Wacken, Fusion und Co.: Apps für die Festival-Saison

Festival-Apps erleichtern Euch die Planung der einzelnen Tage und die Kommunikation
Festival-Apps erleichtern Euch die Planung der einzelnen Tage und die Kommunikation(© 2014 CC: Flickr/cgo2)

Wetter, Orientierung und Kommunikation: Große Menschenmengen im Freien bringen auf Festivals ganz spezielle Probleme mit sich. So kann es nach ausgelassenem Feiern beispielsweise mitunter schwierig werden, das eigene Zelt oder den Freundeskreis wiederzufinden. Hier findet Ihr eine Übersicht mit Festival-Apps, die Euch bei den Konzerten unter freiem Himmel nützlich sein können.

Apps zur Orientierungshilfe

Foursquare

In einer größeren Menschenmenge gehen die eigenen Freunde schnell verloren – und Telefonieren ist auf vielen Festivals aufgrund der Abgeschiedenheit und der Lautstärke ein Ding der Unmöglichkeit. Um die Gruppe wiederzufinden, können Apps wie Foursquare oder Glympse hilfreich sein. Foursquare ist in erster Linie dazu gedacht, sich mit Freunden zu verabreden oder zu sehen, wo sie hingehen möchten – auf einem mehrtägigen Festival mit vielen Bühnen kann das sehr praktisch sein. Foursquare ist gratis für mobile Geräte mit den Betriebssystemen iOS und Android erhältlich.

Glympse

Mit Glympse ist Verabreden nicht nötig: Per GPS könnt Ihr Eure Freunde direkt orten und Euch mit einer Karte zu Ihnen bringen lassen. Praktisch ist die Funktion, dass Nutzer der App festlegen können, wer sie für welchen Zeitraum orten darf. Auch Glympse ist für iOS und Android gratis erhältlich.

BC Tent Finder

Mit der Gratis-App BC Tent Finder für iOS könnt Ihr außerdem Euer Zelt lokalisieren, Euch per Kompass und Lampe hinführen lassen – und den Standort anderen Menschen mitteilen, wenn Ihr dort gefunden werden wollt.

Kommunikation über Gruppen

Joined

Telefonieren ist auf Festivals oft anstrengend – Verbindungen kommen nicht zustande oder Eure Freunde sind vor einer Bühne und können Euch nicht verstehen. Außerdem kann es sehr anstrengend sein, sich auf einem Festival telefonisch mit mehreren Leuten zu verabreden. Auch hier können entsprechende Apps helfen – empfehlenswert ist beispielsweise die App Joined, mit der Ihr eine Gruppe definieren könnt. Alle Mitglieder der Gruppe könnt Ihr dann per SMS oder über Facebook gleichzeitig kontaktieren. Auch das Orten der Freunde per GPS ist möglich – wenn diese die Ortungsdienste freigegeben haben. Joined steht kostenlos für iOS und Android in den jeweiligen App-Stores zum Download bereit.

WetterWarner für das passende Outfit

WetterWarner

Bevor Ihr vom Zeltplatz den Weg zur Bühne antretet, ist es sinnvoll, das Ihr Euch kurz über die Wetterlage informiert. Denn wenn es plötzlich zu regnen beginnt, kann der Weg zurück zum Zelt zu weit sein, um eine Regenjacke zu holen. Die Gratis-Anwendung WetterWarner für Android bietet zuverlässige Vorhersagen, da sie ihre Daten direkt vom Deutschen Wetterdienst bezieht. Bei Bedarf könnt Ihr auch einen Hintergrundservice aktivieren, der Euch automatisch warnt, wenn ein Unwetter aufzieht.

Für das iPhone ist die Gratis-App RegenRadar zu empfehlen, mit der Ihr live verfolgen könnt, wie sich ein Regenschauer entwickelt – so wisst Ihr auch Bescheid, ob es sich lohnt, einen Unterschlupf aufzusuchen.

Mit dem Smartphone Lautstärke einschätzen

Lärmmessung - Sound Meter

Wenn Ihr Euch vor der Bühne aufhaltet, kann es schwierig sein, die Lautstärke ohne Hilfsmittel realistisch einzuschätzen. Um Euch vor bleibenden Hörschäden zu bewahren, könnt Ihr dazu Euer Smartphone mit einer App zur Lärmpegelmessung nutzen. Ein Beispiel dafür ist die Anwendung Lärmmessung – Sound Meter, die kostenlos für Android erhältlich ist. Mit Ihr könnt Ihr Euch auch die Geräuschentwicklung an einem Ort in einem Diagramm anzeigen lassen, eine ideale Festival-App also. Für iOS ist die App Decibel 10th empfehlenswert, die ebenfalls kostenlos ist und einen vergleichbaren Funktionsumfang für das iPhone bietet.

Ganz einfach Musik identifizieren

Shazam

Welcher Song läuft gerade? Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Apps, mit denen Ihr über das Mikrofon Eures Smartphones Musik identifizieren könnt. Der bekannteste Dienst zur Musikerkennung ist nach wie vor Shazam – und dank seiner riesigen Datenbank auch der zuverlässigste. Mit Shazam könnt Ihr erkannte Titel häufig auch direkt bei iTunes oder Google Play kaufen oder die dazugehörigen Musikvideos auf Youtube angucken. Die App von Shazam ist für iOS und Android kostenlos erhältlich.

Offizielle Apps der einzelnen Festivals

Wacken Open Air Mobile App

Viele der großen Festivals bieten mittlerweile ihre eigene Festival-App an, um Euch einen zusätzlichen Service zu bieten. Mit diesen erhaltet Ihr außer dem Zeitplan und teilnehmenden Bands auch alle Neuigkeiten sowie Informationen zu An- und Abreise. Eine eigene App bietet beispielsweise das Metal-Festival Wacken Open Air an, die gratis für Android und iOS herausgebracht wurde. Zum W:O:A gibt es übrigens auch ein spezielles Festival-Handy: das Nokia 515 Wacken Edition. Auch die Veranstalter vom Hurricane Festival haben eine eigene App entwickelt, die ebenfalls gratis und für Android und iOS erschienen ist. Um Euer Smartphone für die Festival-Saison angemessen auszustatten, könnt Ihr Euch zudem von unseren Empfehlungen zu Schutzhüllen inspirieren lassen.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Darum enthält Google Maps enthält frei erfun­dene Stra­ßen
Guido Karsten
Das Kartenmaterial von Google Maps enthält mit voller Absicht der Macher auch einige Fehler
Einige Straßen und sogar Orte im Kartenmaterial von Google Maps gibt es gar nicht. Offenbar hat der Betreiber sie aber absichtlich eingefügt.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.