem Handy ganz neue Funktionen verleihen oder aber Geräte, die sich über das Smartphone via Bluetooth Verbindung über den Touchscreen steuern und kontrollieren lassen, gibt es mittlerweile viele. Ob zuhause für das Smart Home oder für Unterwegs, zum Spielen oder für praktische Anwendungen – ständig kommen neue innovative Geräte hinzu.

Aber was davon macht wirklich Sinn und ist außerdem richtig gut? Wir verraten euch, was unserer Meinung nach die besten Gadgets des Jahres fürs Smartphone sind.

Samsung Wireless Powerbank

Okay, eine Powerbank ist auf den ersten Blick nicht wirklich was Neues. Aber die Powerbank EB-U1200 von Samsung hat ein ganz spezielles Feature. Ihr könnt euer Handy, Tablet oder andere Geräte mit dem tragbaren Charger nämlich nicht nur per Kabel aufladen, sondern auch ganz kabellos per Induktion.

Voraussetzung ist, dass euer Smartphone QI-zertifiziert ist, das heißt, dass es das induktive Aufladen unterstützt. Das ist aber bei vielen neueren Smartphones wie etwa dem Samsung Galaxy S10 oder auch den Samsung Smartwatches wie der Galaxy Watch Active 2 der Fall.

Um euer Smartphone zu laden, müsst ihr es nur auf die Powerbank legen. Zusätzlich besitzt das Akkupack einen USB Type-C Anschluss, mit dem ihr auch ein entsprechendes Ladekabel anschließen könnt. Dank der satten Speicherkapazität von 10.000 mAh könnt ihr so auch parallel zwei Geräte – induktiv und per Kabel – aufladen.

Günstig ist die Powerbank im Vergleich zu anderen Akkupacks ohne Induktion zwar nicht, aber zum Preis von knapp 60 Euro bekommt ihr dafür eine vielseitige und smarte Energiequelle. Mehr Infos zum Produkt gibt's hier.

Smartphone-Mini-Beamer für unterwegs

Mit diesem Gadget und eurem Handy verwandelt ihr jeden Raum in einen Kinosaal. Der Mini Beamer von GV1 von BenQ projiziert Filme und Videos direkt vom Smartphone an jede geeignete Wand. Für den passenden Sound ist auch gleich noch ein Bluetooth-Lautsprecher mit 5 Watt Raumklang integriert. Das praktische Kippgelenk mit automatischer Trapezkorrektur macht ein Bild von bis zu 100 Zoll Diagonale möglich.

Der Mini Beamer wiegt nur 708 Gramm und ist gerade mal so groß wie eine Kaffeetasse. Damit passt er problemlos in Handtasche und Rucksack und ist perfekt geeignet für den spontanen Filmabend mit Freunden. Zudem eignet er sich ideal für Präsentationen in der Arbeit oder an der Uni. Verbinden lässt sich das Gerät per Bluetooth, WLAN oder Typ-C USB-Anschluss und ist sowohl mit Android-Geräten als auch mit dem iPhone und anderen Apple Geräten kompatibel. Preislich stehen knapp 370 Euro an.

Daten sichern mit der smarten Ladestation

Macht ihr regelmäßig Backups von euren Smartphone-Daten? Nein? Solltet ihr aber! Denn bei einem Geräteschaden können eure Fotos, Videos oder Kontakte schnell verloren gehen. Zum Glück gibt es jetzt ein Gadget, dass das Sichern von Daten so einfach wie nie macht: der iXpand Wireless Charger von SanDisk.

Die induktive Ladestation ist zugleich ein Datenspeicher für das Backup von Fotos und Videos. Jedes Mal, wenn ihr euer QI-kompatibles Handy auf die Ladefläche legt, überträgt das Gerät automatisch die Daten auf den Flash-Speicher des Ladegeräts.

Mit der dazugehörigen App könnt ihr die Backups organisieren und im Notfall die gesicherten Fotos und Videos auf eurem Handy wiederherstellen. Das System ist sowohl mit Apple ab dem iPhone 8 oder neuer sowie mit Android-Smartphones mit QI-Unterstützung kompatibel. Die Ladestation gibt es mit 128 GB oder 256 GB Speicher – genug für alle euren wertvollen Fotos und Videos. Mit weniger als 100 Euro für die kleinere Variante ist es auch recht günstig.

Nuki Smart Lock 2.0: Intelligentes Türschloss fürs Smartphone

Natürlich darf auch eine ganz neue Innovation fürs Smart Home nicht auf unserer Liste fehlen. Das Nuki Smart Lock ist euer digitaler Schlüssel für zuhause. Schlüsselanhänger? Braucht ihr nicht mehr. Denn mit dem Nuki Smart Lock 2.0 öffnet ihr die Haus- oder Wohnungstür jetzt ganz einfach mit dem Smartphone.

Das elektronische Türschloss wird ganz einfach von der Innenseite auf euer bestehendes Türschloss montiert. Der digitale Schlüssel auf eurem Smartphone schließt dann automatisch die Tür auf, wenn ihr kommt, und verriegelt sie, wenn ihr geht. Das Handy bleibt dabei ganz einfach in der Tasche.

Über die App des Smart Lock 2.0 könnt ihr auch mehrere Schlüssel für andere Familienmitglieder oder WG-Mitbewohner einrichten und verwalten. Das System funktioniert mit dem neuen Bluetooth-Standard 5.0 und soll dank einer End-to-End Verschlüsselung sicher sein.

Das Smart Lock 2.0 ist auch mit dem Apple Home Kit kompatibel und lässt sich damit auch über Siri mit dem iPhone steuern. In Kombination mit Nuki Bridge könnt ihr das elektronische Türschloss sogar per App-Steuerung übers Internet aus der Ferne bedienen. Das Combo Pack kostet etwa 300 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.
Xiaomi Mi Note 10 im Kamera-Test: 108 Mega­pi­xel auf dem Prüf­stand
Andreas Marx
Her damit6Das Mi Note 10 besticht nicht nur mit seiner Hinteransicht
Mit dem Xiaomi Mi Note 10 legte das Unternehmen ein echtes Fotowunder hin. Wir haben es uns abermals zur Brust genommen.
iPhone 11: Apple enttäuscht im Kamera-Test von DxO
Francis Lido
Trotz Platz 17 im DxOMark-Ranking: Das iPhone 11 hat eine gute Kamera
Wie schneidet das iPhone 11 im Kamera-Text von DxO ab? Nicht so gut, wie von manchen erwartet: Ein Platz in den Top 10 bleibt dem Smartphone verwehrt.