WLAN und Bluetooth unter iOS 11 abschalten: So geht's richtig

Peinlich !56
Im Kontrollzentrum von iOS 11 trennt Ihr nur WLAN und Bluetooth-Verbindungen, schaltet die drahtlosen Übertragungsstandards aber nicht aus.
Im Kontrollzentrum von iOS 11 trennt Ihr nur WLAN und Bluetooth-Verbindungen, schaltet die drahtlosen Übertragungsstandards aber nicht aus.(© 2017 CURVED)

Apple hat für iOS 11 das Kontrollzentrum komplett neu gestaltet. Über die Schaltflächen lassen sich WLAN und Bluetooth allerdings nicht vollständig ausschalten. Dafür müsst Ihr tiefer in die Einstellungen von iPhone und iPad eintauchen.

Im Kontrollzentrum steht bei den Schaltflächen für WLAN oder Bluetooth zwar, dass sie ausgeschaltet sind. Sind sie aber gar nicht. Mit einem Klick trennt Ihr nur die aktuellen Verbindungen, schaltet die drahtlosen Übertragungsstandards aber nicht komplett aus. Die Verbindung zur Apple Watch oder zum Apple Pencil sollen so erhalten bleiben. Besonders kurios: Um fünf Uhr morgens hebt iOS 11 die im Kontrollzentrum vorgenommene Deaktivierung täglich wieder auf, sodass sich Euer iPhone oder iPad wieder automatisch mit einem WLAN oder bekannten Bluetooth-Geräten in der Nähe verbinden. Durch die neue Funktionsweise will Apple gewährleisten, dass Funktionen wie AirDrop oder AirPlay und gekoppelte Apple-Geräte jederzeit reibungslos funktionieren.

Flugmodus oder ein Ausflug in die Einstellungen

Im Kontrollzentrum gibt es eine Brechstange, um WLAN und Bluetooth zu deaktivieren: den Flugmodus. Dann ist man aber auch telefonisch nicht mehr erreichbar. Feiner lässt sich nur in den Einstellungen arbeiten. Dort stehen die Untermenüs für WLAN und Bluetooth immerhin weit oben. Doch der Klick hinein bleibt einem nicht erspart, um die Verbindungen vollständig abzuschalten. Dies ist vor allem bei Bluetooth aus Sicherheitsgründen empfehlenswert, wenn Ihr kein eigenes Gerät verbunden habt. Und sucht das iPhone oder iPad unterwegs nicht unnötig nach drahtlosen Netzwerken, verbraucht es weniger Strom.


Weitere Artikel zum Thema
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido1
Her damit !5Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller2
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.
Apple will eure Augen bei iPhone-Nutzung im Dunkeln schüt­zen
Francis Lido3
Night Shift steht auf iPhones seit iOS 9.3 zur Verfügung
Helle Smartphone-Displays blenden ihre Nutzer beim Einschalten. Apple könnte das in Zukunft mit einem Sensor verhindern.