Spotify, Apple Music, Deezer & Co.: So verbessert Ihr die Soundqualität

Peinlich !21
Nicht nur bei Spotify könnt ihr eine besser Soundqualität beim Streamen aktivieren.
Nicht nur bei Spotify könnt ihr eine besser Soundqualität beim Streamen aktivieren.(© 2016 CURVED)

Spotify, Deezer Apple Music: Egal wo Ihr Musik hört, bei eigentlich allen Streamingdiensten, könnt Ihr die Soundqualität für Streams verbessern. Das lohnt sich vor allem dann, wenn Ihr viel Geld in hochwertige Kopfhörer oder eine Hifi-Anlage investiert habt, bei der Ihr den Unterschied auch wirklich hören würdet. Was Ihr dafür tun müsst, erklären wir Euch im Folgenden.

Eine kleine Einschränkung vorweg: Für die bessere Soundqualität ist in der Regel ein kostenpflichtiges Abo der Dienste notwendig.

Spotify

Ihr könnt Spotify automatisch die Soundqualität festlegen lassen oder zwischen "normal" "hoch" oder "extrem" wählen. In Zahlen übersetzt bedeuten das Bitraten von 96, 160 oder 320 kbps.

Die entsprechende Auswahl findet Ihr in der Spotify-App, wenn Ihr die Bibliothek aufruft und das Zahnrad-Symbol für die Einstellungen rechts oben anklickt. Unter iOS folgt noch ein Zwischenschritt zur Streaming-Qualität, bis Ihr genau wie bei Android unter "Soundqualität" und "Streamen" die Übertragungsrate festlegen könnt.

Spotify: Soundqualität in drei Stufen auswählen.(© 2017 CURVED)

Beim Desktop-Client von Spotify führt ein Klick auf den nach unten zeigenden Pfeil neben Eurem Namen zu den Einstellungen. Premium-Nutzer können dort den Schalter bei Soundqualität umlegen.

Google Play Music

Google Play Music verfügt ebenfalls über drei verschiedene Soundqualitäten für die mobile Nutzung. Allerdings verrät Google nicht, welche Bitraten sich hinter "Niedrig", "Mittel" und "Hoch" verbergen. Um sie festzulegen, öffnet das Menü der App mit einem Klick auf die drei Streifen rechts oben. Klickt "Einstellungen" an und wählt unter "Qualität über Mobilfunknetz" die gewünschte Soundqualität aus.

Google Play Musik mit drei verschiedenen Soundqualitäten.(© 2017 CURVED)

Apple Music

Apple bietet mit maximal 256 kbps zwar eine niedrigere Bitrate als Spotify, greift mit AAC aber auf einen Codec zurück, der in der Regel weniger verlustreich komprimiert. Um bei Apple Music in den Genuss der bestmöglichen Klangqualität zu kommen, müsst Ihr die Einstellungen von iOS öffnen, auf "Musik" sowie anschließend "Mobile Daten" klicken und dann "Streaming" aktivieren. Erst dann erscheint die Option, "Streaming in hoher Qualität" zu aktivieren.

Apple Music: Hohe Streamingqualität aktiviert Ihr nicht in der App, sondern in den Einstellungen von iOS.(© 2017 CURVED)

Unter Android bleibt Ihr in der App von Apple Music. Klickt rechts oben auf den Menü-Button und geht in die Einstellungen. Dort solltet Ihr unter dem Punkt "Wiedergabe" die hohe Qualität beim Streaming auswählen können.

Deezer

Deezer nennt ebenfalls keine genauen Bitraten für seine drei Klangqualitäten "Niedrig", "Standard" und "Hoch". Ihr findet die Auswahl etwas versteckt unter Meine Musik | Einstellungen | Audio-Einstellungen | Benutzerdefiniert hinter der Zwischenüberschrift "Streame über das Mobile Netzwerk". Wer für Deezer nicht bezahlt, kann nur zwischen "Niedrig" und "Standard" wählen. Der beste Klang ist auch hier zahlenden Kunden vorbehalten.

Deezer mit zwei, bzw. drei Qualitätsoptionen.(© 2017 CURVED)

Mit Deezer Elite bietet der Musikstreamingdienst zusätzlich Songs im verlustfreien FLAC-Codec mit einer Bitrate von 1411 kbps an. Bei der Hardware seid Ihr bei diesem Angebot allerdings auf Lautsprecher von Sonos beschränkt. Bei Lautsprechern anderer Hersteller steht die hohe Bitrate nicht zur Verfügung.

Amazon Music

Amazon spricht bei Amazon Music von variablen Bitraten, mit denen "die optimale Audioqualität und Dateigröße" erreicht werden soll. Als Ziel habe sich das Unternehmen 256 kbps gesetzt. Diesen dürftet Ihr wohl erreichen, wenn Ihr in der App des Streamingdienstes "Höchste Qualität" auswählt. Für "Ausgeglichen" und "Schnellste Wiedergabe" fallen die Bitraten sicherlich geringer aus, aber wie hoch, das ist unklar. Als vierte Option steht noch "Automatisch" zur Auswahl. Damit hört Ihr dann Musik komplett variabel.

Amazon Music mit vier Optionen für die Soundqualität.(© 2017 CURVED)

Zu finden ist die Auswahl der Soundqualität im Menü der App von Amazon Music. Ein Klick auf die drei Streifen links oben, ein weiterer am unteren Rand auf das Zahnrad-Symbol, um in die Einstellungen zu gelangen. Unter der Zwischenüberschrift "Wiedergabe" noch auf "Streaming-Qualität (über mobile Daten)" tippen und sich dann entscheiden.

Weitere Artikel zum Thema
Musik offline hören: mit diesen Apps auch auf dem iPhone und unter Android
Francis Lido
Musik offline hören ist vor allem unterwegs praktisch
Musik offline hören ist mit verschiedenen Apps möglich. Wir verraten euch, welche Optionen euch zur Auswahl stehen.
Ulti­mate Ears Megab­last und Blast erhal­ten Spotify-Sprach­steue­rung
Michael Keller
Die smarten Lautsprecher UE Blast und Megablast bieten Alexa-Integration
Ultimate Ears stattet seine Lautsprecher mit Updates aus: Megablast und Blast unterstützen nun die Sprachsteuerung von Spotify.
Fett­ver­bren­nungspuls berech­nen: Darum müsst ihr das nicht tun
Curved-Redaktion
Euren Puls müsst ihr beim Sport nicht zu sehr im Blick behalten
Wenn es um das Abnehmen durch Training geht, ist oft vom Fettverbrennungspuls die Rede. Allerdings sind andere Dinge viel wichtiger.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.