So widersprecht Ihr den Facebook-AGB in Euer Chronik

Peinlich !105
Freut sich über jeden Widerspruch als Statusmeldung: Facebook-CEO Mark Zuckerberg
Freut sich über jeden Widerspruch als Statusmeldung: Facebook-CEO Mark Zuckerberg(© 2016 Samsung)

Gar nicht!

Wieder einmal machen kuriose Widersprüche im Social Network die Runde. Hört bitte damit auf, den Facebook-AGBs mit einer Statusmeldung zu widersprechen. Das ist sinnlos!

Dann könnt Ihr auch gleich auf der Steuererklärung dem Finanzamt erklären, dass Ihr künftig von der Steuerpflicht befreit seid...

Das einzige probate Mittel für einen Widerspruch ist letzten Endes die Löschung des Facebook-Accounts.

Disclaimer: Nein, wir meinen das nicht ernst. Aber nach Jahren, in denen Nutzer weltweit immer wieder versuchen, in der Timeline mit einer Statusmeldung den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu widersprechen, fällt es schwer, dem Thema noch ernsthaft zu begegnen.


Weitere Artikel zum Thema
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.
Face­book-Kommen­tare sehen womög­lich bald wie Chat-Nach­rich­ten aus
Michael Keller4
Facebook könnte den Kommentaren ein neues Aussehen verleihen
Facebook könnte schon bald ein neues Update erhalten: Derzeit wird offenbar ein neues Design für die Kommentare getestet.
Insta­gram: Update ermög­licht das Spei­chern von Live-Videos
Nach einem Live-Video könnt Ihr jetzt rechts oben auf das Speichern-Symbol gehen
Übertragungen sichern: Instagram ermöglicht es Euch nach einem Update, Eure Live-Videos auf dem Smartphone abzuspeichern und später anzusehen.