Xperia X Performance: Akku-Tipps für eine längere Laufzeit

Die Leistung des Xperia X Performance geht zulasten des Akkus
Die Leistung des Xperia X Performance geht zulasten des Akkus(© 2016 CURVED)

Sonys Xperia X Performance tritt als Top-Modell die Nachfolge der Z-Serie an. Mit dem flotten Snapdragon 820 ausgestattet, ist die Leistung des Smartphones zwar hoch, dies erfordert aber auch entsprechend viel Energie. Mit einigen Kniffen lässt sich die Laufzeit aber etwas verlängern, damit Ihr nicht im entscheidenden Moment ohne Euren elektronischen Begleiter dasteht.

Energiehunger des Displays zügeln

Einer der größten Stromfresser in einem Smartphone ist das Display. Das trifft besonders auf aktuelle Top-Modelle zu, die mit immer höheren Auflösungen und immer stärkerer Leuchtkraft um die Aufmerksamkeit der Kunden buhlen. Zweifellos ist es von Vorteil, wenn das Display Eures Xperia X Performance auch bei grellem Sonnenschein problemlos lesbar ist. Dennoch solltet Ihr Euch fragen, ob die dafür nötige Helligkeit den damit einhergehenden Anstieg des Energieverbrauchs wirklich Wert ist.

Als Minimum solltet Ihr daher die Automatische Helligkeit aktivieren. Ihr findet die Option unter "Einstellungen | Bildschirm und Hintergründe". Das Smartphone registriert dann per Sensor die Umgebungsbeleuchtung und passt den Bildschirm ohne Euer Zutun daran an. Noch mehr Akku spart Ihr natürlich, wenn Ihr den Regler für die Helligkeit ohne Wenn und Aber einfach auf die geringste Stärke stellt.

Automatische Deaktivierung festlegen

Ein eingeschalteter Bildschirm kostet das Xperia Xperformance aber auch bei geringster Helligkeit in jeder Sekunde Strom. Ihr solltet daher darauf achten, dass das Display stets nur so lange eingeschaltet ist, wie nötig. Um den Screen nicht jedes Mal manuell ausschalten zu müssen, empfiehlt es sich, den automatischen Timer auf eine möglichst kurze Zeit einzustellen. Selbst wenn Ihr dann einmal nach einer geschriebenen Message das Smartphone aus der Hand legt, ohne den Bildschirm ausgeschaltet zu haben, erledigt die Hardware es ganz alleine für Euch.

Unter "Einstellungen | Display und Hintergründe | Ruhezustand" dürft Ihr einen Wert festlegen. Das Maximum liegt bei 10 Minuten, das Minimum bei 15 Sekunden. Wählt am besten die kürzeste Dauer aus und schaut, ob das Xperia X Performance im Alltag so noch bequem für Euch nutzbar ist. Länger als 30 Sekunden dürfte aber in den seltensten Fällen wirklich notwendig sein.

Energiesparmodus aktivieren und auf GPS verzichten

Das Xperia X Performance besitzt überdies einen nativen Energiespar-Modus, der möglicherweise auch für Euch infrage kommt. Allerdings erkauft die Einstellung das Plus an Laufzeit durch teils drastische Maßnahmen – überlässt Euch aber immerhin die Wahl. So lässt sich hier etwa festlegen, ob die Rechenleistung automatisch gedrosselt werden darf, Datenverkehr im Hintergrund zugelassen ist oder die Anzeige nur in Graustufen erfolgt. Ein farbloses Display ist zwar nicht schön, im Notfall aber besser als ein ausgeschaltetes Smartphone. Das geht unter "Einstellungen | Akku".

Neben dem Display zehrt auch die Standortbestimmung via GPS beständig am Akku. Wenn Ihr unterwegs nicht auf das Feature verzichten könnt, dann schaltet es einfach in den separaten Energiespar-Modus. Ihr findet die Option unter "Einstellungen | Allgemein | Standort | Modus". Hier deaktiviert Ihr GPS für Euer Xperia X Performance auf Wunsch auch ganz. Animierte Wallpaper sind übrigens ebenfalls wahre Stromfresser. Verzichtet daher am besten auf derartige Spielereien.

Zusammenfassung:

  • Das Display eines Smartphones benötigt viel Energie
  • Regelt die Helligkeit unter "Einstellungen | Display und Hintergründe" daher so weit herunter wie möglich
  • Aktiviert alternativ die automatische Helligkeitsanpassung
  • Legt eine möglichst kurze Dauer fest, nach der sich der Screen des Xperia X Performance von alleine ausschalten soll
  • Aktiviert unter "Einstellungen | Akku" den integrierten Energiespar-Modus mit teils tiefgreifenden Einschnitten, etwa einem Graustufen-Modus
  • Deaktiviert GPS oder nutzt den dafür vorgesehenen Energiespar-Modus unter "Einstellungen | Allgemein | Standort | Modus"
  • Verzichtet auf animierte Hintergründe

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1
Nach der Beta könnten das Galaxy S7 und S7 Edge direkt das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten
Das Galaxy S7 und S7 Edge könnten direkt Android 7.1.1 Nougat erhalten: Dies geht zumindest aus dem Screenshot eines Beta-Testers hervor.
Videos herun­ter­la­den in Chrome für Android: So funk­tio­niert's
Marco Engelien
Zum Herunterladen tippt Ihr in Chrome einfach auf den Pfeil.
Der Chrome-Browser für Android hat eine neue Funktion erhalten. Ab sofort könnt Ihr Webseiten und Videos offline speichern. So geht's.
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien5
Weg damit !15"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.