Sprachbefehle für Siri: So klappt es mit Sonderzeichen

Unfassbar !37
Auch die Spracheingabe von Sonderzeichen ist bei Siri möglich
Auch die Spracheingabe von Sonderzeichen ist bei Siri möglich(© 2014 CURVED)

Ob Smileys oder Euro-Zeichen – bestimmte Symbole sind aus dem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Was in der SMS, der Mail oder WhatsApp-Nachricht so einfach funktioniert, ist aber auch bei Apples Sprachassistentin Siri kein Ding der Unmöglichkeit. Wir erklären Euch, welche Befehle Ihr auf dem iPhone oder iPad nutzen müsst, um diese Zeichen verwenden – oder besser: diktieren – zu können.

So funktioniert das Diktat auf dem iPhone und iPad

Die Spracheingabe unter iOS funktioniert nicht direkt über Siri, sondern mithilfe der Spracherkennung. Tippt auf das kleine Mikrofon-Icon neben der Leertaste, um die Spracherkennung zu starten. Dann wird alles, was Ihr anschließend sagt, aufgezeichnet. Tippt Ihr oben rechts auf "fertig", wird die aktuelle Aufnahme beendet. Nach einer kurzen Zeit, in der Siri den eingesprochenen Text lädt, wird dieser auch angezeigt.

Am Ende solltet Ihr immer noch einmal überprüfen, ob die Spracherkennung alle Wörter richtig erfasst hat. Ein grundlegender Befehl für die Texteingabe über Sprache lautet "Neue Zeile" – dies entspricht dem Drücken der Enter-Taste beim regulären Tippen. "Komma", "Punkt" sind ebenfalls Befehle, die Ihr beim Diktat auf jeden Fall benötigt.

Häufig verwendete Zeichen und Symbole

Wenn Ihr das Zeichen "&" benutzen wollt, müsst Ihr während des Diktats "Und-Zeichen" sagen. Das "@"-Symbol für die Eingabe von E-Mail-Adressen gebt Ihr entweder mit dem englischen "at" ein, oder Ihr nutzt das Wort "Klammeraffe". Um "%" einzugeben, müsst Ihr "Prozentzeichen" sagen.

Etwas uneinheitlich ist die Eingabe von Währungssymbolen: "$" wird mit "Dollarzeichen" eingegeben, während "€" mit "Eurosymbol" und das britische "£" mit "Pfundsymbol" eingegeben werden. Das "+" wird durch das Wort "Pluszeichen", das "-" durch das Wort "Minuszeichen" eingegeben. Um Anführungszeichen zu setzen, benutzt Ihr "Zitat Anfang" und "Zitat Ende". Die Raute "#" gebt Ihr über das Wort "Nummernzeichen" ein.

Emoticons einfügen

Auch ein paar Emoticons können per Sprachbefehl eingegeben werden: Für ein lachendes Gesicht beispielsweise nutzt Ihr die Wörter "Smiley Gesicht". Für ein Emoticon mit nach unten hängenden Mundwinkeln benutzt Ihr "Trauriges Gesicht". Der zwinkernde Smiley kann über den Befehl "Zwinkerndes Gesicht" eingegeben werden, während bei "Lachendes Gesicht" ein ebensolches erzeugt.

Zusammenfassung

  • Per Spracheingabe könnt Ihr Siri auch Sonderzeichen diktieren
  • Diese startet Ihr durch Tippen auf das Mikrofon-Symbol neben der Leertaste
  • Der Befehl "Neue Zeile" ist das Äquivalent zur Enter-Taste
  • Viele Symbole können durch den entsprechenden Namen und das Wort "Zeichen" eingegeben werden, zum Beispiel "Dollarzeichen" für "$"
  • Auch die Eingabe von Emoticons ist möglich, beispielsweise "Zwinkerndes Gesicht für ";)"

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8 kommt angeb­lich mit Gesichts­er­ken­nung und über­ar­bei­te­tem 3D Touch
Christoph Groth9
Weg damit !62Ein Edge-Display im iPhone 8 wie in diesem inoffiziellen Konzept erfordert offenbar einige Anpassungen
Gesichtserkennung und neues 3D Touch – weil das iPhone 8 mit einem gekrümmten OLED-Display ausgestattet ist. Davon geht Apple-Kenner Ming-Chi Kuo aus.
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Supergeil !12Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !13Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.