WhatsApp löschen und Abo kündigen unter Android

Das Löschen von WhatsApp unter Android erfordert nur wenige Schritte
Das Löschen von WhatsApp unter Android erfordert nur wenige Schritte(© 2014 Whatsapp, CURVED Montage)

WhatsApp auf einem mobilen Gerät löschen? Nicht nur der mangelhafte Datenschutz von Facebook bringt viele Nutzer dazu, den beliebten Messenger-Dienst vom eigenen Gerät zu entfernen; auch der Kauf eines neuen Smartphones kann diesen Vorgang erforderlich machen.

Damit WhatsApp wirklich vom eigenen Smartphone verschwindet, ist es ebenfalls erforderlich, den Account zu löschen – denn nur so wird die Verknüpfung zu der alten Handynummer ebenfalls gelöst. Wir erklären Euch Schritt für Schritt, was es beim Löschen von WhatsApp von Eurem Android-Gerät zu beachten gilt.

WhatsApp-Abo kündigen

Mit dem Löschen der App habt Ihr Euch noch nicht von WhatsApp abgemeldet – dazu ist auch die Kündigung Eures Accounts nötig. Dabei solltet Ihr beachten, dass mit der Löschung Eures Accounts auch Eure bereits bezahlte Gebühr verfällt. Wenn Ihr Euch mit einem neuen Gerät einen neuen Account einrichtet, müsst Ihr nach Ablauf der zwölf Gratis-Monate erneut zahlen. Wir haben eine Übersicht zu den Gebühren zusammengestellt.  Außerdem solltet Ihr daran denken, dass auch Eure Chat-Verläufe und Nachrichten mit dem Löschen des Accounts verloren gehen.

Um den Account zu löschen, müsst Ihr zunächst die WhatsApp-App auf Eurem Tablet oder Smartphone öffnen. Tippt auf die kleinen Punkte, die sich am rechten oberen Bildschirmrand befinden, und wählt den Punkt "Einstellungen" aus. Öffnet nun den Menüpunkt "Account" und anschließend den Punkt "Meinen Account löschen". Zur Bestätigung des Vorgangs ist es erforderlich, dass Ihr Eure Handynummer inklusive des Ländercodes eingebt. Anschließend tippt Ihr einfach auf "Meinen Account löschen", um den Vorgang abzuschließen.

WhatsApp vom Gerät löschen

Nachdem Ihr Euren Account gekündigt habt, könnt Ihr die App auf Eurem Android-Gerät deinstallieren. Öffnet hierzu die "Einstellungen" und tippt unter dem Menüpunkt "Gerät" auf den Punkt "Apps". Hier sind alle Anwendungen aufgelistet, die auf Eurem Smartphone oder Tablet installiert sind. Wählt in der Liste die App WhatsApp aus – im Folgenden wird sich ein Info-Fenster öffnen. Dort müsst Ihr lediglich auf "Deinstallieren" tippen, um WhatsApp dauerhaft von dem Gerät zu entfernen.

Anderen Messenger ausprobieren

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an vergleichbaren Messenger-Diensten, die teilweise einen größeren Funktionsumfang bieten als WhatsApp. Wenn Ihr Euch also beispielsweise aus Datenschutzgründen von WhatsApp trennen wollt, gibt es eine Reihe an Alternativen, die wir in einer Liste zusammengestellt haben. Bedenkt dabei aber, dass auch eure Freunde den Wechsel vollziehen müssen, damit Ihr Ihnen weiterhin bequem Nachrichten schicken könnt.

Zusammenfassung

  • Wenn Ihr WhatsApp von einem Android-Gerät entfernen wollt, müsst Ihr zunächst Euren Account löschen
  • Tippt dafür auf die drei Punkte am oberen Bildschirmrand und wählt "Einstellungen | Account | Meinen Account löschen"
  • Wählt nach der Eingabe der Handnummer den Punkt "meinen Account löschen" aus
  • Um die App selbst von dem Gerät zu entfernen, wählt Ihr "Einstellungen | Gerät | Apps" aus
  • Dort tippt Ihr auf WhatsApp und anschließend auf "Deinstallieren"

Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 kommt am 29. März: Keynote-Termin ist offi­zi­ell
Jan Johannsen2
Her damit !12Samsung stellt das Galaxy S8 am 29. März vor.
Samsung hat bei seiner MWC-Pressekonferenz das Galaxy S8 nicht vorgestellt, aber das Datum für die Vorstellung bekanntgegeben.
Huawei P10 im Test: das Insta­gram-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Felix Disselhoff13
Her damit !32Das Huawei P10 in Graphite Black
Schickes Design, Top-Kamera und schnelle Hardware: Warum das Huawei P10 der Star des Mobile World Congress in Barcelona ist.
Samsung Galaxy Book im Test: das Tablet für Profis im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien4
Her damit !7Das Samsung Galaxy Book
Samsung Galaxy Tab Pro S ist ein sperriger Begriff. Das findet auch Samsung und nennt den Nachfolger schlicht Galaxy Book. Was es kann? Das Hands-on.