Bestellhotline: 0800-0210021

Xiaomi Mi 11 und Mi 11 Pro: Das könnt ihr von den Flaggschiffen erwarten

MIUI 12 Leak: Xiaomi veröffentlicht versehentlich erste Screenshots
Der Nachfolger des Xiaomi Mi 10 Pro (Bild) steht schon in den Startlöchern (© 2020 Via Instagram @xiaomi.deutschland )
11
profile-picture

08.12.20 von

David Wagner

Mit der neuen Mi-11-Serie wird Xiaomi schon bald seine neuen Flaggschiffe vorstellen. Natürlich gibt es im Vorfeld eine Menge von Gerüchten, die wir euch nicht vorenthalten möchten. In unserer Übersicht erfahrt ihr, was ihr von Xiaomis Top-Modellen erwarten dürft.

Schon seit einer Weile flattern Gerüchte rund um das Xiaomi Mi 11 und Mi 11 Pro durchs Netz. Wir haben die durchgesickerten Informationen einmal für euch zusammengefasst und schauen, worauf ihr euch beim kommenden Flaggschiff einstellen solltet. Viele Details basieren noch auf Spekulationen, aber zumindest ein klein wenig hat Xiaomi schon ausgeplaudert.

Chipsatz wurde schon bestätigt

Das Mi 11 und Mi 11 Pro werden beide zur absoluten Oberklasse gehören, entsprechend starke Specs sind hier zu erwarten. Inzwischen hat Xiaomi auch wenig überraschend angekündigt, dass in der Mi-11-Serie der neueste Qualcomm-Chipsatz Snapdragon 888 zum Einsatz kommt. Dazu gibt es bei beiden Modellen angeblich 8 GB Arbeitsspeicher, wobei auch ein Pro-Modell mit 12 GB im Raum steht.

 Die Xiaomi-Mi-11-Serie setzt auf den Snapdragon 888 von Qualcomm. Dieser ist durch das integrierte 5G-Modem effizienter als sein Vorgänger.
Die Xiaomi-Mi-11-Serie setzt auf den Snapdragon 888 von Qualcomm. Dieser ist durch das integrierte 5G-Modem effizienter als sein Vorgänger. (© 2020 Xiaomi )

Handlich werden die neuen Flaggschiffe von Xiaomi nicht, ihr dürft mit einer Display-Diagonale von deutlich über 6 Zoll rechnen. Mit dem iPhone 12 mini hat Apple zwar wieder ein handliches Flaggschiff auf den Markt gebracht, im Android-Kosmos bleiben die Geräte voraussichtlich aber auch 2021 noch deutlich größer. 2020 haben praktisch alle Xiaomi-Flaggschiffe ein 6,67-Zoll-Display verwendet, von einer ähnlichen Diagonale würden wir beim Mi 11 ausgehen.

Unsere Empfehlung

Anzeige
Mi 10T Pro Schwarz Frontansicht 1
Xiaomi Mi 10T Pro + O2 Free M Boost 40 GB
  • 40 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 225 MBit/s)
  • Connect Funktion (Vertrag mit bis zu 10 SIM-Karten nutzen)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
mtl./24Monate: 
35,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop

Curved oder flach: Ihr habt die Wahl

Beide Modelle sollen auf ein 1440p-AMOLED-Panel setzen. Damit bekommt ihr starke Schwarzwerte, einen hohe Dynamikumfang und starken Kontrast. Dazu kommt eine Bildwiederholrate von 120 Hertz, die seit dem Galaxy S20 praktisch der neue Standard für Flaggschiffe ist.

An einem weiteren Detail des Displays scheiden sich die Geister. Denn Xiaomi soll beim Mi 11 und Mi 11 Pro auf ein Quad-Curve-Display setzen. Der Bildschirm soll also auf allen Seiten abgerundet sein. Ob dies für euch ein Mehrwert ist, oder ihr flaches Glas auf der Vorderseite bevorzugt, ist letztendlich Geschmacksache. Wenn euch Xiaomi hier nicht zusagt, dann könnte vielleicht das Galaxy S21 etwas für euch sein.

Samsung Galaxy S9
Bisher sind Smartphone-Displays (Bild: Galaxy S9) meist nur links und rechts gebogen (© 2019 CURVED )

Unsicherheit bei Kamera-Details

Mit 108 Megapixeln hat Xiaomi schon jetzt die hochauflösendste Smartphone-Kamera überhaupt auf dem Markt, aber 2021 soll der Konzern beim Mi 11 Pro noch eine Schippe drauflegen. Ein Gerücht spricht von einem 192-MP-Sensor, der noch in diesem Jahr von Samsung enthüllt wird. Durch Zusammenrechnung von vier Pixeln erreicht das finale Foto dann eine Auflösung von 48 Megapixeln. Dazu soll es einen fünffachen optischen Zoom und eine Ultraweitwinkel-Kamera geben, aber die Informationen zur Kamera bleiben am unsichersten.

Im normalen Mi 11 soll die Kamera auf bekannte Technik setzen. Hier kommt wieder der bekannte 108-Megapixel-Sensor zum Einsatz, dazu ein Ultraweitwinkelobjektiv mit 13-MP-Sensor und eine 50-MP-Tele-Kamera. Welche Zoom-Stufe das Mi 11 erreichen kann, ist bislang leider noch nicht bekannt.

Superschnelles Laden bald auch in Deutschland

Ein wesentlicher Unterschied zwischen Mi 11 und Mi 11 Pro findet sich vermutlich auch beim Akku. Möglicherweise setzen zwar beide Modelle auf einen 5000 mAh großen Akku, nutzen aber unterschiedlich schnelle Ladetechnologien. Beim normalen Modell wird mit bis zu 50 Watt aufgeladen, während die Pro-Version ganze 120 Watt packen soll. Mit dem Mi 10 Ultra hat Xiaomi schon ein Gerät mit 120-Watt-Laden auf dem Markt, in Deutschland ist das Gerät allerdings nicht erschienen.

Bei der Mi-10-Serie hat Xiaomi durch recht hohe Preise überrascht und auch die neuen Modelle werden wohl nicht günstiger. Im Raum stehen Preise zwischen 3999 chinesischen Yuan (Mi 11) und 5299 Yuan (Mi 11 Pro), umgerechnet also etwa 505 und 670 Euro. Die Mi-10-Serie kostete ähnlich viel in der Heimatwährung, in Europa hingegen wurde eine UVP von 799 (Mi 10) und 999 Euro (Mi 10 Pro) aufgerufen. Von einem günstigeren Preis für die neuen Flaggschiffe gehen wir nicht aus.

Mi 11 5G Blau Frontansicht 1 Deal
Xiaomi Mi 11 5G + O2 Free M 20 GB
mtl./24Monate: 
39,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Mi 10T Lite mit TW Earbuds Basic 2 Grau Frontansicht 1 Deal
Xiaomi Mi 10T Lite + BLAU Allnet XL 7 GB + Xiaomi Mi True Wireless Earbuds Basic 2
mtl./24Monate: 
19,99 €
15,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema