Xperia X Performance: Kamera-Tipps für schönere Fotos

Das Sony Xperia X Performance ist mit hochauflösenden Kameras ausgestattet
Das Sony Xperia X Performance ist mit hochauflösenden Kameras ausgestattet(© 2016 CURVED)

Das Xperia X Performance tritt als neues Top-Modell die Nachfolge des Xperia Z5 an. Als Flaggschiff ist es mit erstklassiger Kamera-Hardware ausgestattet – sowohl auf der Rückseite mit 23 MP als auch auf der Front mit immerhin noch 13 MP. Spitzen-Hardware ist natürlich nicht automatisch ein Garant für gelungene Fotos, weshalb wir Euch im Folgenden einige Tipps geben, wie Euch möglichst gute Aufnahmen mit dem Smartphone gelingen.

Schneller knipsen

Ein Hinweis zu Beginn: Wenn Ihr mit dem Xperia X Performance hochauflösende Selfies knipsen wollt, dann müsst Ihr zunächst die Auflösung der Frontkamera auf 13 MP stellen. Standardmäßig sind nämlich nur 8 MP eingestellt. Das spart zwar Speicherplatz, geht aber auf Kosten der Bildqualität.

Bei Schnappschüssen kommt es auf jede Sekunde an. Das Xperia X Performance ist zu diesem Zweck mit einem gesonderten Kamera-Button ausgestattet: Ein Druck weckt das Smartphone automatisch aus seinem Lockscreen-Schlummer auf und stellt Euch die App binnen zwei Sekunden zur Verfügung.

Immer nah ran – trotz Zoom

Das Xperia X Performance bietet einen Fünffach-Zoom ohne Qualitätseinbußen. Doch je weiter Ihr hineinzoomt, desto größer ist auch die Gefahr, dass das Bild verwackelt. Auf einen optischen Bildstabilisator hat Sony beim Design der Hardware jedoch verzichtet. Sollte Euer Motiv also in Fußreichweite liegen, dann geht besser so nah ran wie möglich, anstatt den Zoom zu verwenden.

Damit die Fotos nicht verwackeln, ist ein fester Stand überdies unabdingbar. Haltet das Smartphone daher am besten mit beiden Händen fest und atmet kurz vor der Betätigung des Auslösers aus und haltet den Atem kurz an. Alternativ legt Ihr das Gerät einfach behutsam auf eine feste Oberfläche. Falls Ihr mit den Ergebnissen trotzdem nicht zufrieden seid, kommt möglicherweise die Anschaffung eines Smartphone-Stativs infrage.

Der Goldene Schnitt

Mit der richtigen Bildaufteilung kommt ein Motiv am besten zur Geltung. In der Regel ist der ideale Platz des fotografierten Objekts nicht in der Mitte des Bildes, wobei es natürlich stets Ausnahmen gibt. Die korrekte Umsetzung ist allerdings nicht ganz leicht. Eine Vereinfachung des Goldenen Schnitts ist die sogenannte Drittel-Regel: Teilt das Bild gedanklich in neun gleich große Teile mit je zwei horizontalen und zwei vertikalen Linien.

Auf Wikipedia findet Ihr einige Beispiele dafür. In den meisten Fällen sorgt die Anwendung für einen besseren Eindruck Eures Fotos. Am besten experimentiert Ihr aber mit diesem Wissen im Hinterkopf herum, um herauszufinden, wann Ihr die Drittel-Regel lieber brecht. Es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Zusammenfassung:

  • Die Frontkamera des Xperia X Performance löst zwar mit 13 MP auf, allerdings sind nur 8 MP voreingestellt
  • Mit dem Kamera-Button startet Ihr die App in Windeseile
  • Das Smartphone beherrscht fünffachen Zoom ohne Verlust der Fotoqualität, jedoch steigt die Gefahr verwackelter Bilder
  • Einen optischen Bildstabilisator besitzt das Xperia X Performance nicht – geht deshalb am besten so nah ans Motiv heran wie möglich
  • Behaltet die Drittel-Regel im Hinterkopf, auch wenn Ihr sie nicht anwendet

Weitere Artikel zum Thema
Videos herun­ter­la­den in Chrome für Android: So funk­tio­niert's
Marco Engelien
Her damit !5Zum Herunterladen tippt Ihr in Chrome einfach auf den Pfeil.
Der Chrome-Browser für Android hat eine neue Funktion erhalten. Ab sofort könnt Ihr Webseiten und Videos offline speichern. So geht's.
iPhone 7: Wasser im Laut­spre­cher? Diese App könnte helfen
Unfassbar !6Mit einem Trick soll sich Wasser leichter aus dem iPhone 7-Lautsprecher entfernen lassen
Das iPhone 7 soll Wasser wie die Apple Watch Series 2 ausstoßen können. Dafür werde allerdings eine App benötigt, die hochfrequente Töne beherrscht.
Google Drive: Android-Backups können nun einge­se­hen werden
Her damit !6Künftig könnt Ihr auch WhatsApp-Chatverläufe über Google Drive sichern
Mit dem neuesten Update für die Google Drive-App könnt Ihr ein erstelltes Backup detailliert einsehen. Zudem können jetzt auch Apps gesichert werden.