Threema: So konfiguriert Ihr die WhatsApp-Alternative

Ohne die Threema ID könnt Ihr den Messenger nicht nutzen – er ist der Schlüssel, um Textnachrichten, Bild und Videos verschlüsselt zu versenden und zu empfanden. Wir erklären Euch, wir Ihr die WhatsApp-Alternative grundlegende konfiguriert.

Grundeinstellunge: Threema ID anlegen

Direkt nach dem Installieren und dem ersten Start von Threema werden Ihr danach gefragt, Eure Threema ID anzugeben oder eine solche anzukelen. Hierfür wird eine Zeichenkombination benötigt, die aus acht Buchstaben oder Zahlen besteht. Idealerweise enthält sie auch Großbuchstaben. Außerdem muss eine Telefonnummer oder eine E-Mail-Adresse angegeben werden, um die ID bestätigen zu können und den Schlüssel zu erhalten.

Wenn Ihr den Schlüssel vergessen habt, ist das Einloggen im Messenger nicht mehr möglich. Löst in einem solchen Fall die Verknüpfung zwischen der Threema ID und der angegebenen Kontaktmöglichkeit wieder auf. Das kann über die Herstellerweite von Threema geschehen.

Profilbild ändern

Da für Threema keine eigenen Profilbilder angelegt werden können, übernimmt der Messenger Bilder aus anderen Programmen, beispielsweise aus dem E-Mail-Konto. Das geschieht aber nur auf den Geräten von anderen Nutzern, die selbst eine Verknüpfung mit beispielsweise dem E-Mail-Konto herstellen müssen. So legen Nutzer des Instant Messengers selbst fest, welche Bilder sie zu ihren Kontakten angezeigt bekommen. Wer Threema auf einem Android-Gerät nutzt, bekommt das Bild des eigenen Android-Profils angezeigt. Dieses kann über die Kontakte ausgetauscht werden.

Threema ID übertragen oder löschen

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, regelmäßig ein Backup für die Threema ID anzulegen. Mit dem Backup habt Ihr die Möglichkeit, die ID auf ein anderes Smartphone zu übertragen. Dadurch sicher Ihr Euch für den Fall ab, dass Euer Smartphone verloren geht oder Ihr auf ein neues Gerät umsteigen wollt. Wie das geht? Öffnet in der Anwendung den Bereich "Meine ID" und wählt dort den Menüpunkt "Backup" aus, um ein Backup zu erstellen. Das Backup kann als QR-Code gespeichert werden, den Ihr mit dem neuen Smartphone einfach auslesen könnt.

Das Löschen einer ID bei Threema ist laut Hersteller nicht möglich. Dieses wird jedoch bei Inaktivität nach einem halben Jahr deaktiviert. Alternativ kann die Kontaktadresse mit einer neuen ID verknüpft werden, sodass die alte überschrieben wird.

Zusammenfassung

  • Wenn Ihr Threema nutzen wollt, braucht Ihr eine ID und einen dazugehörigen Schlüssel
  • Diesen erhaltet Ihr, sobald ein Account mit einer E-Mail-Adresse oder Handynummer eingerichtet wurdn
  • Für das Profilbild greift Threema auf andere Konten von zum Beispiel dem Mailprogramm zurück
  • Ein regelmäßiges Backup ist empfehlenswert, um die ID auf ein neues Smartphone übertragen zu können

Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp benö­tigt nun iOS 7: Ältere Versio­nen werden nicht mehr unter­stützt
Christoph Groth
Wenn Ihr weiterhin auf iOS 6 setzt, könnt Ihr WhatsApp künftig wohl nur noch ausgedruckt genießen
Zeit für ein Update: Wenn Ihr iOS-Nutzer seid und WhatsApp weiterverwenden möchtet, braucht Ihr ab sofort mindestens iOS 7.
Google Allo: Niemand will den smar­ten Messen­ger
Marco Engelien3
Weg damit !21Der Google Assistant ist der Star in Allo
Der nächste Google-Messenger, der nächste Flop. Offenbar reicht die Integration des Google Assistant nicht aus, um Google Allo zum Hit zu machen.
Poké­mon GO: Verbes­serte Nearby-Funk­tion erreicht Europa
Guido Karsten
Supergeil !10Dank des "Nearby"-Features ist der Pokéstop mit dem gesuchten Pokémon farblich markiert
Die Betreiber von Pokémon GO erweitern den Test des verbesserten Nearby-Features. Auch in Europa soll es nun ausprobiert werden können.