Sony Xperia Z: Tipps und Tricks für das Flaggschiff

Supergeil !8
Vom Smartphone zum Smartband: Via NFC-Chip wird eine Verbindung aufgebaut
Vom Smartphone zum Smartband: Via NFC-Chip wird eine Verbindung aufgebaut(© 2014 CURVED)

So leistungsstark ein Smartphone wie das Sony Xperia Z auch sein mag, am meisten Nutzwert hat es, wenn es an die individuellen Bedürfnisse angepasst ist. Hier findet Ihr Tipps für das Sony-Flaggschiff. Erfahrt im Folgenden, wie Ihr die Akkulaufzeit verbessern, Daten übertragen, Backups erstellen und die schönsten Fotos schießen könnt.

Tipps für mehr Akkulaufzeit beim Sony Xperia Z

Stromfresser Nummer eins bei High-End-Smartphones ist das Full HD-Display – insbesondere, wenn die Helligkeit hoch eingestellt ist. Wählt Ihr unter "Einstellungen | Display | Helligkeit" die Option "An Lichtverhältnisse anpassen" aus und verringert zudem die maximale Displayhelligkeit per Schieberegler, sollte das die Akkulaufzeit bereits merklich verlängern. In den wenigen Situationen, in denen die Helligkeit dann nicht ausreicht, könnt Ihr sie manuell wieder erhöhen.

Wer keinen Mobilfunkvertrag mit dem schnellen LTE-Standard abgeschlossen hat, der sollte außerdem das schnelle Internet deaktivieren, da das Smartphone sonst stetig nach LTE-Netzen sucht. Den bevorzugten Netzwerkmodus findet Ihr unter "Einstellungen | Mehr… | Mobilfunknetze".

Tipp Nummer drei und vier zur Laufzeitverbesserung liefern der Stamina- und der Akkuschonmodus. Diese Energiesparmodi findet Ihr unter "Einstellungen | Energieoptionen". Der Stamina-Modus deaktiviert mobile Datenverbindungen, wenn das Gerät in den Stand-By schaltet, ermöglicht aber auch Ausnahmen. Der Akkuschonmodus wird ab einem 30-prozentigen Ladezustand aktiv und deaktiviert vom Nutzer festgelegte Funktionen. Mit diesen Tipps könnt Ihr die Betriebsdauer verlängern, bedenkt jedoch die großen Irrrtümer um die Akkulaufzeit, die immer wieder auftauchen.

So kannst du ganz einfach Daten übertragen und Backups erstellen

Um Euer Sony Xperia Z mit dem PC zu verbinden, liefert der Smartphone-Hersteller die Software "PC Companion" mit. Damit lassen sich Dateien zwischen PC und Smartphone hin- und herschieben sowie Backups erstellen. Eine weitere Möglichkeit der Datensicherung bietet sich in den Einstellungen des Android-Geräts. Wenn Ihr Platz im internen Speicher benötigt, könnt Ihr Daten wie Fotos, Musik oder Videos über die Speichereinstellungen auf eine externe SD-Karte auslagern.
Mittels NFC könnt Ihr das Sony Xperia Z zudem mit weiteren Geräten koppeln und es beispielsweise als Fernbedienung für einen Smart TV nutzen oder Handyvideos auf dem Fernseher angucken. Diese Optionen findet Ihr im "Tethering & Mobiler Hotspot"-Menü.

Kameraeinstellungen ermöglichen gute Fotos in unterschiedlichen Situationen

Voreingestellt ist beim Sony Xperia Z eine mittlere Auflösung von 3.920 x 2.204 Pixeln (9 Megapixel). Da die Rückkamera allerdings mit bis zu 13 Megapixeln auflöst, könnt Ihr die Auflösung für spezielle Zwecke noch höher einstellen. Um die höchste Auflösung auswählen zu können, müsst Ihr zunächst vom Modus "Überlegene Automatik" in den "Normal"-Modus wechseln.

Aber auch sonst solltet Ihr Euch mit den verschiedenen Aufnahmemodi und Kameraeinstellungen des Sony Xperia Z vertraut machen. Denn das Smartphone bietet neben einem Sportmodus beispielsweise auch die Möglichkeit, Panoramabilder aufzunehmen oder Fotos während einer Videoaufnahme zu schießen. Seid Ihr mit den Funktionen vertraut, könnt Ihr in jeder Situation das bestmögliche Bild machen.

Zusammenfassung

  • Zum Akkuschonen solltet Ihr die Displayhelligkeit begrenzen, LTE deaktivieren und die beiden Energiesparmodi des Smartphones nutzen
  • Installiert Sonys "PC Companion", um Daten zwischen Sony Xperia Z und dem PC auszutauschen sowie Backups zu erstellen
  • Mittels NFC lässt sich das Smartphone mit weiteren Elektronikgeräten koppeln
  • Zahlreiche Kameramodi sorgen für bestmögliche Ergebnisse in jeder Situation

Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 4: Diese Spiele gibt es zum Woche­n­ende güns­ti­ger
Christoph Lübben
Es gibt erneut Rabatte auf PS4-Spiele
Noch mehr günstige Spiele für die PlayStation 4: Über das Wochenende sind viele Titel günstiger im PlayStation Store erhältlich.
Nintendo und Micro­soft sticheln gemein­sam gegen PlaySta­tion 4
Francis Lido
Nicht zwischen allen Konsolen ist Crossplay möglich
Ein neuer Nintendo-Spot wirbt für Crossplay zwischen Switch und Xbox – offenbar eine Anspielung auf die Kritik an der PlayStation 4.
PlaySta­tion 4: Darum soll Sony Cross­play wirk­lich unter­bin­den
Francis Lido
Peinlich !8Die PlayStation 4 ermöglicht nur eingeschränktes Crossplay
PlayStation-4-Besitzer bleiben bei Online-Spielen meist unter sich. Warum das so ist, verrät nun der ehemalige Chef von Sony Online Entertainment.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.