Wenn Siri nicht zuhört: So könnt Ihr mit dem iPhone chatten

Peinlich !17
Mit Siri chatten: Einfach auf "tippen" tippen und tippen.
Mit Siri chatten: Einfach auf "tippen" tippen und tippen.(© 2016 CURVED)

Siri kann eine echte Hilfe im Alltag sein. Leider versteht die Dame im iPhone nicht immer alles. Zum Glück könnt Ihr Eure Fragen auch eintippen.

Wer kennt das nicht? Ihr habt Siri eine Frage gestellt, doch als Antwort bekommt Ihr nicht die Infos, die Ihr Euch erhofft habt. Dafür nur einen Hinweis, dass der Sprachassistent Euch nicht verstanden hat. Das kann passieren, weil es um Euch herum zu laut ist oder weil Ihr undeutlich gesprochen habt. Macht aber nichts, Ihr könnt nämlich auch mit Siri chatten, also Eure Fragen eintippen. Dazu aktiviert Ihr den Assistenten und sagt ein kurzes Wort, wie etwa "Hey". Siri wird daraufhin eine Begrüßung liefern. Tippt dann einfach auf Zum Bearbeiten tippen. Schon könnt Ihr Euch schriftlich mit Siri austauschen.

Praktisch ist der Tipp vor allem in ruhigen Umgebungen. Denn Ihr könnt Siri auch so einstellen, dass sie gesprochene Antworten nur dann ausgibt, wenn der Klingelton-Schalter eingeschaltet ist. Dazu ruft Ihr in die Einstellungen, tippt auf Allgemein und dort auf Siri. Hier wählt Ihr Sprachfeedback aus und setzt das Häkchen bei Mit Schalter "Klingelton" steuern. Habt Ihr den Klingelton ausgeschaltet, ist es so, als würdet Ihr mit Siri chatten.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp testet veri­fi­zierte Firmen-Accounts
Über WhatsApp könntet Ihr bald mit Unternehmen kommunizieren
WhatsApp testet offenbar verifizierte Firmen-Accounts. Künftig könnten Nutzer dann mit Unternehmen, über den Messenger in Verbindung treten.
HomePod: Apple betont Sicher­heit von Audio­auf­nah­men und Nutzer­da­ten
Der HomePod von Apple erfasst den Raum zur Tonverbesserung
Der HomePod kann Räume erfassen und Sprachbefehle aufzeichnen. Apple hat nun erklärt, wie das Unternehmen mit diesen Daten umgeht.
Apples ARKit holt a-has "Take On Me"-Musik­vi­deo in die eige­nen vier Wände
Guido Karsten
YouTube Trixi Studios Take on Me
Das damals aufwendige Video zu a-has "Take on Me" verbindet Zeichnungen mit echten Filmaufnahmen. Mit Apples ARKit ist dieser Effekt schnell kopiert.