So nutzt Ihr das Drag-and-Drop-Feature von iOS 11 auf dem iPad Pro

Mit iOS 11 könnt Ihr auf dem iPad Pro Inhalte beliebig zwischen Apps verschieben
Mit iOS 11 könnt Ihr auf dem iPad Pro Inhalte beliebig zwischen Apps verschieben(© 2017 CURVED)

Das Arbeiten auf dem iPad Pro ist mit iOS 11 benutzerfreundlicher: Mit dem Update des Betriebssystems im Herbst 2017 kommen zahlreiche Features auf das Tablet, unter anderem auch das Verschieben und Ablegen von Inhalten – kurz Drag and Drop genannt. Wir erklären Euch, wie Ihr die Funktion auf dem Profi-Tablet von Apple verwendet.

Drag and Drop für einzelne Dateien

Wenn Ihr auf dem iPad Pro unter iOS 11 ein Element verschieben wollt, müsst Ihr es einfach nur mit einem Tipp Eures Fingers aufnehmen, den Druck halten und könnt den Inhalt dann zum Beispiel in eine andere App ziehen. Während das Element an Eurem Finger „klebt“, könnt Ihr mit einem zweiten Finger nebenbei andere Dinge erledigen: Eine App öffnen, ins Dock wechseln, den Split-Screen-Modus aktivieren oder im Control Center des Tablets Einstellungen vornehmen.

Das Objekt haftet so lange an Eurem Finger, bis Ihr auf dem iPad Pro die neue Position erreicht habt und loslasst. Ob eine Datei am neuen Ort abgelegt werden kann oder nicht, zeigt Euch ein kleiner grüner Button oberhalb von ihr an – ist der rot, springt das Objekt nach dem Loslassen automatisch an seinen alten Ort zurück.

Objekte gebündelt verschieben

Doch das ist nicht die einzige Funktion von Drag and Drop unter iOS 11: So könnt Ihr zum Beispiel auch mehrere Objekte bündeln. Nehmt eine Datei wie gewohnt auf und tippt dann mit einem anderen Finger kurz auf die Elemente, die Ihr der Auswahl hinzufügen möchtet. Zusammenkönnt Ihr das Bündel dann an einen anderen Ort verschieben, also zum Beispiel mehrere Fotos auf einmal an eine Mail hängen. Folgende Elemente könnt Ihr beispielsweise auf dem iPad Pro per Drag and Drop verschieben: Apps, Texte, URLs, Bilder und Dateien.

Zusammenfassung:

  • Mit Drag and Drop könnt Ihr unter iOS 11 auf dem iPad Pro Inhalte einfach verschieben: Tippt mit dem Finger länger auf ein Objekt und haltet den Druck so lange, bis Ihr den Ort erreicht habt, wo Ihr es ablegen wollt
  • Der Inhalt „klebt“ solange an Eurem Finger, bis Ihr ihn loslasst
  • Ein grüner Button signalisiert Euch, ob Ihr das Objekt ablegen könnt
  • Während Ihr Drag and Drop benutzt, könnt Ihr mit einem zweiten Finger bequem andere Anwendungen öffnen, den Split-Screen-Modus aktivieren oder notwendige Einstellungen vornehmen
  • Das handliche Feature ermöglicht es zudem, mehrere Inhalte aus verschiedenen Anwendungen zu bündeln und an einen anderen Ort zu ziehen

Weitere Artikel zum Thema
iOS 13: So schnell verbrei­tet sich die neue Version auf iPho­nes
Christoph Lübben
Auf dem iPhone 11 läuft iOS 13 ab Werk – viele ältere Modelle können die neue Version aber als Update installieren
iOS 13 ist schon auf vielen Smartphones angekommen. Und offenbar sind nur wenige antike iPhones aktuell noch in Benutzung.
Google Pixel 4: Warum das iPhone 11 die bessere Wahl für Google Fotos ist
Francis Lido
Google Pixel 4: Top-Kamera, aber begrenzter Speicher in Google Fotos
Das Google Pixel 4 (XL) ist nicht in jeder Hinsicht ein ideales Kamera-Smartphone: Zumindest für Google Fotos gibt es bessere Alternativen.
Google Pixel 4 vs. iPhone 11 Pro: So gut sind die Kame­ras im Vergleich
Christoph Lübben
Iphone 11 Pro Hand
Das iPhone 11 Pro vs. Google Pixel 4: The Verge hat bereits einen kurzen Kamera-Vergleich durchgeführt – und einen vorläufigen Sieger gefunden.