WhatsApp-Nummer ändern ohne Kontakte zu verlieren

Der Rufnummerwechsel ist kein Problem mehr.
Der Rufnummerwechsel ist kein Problem mehr.(© 2014 CC: Flickr/King....)

Als im Oktober 2013 eine neue Version von WhatsApp erschien, hielt ein heiß ersehntes Feature die Anwendung Einzug in den beliebten Instant Messenger – endlich wurde es möglich, die WhatsApp-Nummer zu ändern, ohne sich ein neues Benutzerkonto anzulegen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Beim Nummernwechsel gehen nun nicht mehr alle Chat-Verläufe, Kontakte und Daten verloren.

Eine Rufnummer gleichzeitig pro WhatsApp-Account erlaubt

Seit jeher ist WhatsApp an die Rufnummer des Smartphones gebunden und lässt pro Nutzerkonto genau eine Telefonnummer und genau ein Gerät zu, die Nutzung desselben Accounts auf mehreren Geräten ist also nicht möglich. Jeder Wechsel des Geräts muss zunächst verifiziert werden; eine Änderung der Nummer war lange Zeit gar nicht möglich – neue Nummer hieß immer auch neuer Account. Das ist seit dem Oktober-Update anders und die Messaging-App bringt eine Funktion zur Änderung der Telefonnummer mit, bei der alle mit dem Nutzerkonto zusammenhängenden Daten von der alten Nummer gelöst an eine neue übertragen werden können.

WhatsApp-Nummer ändern und Daten mitnehmen

Der Umzug zu einer neuen WhatsApp-Nummer lässt sich in der App selbst vornehmen – das Vorgehen ist bei Android, iOS, Blackberry, Nokia 40 identisch. Voraussetzung ist, dass die Zielrufnummer bereits SMS und Anrufe empfangen kann, damit die Verifizierung der Account-Migration möglich ist. Eine entsprechende Option findet sich unter „Einstellungen | Account | Nummer ändern“. Anschließend müssen beide Rufnummern eingegeben werden, im oberen Feld die bisherige und im unteren die neue. Nach einem Tippen auf „Fertig“ durchläuft die neue WhatsApp-Nummer dieselbe Verifizierungs-Routine, die du bereits zu ganz zu Beginn bei der Neueinrichtung des Nutzerkontos absolviert hast. Abschließendwerden sämtliche WhatsApp-Daten von der alten Nummer zur neuen verschoben.

Die alte Nummer wird für ein neues Benutzerkonto frei

Letztendlich gleicht der Umzug zu einer neuen WhatsApp-Nummer dem Erstellen eines neuen Accounts mit anschließender Löschung des alten. Damit wird die alte Rufnummer zugleich auch wieder frei für einen neuen Account. Wird die App gelöscht und neu installiert, kann der Messenger wieder mit der ursprünglichen Telefonnummer genutzt werden – allerdings mit einem neuen Nutzerkonto und damit ohne die alten Chat-Verläufe, Kontakte und Daten. WhatsApp ist nach wie vor auf genau eine Telefonnummer und genau ein Gerät pro Account beschränkt.

Zusammenfassung

  • Jeder WhatsApp-Account ist an eine Rufnummer gebunden
  • Seit Oktober 2013 besitzt der Instant Messenger eine Funktion, mit die Rufnummer ohne Datenverlust geändert werden kann
  • Die alte Telefonnummer wird wieder für WhatsApp freigegeben

Weitere Artikel zum Thema
Vertrau­ens­wür­dige Kontakte: Neue Google-App zeigt den Stand­ort von Freun­den
Marco Engelien
Wenn Ihr wollt, das jemand ein Auge auf Euch hat, sendet Ihr einfach den Standort.
Googles neue App "Vertrauenswürdige Kontakte" teilt Euren Standort mit Euren Freunden und umgekehrt: So soll im Notfall jeder jeden im Blick haben.
Netflix: Luke Cage kriegt zweite Staf­fel
Michael Keller
Netflix führt die Marvel-Serie Luke Cage fort
Die erste Staffel der Netflix-Serie ist offenbar ein voller Erfolg: Der Marvel-Held Luke Cage wird auch abseits der Defenders wieder zu sehen sein.
Poké­mon GO: Größe­rer Sicht­ra­dius und mehr Pres­tige beim Arena-Trai­ning
Jan Johannsen
Die überarbeitet "In der Nähe"-Funktion zieht weitere Änderungen nach sich.
Anfang Dezember gab es zwei kleinere Veränderungen bei Pokémon GO: Niantic hat den Sichtradius erhöht und den Prestigegewinn in Arenen angeglichen.