Wie sinnvoll sind Ersatz-Akkus von Drittanbietern?

Müssen zum Aufladen Original-Akkus verwendet werden?
Müssen zum Aufladen Original-Akkus verwendet werden?(© 2014 iStock/Tolola)

Ein neuer Akku kann die Laufzeiten von einem älteren Smartphone entscheidend verlängern – doch nicht jeder Ersatz-Akku ist qualitativ hochwertig. Lohnt es überhaupt, einen günstigen Ersatz-Akku eines Drittanbieters zu kaufen und worauf ist dabei zu achten?

Und welche Gründe sprechen wiederum dafür, doch zum Original-Ersatzteil des Herstellers zu greifen, das eine höhere Qualität verspricht? Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, um Euch die Auswahl zu erleichtern.

Preis oder Qualität?

Das beste Argument für einen nicht-originalen Ersatz-Akku sind die geringeren Kosten: Bei einem Blick in gängige Online-Shops wird schnell deutlich, wie gewaltig die Preisunterschiede bei Ersatz-Akkus für Smartphones sind. Bis zu 50 Euro Unterschied lassen zwischen den Original-Ersatz-Akkus der Smartphone-Hersteller und Nachbauten feststellen. Dabei werden allerdings viele Produkte als "Original" bezeichnet, die in Wirklichkeit nur Kopien sind. Diese weisen zwar nicht zwangsläufig eine schlechtere Qualität auf als Original-Akkus; die Wahrscheinlichkeit für Sicherheitsmängel und eine kürzere Lebensdauer ist aber im Vergleich deutlich höher. Allerdings gilt vor allem bei älteren Smartphone-Modellen: In neueren Akkus wird oftmals eine bessere Technologie verbaut – selbst dann, wenn sich nicht um ein Original-Ersatzteil handelt.

Beim Zubehör Original und Kopie auseinanderhalten

Trotzdem ist es im Zweifel für die Laufzeit des Smartphones besser, ein Original-Ersatzteil zu kaufen. Um bei dem reichhaltigen Angebot an Zubehör im Internet Originale von Kopien unterscheiden zu können, sind folgende Merkmale entscheidend: Achtet vor allem auf die korrekten Schreibweisen von Produktnamen und Seriennummern, um Kopien zu erkennen. Denn oftmals lassen sich in den Produktbezeichnungen Fehler finden, wenn es sich nicht um einen originalen Ersatz-Akku handelt.

Ersatz-Akku nach Händler auswählen

Bei Stichproben der Stiftung Warentest wurde festgestellt, dass auch in Geschäften von Herstellern mitunter Kopien von Ersatz-Akkus in Originalverpackungen verkauft wurden. Die Risiken bei nicht originalen Ersatzteilen seien laut Verbraucherschützern aber gering – deshalb ist es vor allem entscheidend, bei dem Kauf auf die Vertrauenswürdigkeit des Händlers zu achten. Zertifikate und Gütesiegel können dabei helfen, in dem großen Angebot verlässliche Anbieter für Zubehör zu finden. Wählt im Zweifelsfall nicht das günstigste Angebot aus und setzt auf bekannte Hersteller.

Nachbauten von Ersatz-Akkus für das Smartphone gibt es zum Beispiel von der Firma "Hama"; auch Kopien von  "Conrad Electronic" weisen eine ähnlich gute Qualität auf wie die Originale. Der Vorteil bei solchen Händlern ist, dass bei Mängeln der Produkte die gesetzliche Garantie in Anspruch genommen werden kann.

Zusammenfassung

  • Mit einem Ersatz-Akku kann die Laufzeit eines Smartphones deutlich verlängert werden
  • Die großen Preisunterschiede zwischen Originalen und Kopien haben Auswirkungen auf die Qualität beim Zubehör, auch wenn die Sicherheit in der Regel nicht gefährdet ist
  • Wenn Ihr einen Nachbau wählt, solltet Ihr auf die Seriosität des Anbieters achten, um die Wahrscheinlichkeit von Produktfehlern zu minimieren und den Anspruch auf Garantie zu erhalten

Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.
Google arbei­tet an smar­ten Drag'n'Drop-Featu­res für Android
1
Das Patent von Google beschreibt ein neues Drag'n'Drop-System für Inhalte
Inhalte via Drag'n'Drop zwischen mehreren Apps verschieben: Google arbeitet an einem Android-Feature, das Euch die Bedienung erleichtern könnte.
Bug in iOS: Durch diese Eingabe friert das Kontroll­zen­trum ein
1
Bei einem bestimmten Handgriff sieht Euer iPhone rot und reagiert nicht mehr
Das iPhone gezielt und absichtlich zum Absturz führen: Unter iOS ist ein Bug vorhanden, der Apple-Geräte zum Absturz bringen kann.